Donnerstag, 24. März 2011

Wartungsarbeiten

Unsere Dosi ist im Moment schwer beschäftigt.  Bei uns leben ja nicht nur Katzen und Dosis sondern auch 2 Pferde. Die  müssen gewartet werden.  Pferdefutter kommt nicht aus Dosen oder dem Gefrierschrank, Pferde jagen auch keine Mäuse, nein sie jagen Gras. Wobei das unfair ist, denn Gras kann nicht weglaufen. Es  sitzt einfach so auf der Weide rum. Gras schmeckt nicht, einem wird übel davon und wir Katzen  fressen es nur,  um die Haare aus dem Bauch wieder los zu werden. Pferde können sich nicht übergeben und so setzen sie das Gras haufenweise hinter sich wieder ab.

Damit das Gras wächst, muß man Dünger ausstreuen. Das macht  die Dosi mit einer Schüssel vorm Bauch. Da greift sie rein und wirft den Dünger in die Luft und hofft, dass er er einen Grashalm trifft. Der frißt dann den Dünger und wird groß und grün davon. Damit Pferde nicht das Gras von anderen Leuten abfressen, muß man sie einzäunen. Mit weißen Bändern voller Elektizität. Die sollte man nicht anpfoten!!  Das wissen die Pferde auch und so bleiben sie höflich da, wo man sie hingestellt hat.  Bis auf neulich. Die Elektizität war wohl anderweitig beschäftigt und da sind die Pferde abgehauen. Eine Nachbarin hat sie wieder zurückgebracht. Da war wenigstens mal was los hier auf dem Hof und für Gespächsstoff in der Nachbarschaft war gesorgt.  Nun muß die Dosi den elektrischen Zaun kontrollieren und Teile ersetzen. Da ist sie taglang mit beschäftigt. Ich begleite sie oft und kontrolliere, ob sie alles richtig macht. Sie macht Knoten in das kaputte Band. Das ist nicht gut - der Strom verheddert sich nämlich in dem Geknote und weiß dann nicht mehr, in welche Richtung er fließen soll. Dann wird er sauer und macht kleine Funken und zickige Geräusche. Aber die Dosi hört ja nicht auf mich.




Kommentare:

  1. Hallo Ninifee,
    was würde deine Dosi nur ohne dich machen? Was würden wir Menschen überhaupt ohne Katzen machen? Es ist sehr großzügig von dir, dass du sie immer begleitest und aufpasst, ob sie auch alles richtig macht. Man sieht es an deinem Blick, wie streng du alles überwachst. Aber sag´ mal, wo hast du denn deine vorwitzige Nase hineingesteckt? Da sehe ich doch einen dunklen Streifen!
    Pass´ gut auf die Dosi auf!
    Liebe Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  2. @ Renate

    ich habe in einem Maulwurfhügel nachgeschaut, ob ich den Bewohner erwischen kann - die Dosi mag die schwarzen Gesellen nämlich nicht! Leider macht man sich bei dieser Arbeit immer sehr dreckig.
    LG Ninifee

    AntwortenLöschen
  3. Gut, dass es dich gibt Ninifee !!!
    Bei diesem schönen Wetter macht die Arbeit draussen wenigstens Spaß!
    Das mit dem Knoten im Stromzaun hört sich aber gefährlich an.

    Viel Erfolg noch bei der Maulwurfjagd!
    Liebe Grüße
    Stefanie und die Mietzen und Mietzer

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Ninifee,

    Deine Dosi ist ja echt lustig - macht einfach einen Knoten in die Stromleitung und hofft, dass dann alles wieder gut ist. Aber Du hast Ihr sicherlich gesagt, dass es besser ist, den Strom nicht durch Knoten zu verwirren, wenn er die Pferde auf der Weide halten soll.

    Toll, dass Du Dich um die Maulwürfe kümmerst, Ninifee, auch wenn Dein schöner Pelz ein wenig darunter leidet. Bei Ayla und mir sieht man es nicht sooo, wenn wir mal nach Mäusen buddeln - Maulwürfe haben wir nicht.

    Ganz liebe Grüße und Nasenstüber

    Finchen mit Ayla und Dosi Kerstin

    AntwortenLöschen