Samstag, 11. Juni 2011

kein Zeichen von Paulchen

Paulchen ist nun schon seit über 14 Tagen weg.  Ich glaube nicht mehr, dass wir ihn wiedersehen.  Im günstigsten Fall hat er eine andere Bleibe gefunden und wird dort mit versorgt.  Im ungünstigsten hat ihn ein Auto oder ein Jäger erwischt.  Ich habe bisher nicht großartig in der Nachbarschaft  rumgefragt. Das hat bei der letzten Aktion auch nichts gebracht. Einen Zettel mit seinem Foto habe ich am Gartenzaun aufgehängt. So sehen das viele Leute.

Ich vermisse ihn. Meine Bande soll doch vollzählig bleiben !!!




Kommentare:

  1. Liebe Christiane,
    das sich Paulchen noch immer nicht zurück gemeldet hat ist ja furchtbar! Ich fühle mit Dir und drücke Dir ganz toll die Daumen (und die großen Zehen), daß er den Weg zu seiner Dosi wieder findet. Hast Du schon bei den Tierärzten Bescheid gegeben? Der Kater meines Bruders wurde vor langer Zeit angefahren, aber der Autofahrer hat den Buben sofort zum nächsten Tierarzt gebracht und dort konnte ihn mein Bruder - glücklichst - abholen. Auch ans Tierheim würde ich mich wenden. Wir haben im Nachbarort eine "Friedhofsmieze" - sie heißt so, weil ihr Revier der Firedhof ist.Wir alle kennen das Tier und wissen, daß es sich um eine Hauskatze handelt. "Tierliebhaber" fingen die Miezi vor Kurzem ein, und lieferten die Katze im Tierheim ab. Ich würde in Deinem Fall auch Folder in den Geschäften, Friseur, Bank, etc. abgeben und um Aushang bitten.
    Uns lief im noch kalten Frühjahr ein Glückkätzchen zu. Die Kleine verbrachte die Nacht auf unseren Terrassen-Stühlen (ohne unser Wissen) und war weg, als wir in die Arbeit fuhren. Juhuuu dachte ich, die kleine Maus ist wieder nach Hause gegangen. In meiner Mittagspause entdeckte ich die Süße im Garten, gab ihr zu essen, damit sie für den Rückweg gewappnet sei, abends war sie immer noch hier. Nachdem Toni und Lisa einen Neuzugang nicht sofort akzeptiert hätten, habe ich alle meine Freundinnen angerufen und mein Problem geschildert. Meine Freundin D. hat sich der Kleinen angenommen und in ihrer Wohnung Asyl gewährt. Wir machten tolle Folder - haben diese in unserem Ort und den Nachbarorten aufgehängt, viele in den Geschäften abgegeben und um Aushang gebeten, was auch gemacht wurde.Ich wandte mich an unseren Regionalsender und erklärte im Radio, wie die kleine Katze aussieht, welche besonderen Merkmale sie aufzuweisen hat ..........etc. etc. Das Tollste war: eine Freundin der Besitzerin hörte mich im Radio sprechen, gab dieser Dosi Bescheid und - unsere Kleine konnten von den überglücklichen Besitzern nach 10 Tagen (die Katze war bereits lange abgängig, bis sie es sich auf unseren Stühlen bequem gemacht hatte) wieder in den Arm genommen werden. Ich fühlte mich wie Mutter Theresa der Ausreißer! Es war einfach nur schön für alle Beteiligten. Ich hoffe sehr für Dich, daß auch Deine Geschichte ein so gutes Ende finden wird!
    Ich drücke Dich ganz herzlich
    Brigitte P.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christiane,
    wie ich sehe, hat meine Freundin Brigitte bereits einen langen Kommentar zum vermissten Paulchen hinterlassen. Ich hoffe auch, dass er - falls er nicht doch eines Tages zurückkommt - eine andere, gute Bleibe gefunden hat. Katzen sind in dieser Hinsicht ja sehr eigenwillig und auch einfallsreich.
    Liebe Grüße und schöne Pfingsten!
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  3. Dear Christiane,
    Paulie look adorable. I 'm so sorry about him. I just wanna say I really want to give you a hug.
    xoxo

    AntwortenLöschen
  4. Ist er bei Tasso registriert? Die könnten vielleicht beim suchen helfen. Oder in der nächsten Tierarztpraxis mal nachfragen oder im Tierheim.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christiane,

    gerade mein liebes Paulchen! Ich bin aber trotzdem positiv gestimmt und glaube, dass er einfach auf Wanderschaft gegangen ist und eines Tages wieder da ist. Ich würde an Deiner Stelle Bilder verteilen, wie es die erste Schreiberin vorgeschlagen hat.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Paulchen ist weg...das ist ja furchtbar. : (
    Ich glaube auch, daß er auf Wanderschaft ist...Kater lieben ihre Freiheit. Vielleicht hat er eine Freundin gefunden und treibt sich auf einem anderen Hof rum.
    Ich wünsche mir auch, daß Paulchen wieder nach Hause kommt, ich mag ihn sehr...obwohl ich ihn gar nicht persönlich kenne...
    Wir drücken Euch ganz fest die Daumen, hoffentlich gibt es ein Happy End.
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen