Montag, 22. September 2014

bunter s/w fokus


mein Beitrag zum s/w Fokus am Montag bei Christa (What I Love) ist bunt .

im Nachbarort war buntes Treiben mit Flohmarkt und den üblichen Buden und Belustigungen. Ich habe auf diesem Flohmarkt bis auf etwas Osterdeko noch nie etwas gefunden, was mein Herz begehrt hätte. Trotzdem schlendern wir immer gern die Stände entlang. Irgendwann wird schon ein Schnäppchen dabei sein.


im Fokus die Farbe Rot betont und bei diesem Motiv wirkt selbst die s/w Version wirkt irgendwie noch fröhlich




keine gescheiten Flohmarktartikel aber Fressalien ...


und  Ballspiele. Es sieht so aus, als spiele man mit zwei verschiedenen Ballgrößen ;- )
 aber das täuscht


Kutschfahrten mit zugstarken PS


und, am Rande bemerkt: Fahrräder sind ein allgegenwärtiges Phänomen



Kann mir im übrigen jemand verraten, wie ich bei meinem Blog die obere Zeile wiederbekomme? Jene, wo "anmelden", neuerPost" und dergleichen steht. Ist irgendwie seit ein paar Tagen spurlos verschwunden


Sonntag, 21. September 2014

für Pfridolin

Der gute Pfridolin vom Blog "Pfridolinpferd" , seines Zeichens Kriminalinspektor äh, Kommissar, Autor und Kunstkritiker hat dem Pinky-Blog einen Award zugedacht. Grundsätzlich nehme ich an solchen Aktionen nicht oder nur halbherzig teil, kann es im Moment auch nicht, weil mich die Arbeit am PC sehr anstrengt. Trotzdem werde ich die Fragen von Pfridolin beantworten, da ihm manches doch sehr unter den Hufnägeln brennt. Ich halte mich auch kurz:

Was hältst du von der Farbe Rosa?
Grundsätzlich habe ich nichts gegen Rosa. Wir sprachen ja schon über rosafarbene Haflinger und den Hype, die so eine Züchtung auslösen würde. Grenzwertig finde ich die Farbe rosa bei Kleidungsstücken oder Accessoires. Rosa steht einfach nur blonden Leuten oder Pferden.

Und wie ist es mit Beere?



Ist das Beere? Wenn ja, finde ich vertretbar.

Magst du Wallache mit zackelig geschnittener Mähne?

Wahrhafte Schönheit wird durch eine Frisur nicht zerstört allenfalls beeinträchtigt sie das Gesamtbild. Aber sie verursacht dem Träger negative Gedanken bis hin zu Depressionen!

Was möchtest du mit deinem Blog erreichen?

aus Spaß an der Freud ... eigentlich nichts ... vielleicht meine Fotoflut irgendwo unterbringen und über den Tellerrand hinweg mal bei anderen Leuten reinschauen und reinhören

Wenn du ein Pferd wärst: Was für eins wärst du?

ein lahmer alter Gaul - ich wäre natürlich lieber einer dieser rassigen langmähnigen Schimmel, die den Prinzen im Märchen durch die Gegend tragen aber man muss der Realität ins Auge sehen. Ich könnte mir auch vorstellen Binky zu sein. Das Pferd aus der Scheibenwelt. Binky ist auch ein Schimmel allerdings trägt es keinen Prinzen auf seinem Rücken ... *fg *

Wohin würdest du gern reisen?
Irland

Was ist dein größter Wunsch?
den Durchblick zurück zu erlangen

Welche berühmte Persönlichkeit würdest du gern kennenlernen?
Hm, jemanden mit britischem Humor und englischem Habitus... Prince Charles vielleicht

Was ist das wichtigste, das du bisher gelernt hast?
Schnürsenkel zubinden

Was müsstest du dir selber viel öfter sagen?
ich rede pausenlos mit mir selber - trotzdem hapert es oft an der Selbstmotivation


Wir bedanken uns bei Pfridolin, dass er an uns gedacht hat und bedauern,den Award als solchen nicht annehmen zu können, weil im Moment Zeit und Muße fehlen Fragen auszudenken und nach Blogs zu forschen, die den Kriterien entsprechen. Hier der Link zu Pfridolinpferd, dem stolzen Awardgewinner. Dort kann man auch Faxe kennenlernen, (der mein heimllicher Star ist - aber nicht dem Pfridolin verraten).




Familie Igli

klick für größere Darstellung

Wir haben wie immer zur Herbstzeit stachelige Mitesser. Die prügeln sich auch schon mal um das Katzenfutter wenn sie aufeinandertreffen. Dabei rammen sie den Kontrahenden vehement zur Seite und auch schon mal eine der Katzen, wenn die gerade im Wege sitzt. Sie haben Namen wie der 22 Uhr Igel" und der "2 Uhr Igel" . Man sieht, sie kommen zu unterschiedlichen Uhrzeiten. Wenn der 22 Uhr Igel satt ist und dem 2 Uhr Igel nichts über gelassen hat, schiebt der stundenrund die Schüsseln und Teller über die Steinplatten. Schlecht für einen entspannten Tiefschlaf. Mittlerweile sammle ich die Schüsselchen ein wenn ich ins Bett gehe und kippe das Futter in die Botanik.  Niedlich sind sie ja und gar nicht mehr scheu - stehen auf der Fußmatte vor der Tür und hören aufmerksam, ob sich jemand der Tür nähert. Dann eilen sie zum Töpfchen und warten mit hochgerecktem Näschen auf den Nachschub. Ich funktioniere schon automatisch - jemand vor der Tür = Futter rausbringen Ich habe mich sogar schon dabei ertappt, wie ich zwei Nacktschnecken, die heftig mit ihren Fühlern wedelnd auf der Fressnapfkante saßen Futter nachgefüllt habe. Irgendwie geht das zu weit ...

Ich habe die Igel-Geschichte noch mal rausgekramt ....  wer will, liest sie hier: Igel und andere Stachelarten.



Dienstag, 16. September 2014

wen haben wir denn da


Frau Pieselschön hat sich gerade etwas Gras reingezogen. Ihren aufmerksamen Blicken würde der Nachbarhund am Zaun natürlich auch ohne Doping nicht entgehen.



Montag, 15. September 2014

Rosen im s/w fokus


Original, die Rosen im Fokus und eine sehr düstere s/w version, die in etwa meine derzeitige Stimmung widerspiegelt.