Samstag, 16. Juli 2011

Ablenkungsmanöver


Wir wollen ja nicht allzuviel Trübsal blasen. Hier mal zwei Schnappschüsse von Twinkle. Seine kräftige Zeichnung verrät ihn. Die anderen Tiger aus dem Wurf  sind blasser und besser getarnt. Fast wie Wildkatzen. Selbst bei Willy sieht man bei bestimmten Lichteinfall die Tigerzeichnung im schwarzen Fell.

Ninifee frisst wieder etwas besser, nimmt mehr Anteil und überlegt bereits, ob sie sich der Prozedur der Medikamenteneingabe durch Flucht entziehen sollte. Bis jetzt erwische ich sie noch.


Kommentare:

  1. Hallo Christiane,

    ja, mir fiel auch der Vergleich zu einer Wildkatze ein, als ich die Fotos sah. Groß ist er ....

    Schön das von Ninefee zu lesen, ich hoffe, es geht weiter aufwärts.


    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Great photos! We hope Ninifee continues to eat and gets stronger! We thank you for your kinds words of encouragement for Cookie!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo
    Habe gerade erst Deinen Blog gefunden und die traurige Geschichte von Ninifee gelesen. Du, ich habe auch einen überängstlichen Kater (in Bezug auf Menschen, in Bezug auf Kater kennt er gar nix...). Ich habe aber mit Zylkene, das ist ein Nahrungsergänzungsmittel auf der Basis von der Muttermilch der Katzen, gute Erfolge erzielt. Vielleicht liesse sie sich so etwas beruhigen. Mensch, Mädel, ich drücke Euch die Daumen, dass sich alles noch zum Guten wendet. Der Twinkel ist ein wunderschöner Kater, tolles Bild!
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen