Sonntag, 30. Januar 2011

Abgesang auf zwei Nähmaschinen

Weil nun diese große Twinkleburg bei uns im Wohnzimmer steht, mussten die Dosis umräumen. An dem Fensterplatz stand sonst eine alte Nähmaschine und der Tisch, wo der Weihnachtsbaum draufkommt. Der Dosimann hat den Tisch weggebracht und die Dosi hat die quietschende Nähmaschine durch die Gegend geschleift. Die Dosi hat sich beim Ziehen der Nähmaschine immer vorsichtig umgeschaut wegen der Hexe. Nicht dass die wieder aus dem Hinterhalt in den Rücken schießt.

Nun steht die Nähmaschine in einer anderen Ecke und dient nur noch dazu, unnütze Dinge drauf abzustellen. Dekoration nennt die Dosi das. Es war eine sehr alte und sehr mißmutige  Maschine, die laut ruckelnd den Stoff gefressen hat und heimtückische Knoten in die Fäden machte, so dass als Ergebnis keine glatten Gardinen sondern Kräuselkrepp herauskam. Die Dosi sagt immer kleben wäre besser und zusammentackern noch besser. Deshalb hat sie die Maschine nicht oft benutzt.  Bei der Umräumaktion fiel der Dosi ein, dass sie eine alte elektrische Maschine geerbt hat, die sie aus Unkenntnis wie sie zu bedienen ist noch nie benutzt hat. Also wollte die Dosi das mal ausprobieren.

Nach Aufbauen, Säubern und langem Studieren der Bedienungsanleitung hatte die Dosi es bereits geschafft eine Spule zu wickeln. Nach noch längerem Fummeln und Einsatz diverser Brillen ging auch der Faden ins Nadelöhr. In dem Moment knallte es dann laut. Das war kein Freudenfeuerwerk, weil diese als mit höchstem Schwierigkeitsgrad eingestufte Verrichtung gelungen war, sondern der Fußschalter, der nach einem Kurzschluß fröhlich vor sich hinqualmte. Die Nähmaschine brummmte protestierend und die Dosi hat schnell den Stecker gezogen und den Fußschalter aus dem Fenster geschmissen. Danach waren Fenster und Türen mindestens 2 Stunden auf weil es furchtbar gestunken hat in der Wohnung. "Siehst du", hat die Dosi zu mir gesagt, " es geht doch nichts über guten Klebstoff und Heftklammern".


Da steht sie nun ...


Silla ist besorgt über die ungewohnten Nähaktivitäten der Dosi
Nahaufnahme klick hier

Kommentare:

  1. Hallo Ninifee,

    die alte Singer macht sich ja richtig schön als Deko. Ich wäre gar nicht in der Lage gewesen mit so einer Maschine zu nähen. Vielleicht sollte Deine Dosi es in Erwägung ziehen, sich eine neue Nähmaschine zu kaufen, wenn sie öfter nähen möchte.

    Meine Dosine hat auch eine Maschine in der Kammer stehen, die sie nur gelegentlich mal nutzt. Ansonsten staubt das Ding auch nur ein - ich hoffe nur, dass wir keine stinkende Explosion bekommen, wenn Kerstin mal näht!

    Deine Dosi macht ja fantastische Bilder - Ihr Katzen seid aber auch wirklich sehenswerte Models.

    Ganz liebe Grüße

    Finchen mit Kerstin und Ayla

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die Silla guckt wirklich recht besorgt!
    Toll, wie du diesen Blick eingefangen hast!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christiane,
    wie gesagt: ich nehme mir heute die Zeit, Deine alten Posts zu lesen.
    Über diesen Beitrag habe ich Tränen gelacht!Möchtest Du nicht mal - wenn Du ganz viiiiiiiel Zeit hast - ein Buch schreiben.
    Ein Exemplar kannst Du mir schon vorab reservieren!
    LG Brigitte P.

    AntwortenLöschen
  4. H E R R L I C H !!!!!
    Das wäre eine wunderbare Filmszene ! Ich jedenfalls konnte mir alles bildlich vorstellen und habe jetzt noch Tränen in den Augen und schmunzle gerade so vor mich hin. Du kannst aber auch Geschichten erzählen !
    Ich hoffe, Du hast diese alter Singer noch. Ein Schmuckstück !
    Liebe Grüße
    von Laura, die jetzt erst einmal ein Taschentuch suchen muss :o))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich habe sie noch :-) Durch den überdimensionierten Katzenkratzbaum ist sie nun allerdings in eine Ecke verbannt, wo man sich nicht dransetzten kann. Abgesehen davon müsste sie mal gewartet werden. Ob sich da noch jemand mit auskennt?
      LG Christiane

      Löschen