Sonntag, 19. September 2010

nichts geht

Ninifee ist weiter mit der Betreuung der kleinen Katzen beschäftigt, so dass ich wieder das Schreiben übernehme. Wir haben bisher keine Anfragen auf meine Großoffensive bekommen. Jeder winkt ab, jeder ist irgendwie selbst zu kleinen Katzen gekommen und froh, dass er diese los geworden ist.  Scheint ein gutes Katzenjahr gewesen zu sein ...

Die Kätzchen sind weiterhin Nachts in der Wohnung und stellen alles auf den Kopf. Meine Katzenallergie blüht, meine tägliche Kortisonmenge musste ich schon verdoppeln. Lange halte ich das nicht durch. Neue Fotos habe ich nicht aber eines von dem kleinen schwarzen besser ausgearbeitet. Zum Vergleich das Original: Kinderbilder  (Post vom 28.7.)  Eine bessere Präsentation dieses Fotos und auch der übrigen Katzenfotos findet sich auf meiner Fotohomepage der Fotocommunity:  klick hier  


Der zierliche schwarze Kater ist zur Zeit mein Favorit. Er ist sehr anhänglich und liegt mit Ninifee zusammen auf einer Decke. Unter dem Bauch hat er eine kleine Ausbuchtung, die sich ganz weich anfühlt. Mein erster Gedanke war, dass es ein Nabelbruch sein könnte. Es tut ihm nicht weh und er ist putzmunter. Da ich nicht abschätzen kann, ob das operiert werden muss, werde ich ihn aus diesem Grund schon behalten.

Kommentare:

  1. Ach liebe Christiane,

    es ist so traurig, dass du die süßen Racker nicht unterbringen kannst! Es scheint wohl jedes Jahr eine größere Katzenschwemme zu geben, und die guten Plätze sind besetzt. Alles, was draussen aufgegriffen wird, sollte kastriert werden - anders werden es immer mehr Kätzchen, die kein Zuhause finden.

    Hoffentlich bekommst Du Deine Allergie einigermassen in den Griff - ist ja auch nicht so toll.

    Ich hoffe, dass kleine Schwarze keinen Nabelbruch hat, auch wenn es sich so anhört.

    Alles Liebe und Gute - und vielleicht doch noch liebe Leute für die Kleinen!

    Bis dann

    Kerstin mit Finchen und Ayla

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass Du keine Plätze findest. Hast Du schon inseriert?
    Eine meiner früheren Katzen hatte auch einen Nabelbruch. Ich habe das nie operieren lassen und so gelassen und sie hatte nie Probleme damit. Manchmal wächst es von selbst zusammen ... Mein Tierarzt meinte, dass die Operationsrisiken grösser seien als dieser Nabelbruch. Kommt natürlich auf die Grösse an. Ihrer war etwa so gross wie eine Haselnuss.
    Ich mach mal einen Aufruf in meinem Blog für Deine Kitten.....
    Darf ich ein Bildchen dafür mitnehmen??
    Liebe Grüsse
    Dany

    AntwortenLöschen
  3. Dany, Du kannst gerne ein Foto nehmen. Wir haben an Nachbarn, Kollegen, Verwandte und Bekannte Mails mit Fotos geschickt. Die haben die weiter verteilt in ihrem Kollegen- und Bekanntenkreis. Also ein recht großer Verteilerkreis.

    Wir werden noch mal eine Anzeige in der Zeitung schalten.

    Der Nabelbruch bei dem kleinen Schwarzen ist etwa pflaumengroß. Wenn er kastriert wird kann sich der Tierarzt das mit ansehen.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Sodele, ich habs erledigt!!!!
    Bin dann mal gespannt!!
    Liebe Grüsse
    Dany

    AntwortenLöschen