Samstag, 10. September 2011

ein Lebenszeichen

Ich muss mich tatsächlich zwingen, hier am Ball zu bleiben. Ninifee hätte viel zu berichten gehabt. Über die Wespen, die im Sommer im Büro auftauchten, über die fette Spinne vorm Fenster, die faulen Birnen, die wie jedes Jahr auf die Mülltonnen knallen. Über die Schwalben, die dieses Jahr Pech mit den Jungen hatten.  Über Dosis Befindlichkeitsstörungen - wie sie nachts keine Luft kriegt und dann stundenlang auf der Weide auf und ab läuft - ...und und und.  Themen gäbe es genug. Die Zeitung kommt nicht so recht in die Gänge, weil die Volontäre immer auf Achse sind.

Diese Pinky-Bande ist ein unsteter Haufen. Immer unterwegs, immer hungrig und sehr, sehr schmusebedürftig. Wer hätte geglaubt, dass die scheuen Kätzchen vom letzten Jahr solch eine Bindung zu einem Menschen entwickeln. Und dann ist da noch Keksi (fragt bitte nicht, wie er zu diesem seltsamen Namen gekommen ist - ich weiß es selber nicht). Keksi sitzt die ganze Nacht vor der Hintertür und wartet auf Freßbares. Wenn nichts kommt, höre ich ihn leise unter dem Fenster miepsen. Er wird nur langsam etwas zutraulicher. Tagsüber sieht und hört man ihn nicht. Wahrscheinlich schläft er auf dem Heuboden. Keksi ist ein armes Würstchen. Obwohl er augenscheinlich älter ist als unsere läßt er sich von Paulchen unterdrücken. Er sitzt dann demütig und läßt die Pfotenhiebe über sich ergehen. Die anderen dulden ihn. Bis jetzt ist die Rolle des Macho-Hofkaters nicht vergeben. Alle sind immer noch sehr zurückhaltend und machen den Eindruck, als müssten sie sich noch ein Weilchen in der Welt zurechtfinden ehe sie ihren Platz gefunden haben. Keksi scheint auch kastriert, denn er markiert nicht. Kein Gestank. Nichts angepißtes in der Scheune, die er zu seinem Rückzugsort erkoren hat.  Ich hoffe doch, dass das kein weiblicher Keks ist.




Kommentare:

  1. Uih, da ist ja ganz schön was los bei euch!
    Kein Wunder, dass du nicht zum posten kommst. Nun, so geht es glaube ich im Moment vielen Bloggern.

    Keks sieht sehr schön aus, wie er/ sie/ es da so sitzt.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christiane,
    schön von Dir und Deiner Rasselbande zu hören - Danke !
    Diese Keksi ist ja eine ganz eine Süße - beim Gesichtchen bin ich mir nicht sicher, ob es sich um einen Buben oder ein Mäderl handelt....

    Mein Toni ist absolut KEIN Raufbold, nur mit dem Nachbarskater Maxi ist er ständig im Clinch.
    (dabei ist das so ein Minikater, obwohl er schon ausgewachsen ist - aber furchtbar aggressiv und unartig!)Heute morgen war mal wieder der Teufel los und ich stürmte aus dem Garten auf die Straße und habe Toni weggelockt. Büschel seines weißen Felles lagen am Ort des Geschehens - Blut war auf seiner weißen Brust - zum Glück nicht seines ! Aber auf der Nase hat er wieder einen kleinen Kratzer ! Warum nur müssen sich Kater prügeln ?? (bei uns gibt´s nicht mal unkastrierte Girls)
    Keksi ist wahrscheinlich auch kein Raufer, aus diesem Grund hat Paulchen Oberwasser. Er möchte seinen Geschwistern betimmt zeigen, wer der Herr im Haus ist !!!
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende - keine Asthma-Anfälle - und sende Dir viele liebe Grüße aus dem sonnigen Oberbayern !
    Brigitte P.

    AntwortenLöschen
  3. This is a sweet kitty. We like Keksi's charming face!

    Have a great weekend.

    Mindy
    Moe
    Bono
    Cookie
    Mike

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein lustiger Name, Keksi, aber er (oder sie??) sieht so lieb aus.

    Ja, mit Katzen im Haus und Garten ist immer was los, aber ich finde es schön, wenn sich was rührt.

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Keksi ist wirklich hübsch mit dem weißen Lätzchen und den weißen Pfötchen - und diese Schnute ist unverwechselbar...
    Vielleicht werden die kleinen Volontäre ja nur durch ihre Selbstfindungsphase vom Schreiben abgelenkt? ;-)
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße von Christina

    AntwortenLöschen
  6. ein sehr hübsches Kerlchen
    Liebe Grüße
    Ariane

    AntwortenLöschen
  7. Schon wieder ein neues Kätzchen dazugekommen? Keksi ist sehr hübsch! Vielleicht wird das der neue Reporter, wer weiß? Ich lese weiterhin gerne hier.

    Bist Du auch erkältet? Mich hat es ziemlich erwischt.

    Liebe Grüße,

    Marina

    AntwortenLöschen