Sonntag, 28. November 2010

Dositag

Heute muss der Sonntag als Dositag herhalten. Gestern habe ich es nicht mehr geschafft etwas zu schreiben. Zuckergußzauber haben wir seit gestern. Sieht schön aus, hat aber für uns gewisse Nachteile. Wenn der Frost der Pumpe draußen jeglichen Dienst verbietet und der Wasserhahn am Haus aus Sicherheitsgründen abgedreht ist, heißt es für uns Wasser aus der Küche zu den Pferden schleppen, die Tränkbottiche aufschlagen und mit Warmwasser auftauen. Das hält ganz schön auf Trab, weil wir auch das Heu einweichen müssen. An die 150 l am Tag kommen da zusammen. Nach dem langen Winter letztes Jahr hatte ich die Nase voll von der Pferdehaltung. Ich hoffe, dieses Jahr steht uns das nicht noch mal bevor.

Die jungen Katzen lieben das Wetter. Sie spielen mit den dürren gefrorenen Blättern. Bis in die späten Abendstunden sind Hermann und Rudolf gestern auf der Straße hin und hergejagd und immer wieder am Straßenrand in die raschelnden Laubhaufen gesprungen. Mir wäre lieber, sie blieben auf dem Hof aber so langsam entwickeln sie Erkundungsdrang. Die schmale Straße vorm Haus ist mit drei Schritten überquert doch in den 15 Jahren die wir hier wohnen hat es 3 Katzen dort tödlich erwischt. Man kann den Katzen schlecht erklären, dass sie sich nach hinten zur Weide hin ungefährdet bewegen können. Am meisten kriselt es bei mir, wenn die Katzen hinter mir herlaufen und mich auf meinem täglichen Walking begleiten (das "täglich" ist zwar Wunschdenken aber trotzdem ... ). Wir grenzen hier direkt an Feld und Wiesen. Ideales Gelände für Hundehalter mit ihren Vierbeinern eine Gassirunde in landschaftlich schöner Umgebung zu machen. Nicht gut, wenn man mit einigen Katzen im Schlepptau unterwegs ist und ein wildgewordener Hund seinen Jagdtrieb an den ahnungslosen Katzen ausläßt. Deshalb versuche ich immer mich unbemerkt von den Katzen aus dem Staub zu machen.

Ich wünsche allen einen schönen ersten Advent mit diesen frostigen Eindrücken:

Kommentare:

  1. Liebe Christiane,

    oh ja, ich glaube Dir, dass Du Dir Sorgen um die kleinen Katzen machst. Wie soll man ihnen erklären wo es für sie am sichersten ist? Wie ihnen das lernen? Man muss einfach hoffen, dass alles gut geht.

    Morgen solls bei uns auch mal mehr schneien, momentan ist fast gar kein Schnee.

    Liebe Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    sieht genauso aus wie bei uns, kein Wunder, wir wohnen auch im hohen Norden. Allerdings gehen unsere Katzen nicht so gerne raus bei der Kälte. Nur mal kurz ins Beet und dann schnell wieder rein.
    Unsere Mietzen haben auch die Angewohnheit mich auf Spaziergängen oder beim Gassigehen zu begleiten und ich bekomme jedesmal die Krise , weil trotz Feld und Wirtschaftsweg reger Verkehr herrscht. Nachdem auch hier schon die dritte Katze überfahren wurde, habe ich noch mehr Angst.
    Ich wünsche deinen jungen Katzen, dass nichts passiert und sie bald etwas vorsichtiger werden.
    LG
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  3. Greetings Christiane and Ninifees,

    Your photography is so romantic and beautiful. Capturing the backyard during the perfect time when lighting was just perfect makes this photo almost a painting.

    I had to think about 'Zuckergußzauber' as I do not remember it and then I realized it was frost.

    By the way, we have not un-followed from your site. We are having problems with Google Profile as there is a conflict. We are still there but our picture is now a grey person. We hope to have it all resolved before the year is out.

    Warmest regards this holiday season,
    Ms K and Egmont

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Christiane und Ninifee,

    ich lese Euch immer sehr gerne!

    Deine Fotos und Collagen sind einfach immer wunderschön, die Katzenbilder total süß.
    Besonders gefällt mir, wie Du mit dem Licht spielst.

    Ich wünsche Euch und dem ganzen Katzen-Team noch einen schönen Advent, liebe Grüße,

    M.

    AntwortenLöschen