Dienstag, 30. August 2011

bleibt alles anders


Jetzt, wo Ninifee nicht mehr bei uns ist, fehlt mir ein wichtiger Animateur, der oft Ansporn zu einer Serie von Fotos war.  Auf Schritt und Tritt hat sich mich begleitet. Besonders gern in den Garten. Sie hat mich oft veranlaßt, die Kamera zu holen. Silla und später auch die Jungkatzen kamen dann dazu und wir hatten viel Spaß.

Jetzt rückt Silla mehr in den Focus. Ich habe allerdings den Eindruck, dass sie noch  trauert. Sie ist sehr ruhig geworden. Sonst war sie ein Kobold, immer in Bewegung, immer lustig und zu Abenteuern aufgelegt. Nun liegt sie auf ihrer Decke und schläft.

Die letzten Tage habe ich mir noch mehr Sorgen gemacht. Sie konnte plötzlich auf dem Teppichboden nicht mehr laufen. Nicht nur, dass sie sich mit den Krallen hängenblieb auch ihr Gang war schwerfällig, so dass ich schon dachte, man hätte sie angefahren.  Als erstes besorgte ich eine Krallenschere. Silla ist fleissige Kratzbaumbenutzerin - drinnen wie draußen. Und erst schien es mir auch nicht richtig, einer Katze, die Freigang hat, die Krallen zu stutzen.  Sie ließ sich die Prozedur widerwillig unter leisem Knurren gefallen. Die Maßnahme erwies sich insofern als gute Idee, als ich dabei entdecken konnte, dass sie sich eine Kralle verletzt hatte. Getrocknetes Blut und etwas Eiter kamen zutage. Ich gab ihr passende homöopathische Mittel. Den Tag darauf lief sie fast wieder normal und benutzte auch vorsichtig wieder den Kratzbaum. Ich hoffe, die Sache ist damit behoben.




Kommentare:

  1. Klar trauer die Tiere auch.Das sehe ich bei mir,alle liegen im Hundekorb von Nana.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die anderen Katzen trauern gewiss auch. Das wird seine Zeit dauern - auch bei ihnen.

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. eine wunderschöne Katze.
    Ja, so wie wir Menschen trauern auch die anderen Katzen. Meine haben es auch immer registriert wenn eine über die Regenbogenbrücke gegangen ist.
    Das immer ein schwerer Moment, aber man muß sich dem stellen.

    Lg
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Silla trauert, das wird auch noch eine Weile dauern.
    So schnell vergisst sie ihre Freundin nicht.

    Ich sehe es jeden Tag. Mit Igor ist auch ein Stückchen von Zoé gestorben.

    Hoffentlich geht es der süßen Silla schnell wieder besser.
    Du hast wunderbare Fotos gemacht.

    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christiane, Deine Silla-Fotos sind sowas von schön geworden - tolle Momente hast Du festgehalten. Was macht das Pfötchen der Süßen? Gut, daß das Frauchen so aufmerksam war und die Verletzung gut verarztet hat.
    Sillas Trauer - da gebe ich Manu völlig Recht - wird noch andauern. Ich habe das bei meinem Willi erlebt, unsere Tussi konnte anfangs gar nicht damit umgehen, alleine zu sein. Die ersten Tage lief sie in Haus und Garten herum und lockte immer mit ganz zarten "grrrrrr"-Lauten. Dann folgten verständnislose Blickkontakte mit Frauchen ....... leider auch vergebens.
    Tiere trauern auch sehr um ihre Lieben !

    Alles Liebe Dir und Deinen Vierbeinern
    Brigitte P.

    AntwortenLöschen
  6. So schöne Fotos!

    Wie gut, daß es Silla schon besser geht!
    Ich dachte immer, sie sei bloß drinnen und hätte nicht viel mit den anderen Katzen zu tun. Aber nun lese ich, daß es anders ist.

    Meine Kati begleitet mich im Garten auch auf Schritt und Tritt...

    Es ist anders ja, aber alles braucht seine Zeit und irgendwann wird sich etwas neues ergeben!

    Liebe Grüße zum Wochenende,

    Marina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Silla,
    nicht nur Du vermißt Deine gute Freundin, auch Deine Dosi leidet.....wie unschwer daran zu erkennen ist, daß die Zeitabstände zwischen den einzelnen Posts sehr lange sind. Könnt ihr Fellnasen Eure liebe Dosi nicht aufmuntern????
    Alles Liebe
    Toni und Lisa mit Brigitte P.

    AntwortenLöschen
  8. @ Brigitte
    ja, ich kann mich gar nicht mehr zu Beiträgen hier aufraffen. Weder zu Fotos noch zu Geschichtchen. Es will auch so keiner in Ninifees Pfötchenstapfen treten. Anfangs tat ich mich noch leichter, da war es gut, um die Gedanken auf etwas anderes zu lenken.
    Es fehlt die Inspiration - die Inspiration in Form einer kleinen weißen Katze, die neben mir am PC sitzt und mit mir Zwiesprache hält. Die jungen Katzen sind viel unterwegs. Ich denke, mit Fortschreiten des ungemütlichen Wetters werden sie wohl häuslicher werden. Dann mache ich einen neuen Anlauf. Versprochen.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Glad to hear Silla is better, even though she is sad. Hugs to you both!

    AntwortenLöschen