Mittwoch, 18. August 2010

Glück gehabt

Wie es im Moment aussieht, hat Ninifee mit ihrem Auge Glück gehabt. Von weitem sieht das schon wieder ganz passabel aus. Sie ist immer noch mißtrauisch und läßt sich nicht  anfassen. Wir hoffen, dass die Verletzung nur oberflächlich war und keine Komplikationen nachkommen.

Die kleinen Katzen sind etwas muffelig. Die Mutter säugt sie seit ein paar Tagen nicht mehr und ist nur noch sporadisch anwesend. Man versucht sich zu mehreren  in das Vogelnest zu quetschen oder verpennt den Tag in der Futterkammer. Für die eigene Verpflegung haben sie bisher noch nicht gesorgt. Außer ein paar Fliegen und Stoffmäusen ist in  Richtung Selbstversorger noch nichts geschehen. Aber schließlich haben sie ja Dosenöffnerpersonal ...





Kommentare:

  1. Schön, dass Ninifee auf dem Weg der Besserung ist! Hast Du ihr denn noch was Homöopathisches gegeben? Ich schicke ihr nochmal alles guten Wünsche.

    Der Fratz mit der Spielemaus ist ja echt niedlich! Mein Finchen mit ihren 5 Jahren macht das auch manchmal noch gerne.

    Das Ablösen von der Mama ist manchmal gar nicht so einfach! Was hast Du denn mit den Kurzen vor? Ausserdem ist es besser, wenn sie nicht jagen! Wir hatten gestern schon wieder einen toten Vogel im Haus - ich bin darüber not amused!

    Ganz liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Traumeel weitergegeben, Ledum, Arnika und Bachblüten gegen ihre Angst.

    Wir hoffen immer noch die Kitten vermitteln zu können. Die kleinen Schisser lassen sich immer noch nicht anfassen. Wahrscheinlich will die deshalb keiner. Es sei denn irgendwo auf einen Hof. Da hätte ich dann die Befürchtung, dass sie nicht kastriert werden und die Katzenschwemme weitergeht. Ich schicke gerade Bilder und Text an Bekannte zum weiterverteilen und hoffe, das so der ein oder andere Interessent hängenbleibt.

    lg Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christiane,
    hast du schon mal versucht, für die Kleinen einen Job als "Stallkatzen" zu bekommen? Die werden hier in den Reitvereinen z.B. gerne genommen und schon aus purem Selbstschutz kastriert.

    Liebe Grüße vom
    Landei

    AntwortenLöschen
  4. Ninifee geht es besser...puh, da bin ich beruhigt ! Die Kleinen werden sich schon anfassen lassen, sie sind jetzt nicht mehr so scheu.
    Warte nur ab, das klappt bald. : )
    Hoffentlich kommen sie alle in liebevolle Hände.
    Viel Glück !
    LG Manu

    AntwortenLöschen