Sonntag, 8. November 2009

Ich bin Ninifee



Ich habe mich entschlossen, das Wort abzugeben an unsere Katze. Soll die doch ein Tagebuch führen und ihre Sicht auf unsere kleine Welt darstellen. Ich gespannt, wie wir da als Dosis wegkommen.

Ich stelle mal kurz vor: Ninifee, eine kleine weiße Katze mit schwarzen Flecken.


Hallo, ich bin Ninifee.
Die Dosi hat gesagt, ich solle mal ein bisschen was vernünftiges schreiben statt immer nur über die Tastatur zu laufen. Dabei kann ich viel mehr Tasten auf einmal drücken kann als die Dosi. Sie nimmt mich dann immer hoch und setzt mich auf den Boden aber ich bin schneller wieder oben, als sie sich umdrehen kann und schreibe Sachen wie nmklllll oder jöööööööööööö. Das paßt ihr nicht und manchmal ist sie sauer. Dann schaue ich immer sehr lange und ernsthaft in ihr Gesicht und dann ist sie nicht mehr sauer und wir spielen Nasenanbumsen.
Heute ist Dosie nicht sauer auf mich sondern auf Silla. Die hat heute Nacht auf ihre Schuhe gepinkelt. Dosi hat wohl nicht gehört, dass Silla rauswollte heute Nacht. Dabei stehen 3 Katzenklos in der Wohnung. Aber Silla macht das lieber draußen. Vielleicht geniert sie sich. Wir wissen nichts über ihre Kindheit und Erziehung. Sie wohnte letztes Jahr im November plötzlich im Gartenhäuschen und hat um Futter gefragt. Seither lebt sie hier bei uns.
Dosie hat noch der Zeitung erzählt, dass hier eine fremde Katze wohnt und gefragt, wem sie denn wohl gehöre. Aber niemand hat sie vermißt oder ihr Exdosi wollte sie nicht wiederhaben. Wer will schon eine Katze, die auf Schuhe pinkelt. Von dem Gartenhäuschen ist Silla in die Scheune umgezogen und später kam sie mit in die Wohnung. Sie ist sehr aufdringlich und wirft die Dosi fast um, wenn sie geschmust werden will. Die hält sich dann immer ein Kissen vors Gesicht, denn unsere Dosi ist allergisch gegen Katzen. Wenn ich mit der Nase in ihr Gesicht stubse sieht sie nach einer Weile aus, als hätte sie Masern. Mit Silla kann man gut Kriegen spielen. Ich bin schneller als sie und hole sie immer ein. Wenn ich sie dann in die Ecke getrieben habe, mache ich mich ganz groß und dann bekommt sie Angst vor mir.
Ich lege mich jetzt erst einmal auf den Heizkörper in der Küche und entspanne eine Runde. Kontrolliertes Schreiben strengt die Pfötchen an.
Kätzchengraphiken by Lauras Home


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen