Dienstag, 3. Januar 2012

Das soll Winter sein?

Das neue Jahr hat sich bisher noch nicht sehr beliebt gemacht.  Jedenfalls nicht, wenn man das wettertechnisch betrachtet.  Dauerregen und Sturm ...  wer braucht das schon. Heute früh hat die Sonne zwar kurz über den Horizont gelugt aber als sie so goldfahl ins regennasse Land schaute wußte ich schon, die hat heute keinen Bock.
Bis auf Twinkle und Paulchen habe ich die Katzen wieder reinlotsen können. Hermann und die kleine Tinkerbell husten und niesen sowieso schon. Ich hoffe, das kuriert sich von selbst bzw. mit Bordmitteln. Mit diesen Chaoten zum Tierarzt? Da sehe ich keine Chance. Wir werden jedoch nicht umhin können, mit dem ein oder anderen mal einen Tierarztbesuch zu wagen. Allein der Gedanke verursacht mir Unwohlsein.

Kramen wir noch ein bisschen in den Schnee-Erinnerungen vom letzten Jahr: Silla am Fenster zum verschneiten Garten:



Gestern sah das so aus: Silla im Ablagekorb und Willy vorm Fenster. 



Kommentare:

  1. Hallo Christiane,

    auch ohne Schnee sieht der Blick nach draußen bei euch schön aus. Aber ich finde das Wetter auch unterirdisch! Weihnachten so richtig trüb und depri-mäßig, zwischendrin wechselhaft und jetzt stürmisch. Nee, so brauchen wir das wirklich nicht! Da sind Deine Schneebilder schon wesentlich schöner.

    Ich wünsch den beiden Schnupfennasen gute Besserung auch ohne Tierarzt.

    Ganz liebe Grüße

    Kerstin mit Finchen und Ayla

    AntwortenLöschen
  2. Ach, das Foto ist wieder nett!
    Wettermäßig gebe ich Dir voll recht: das ist kein Winter!!
    V.a., weil wir wissen, wie sehr Schnee den Katzentieren Spaß macht.. na, vielleicht kommt sie demnächst, die weiße Pracht? Oder erst im März...?

    Hab es fein, mach Dir nicht zu viele Sorgen in Sachen Tierarztbesuche; oft geht`s besser als je gedacht.

    GLG E.

    AntwortenLöschen
  3. Gute Besserung an Deine kranken Miezen.

    Ja, das liebe Wetter, am Freitag bzw. Samstag morgen hatten wir noch schön viel Schnee, aber durch die warmen Temperaturen und den vielen Regen ist alles weg. Man denkt eher, es kommt der Frühling.

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deinen lieben Kommentar bei mir.Ja der Winter wird nicht mehr kommen.Gestern hab ich es im Fernseh gehört,es kommt kein Schnee mehr.Muss auch jetzt nicht mehr.Weihnachten wäre das schön gewesen,aber jetzt brauche ich das auch nicht mehr.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. In meinem Garten will schon ganz viel zu Tage treten, sogar Pfingstrosen, aber der Hammer sind Läuse an frischen Rosenknospen, die zeige ich um 15 Uhr.
    Wie soll das dann erst im Sommer werden.

    GLG Marianne ♥

    AntwortenLöschen
  6. Gute Besserung für deine Schniefnasen, liebe Christiane. Was hast du für Mittelchen an Bord?

    Silla im bzw. am Schnee ist einfach hinreißend. Eine sehr schöne Katze!

    Knuddler für deine ganze Bande und dir einen schönen Tag :)

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. @ Anna
    Tinkerbell und Paulchen habe ich Drosera gegeben. Hermann nimmmt keine Milch o. ä. mit dem Medikament an. Er ist übrigens von Anfang an derjenige, der öfter mal am Niesen ist. Besonders bei feuchtem Wetter. Letztes Jahr hatte ich ihm deswegen schon mal L-Lysin übers Futter getan. Danach war es lange Zeit gut.
    Engystol habe ich auch besorgt. Allerdings ist es bei Freigängern immer das Problem, es regelmäßig zu geben. Die haben ihre eigenen Vorstellungen wo sie Tag und Nacht verbringen. Ich habe es kurzerhand in das Trinkwasser getan.
    Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen liebe Christiane,

    danke für deinen Hinweis bei mir ;) und deine ausführliche Antwort hier. Gestern habe ich zwar nicht mehr geschafft vorbeizuschauen, aber jetzt habe ich Zeit.

    Engystol hätte ich auch gegeben :) Da es ein Komplexmittel ist, würde ich es jedoch nicht mit anderen Mittel mischen

    Mit Drosera habe ich bisher keine eigenen Erfahrungen machen können (bitte mehr Infos) und L-Lysin kenne ich nur vom Hörensagen als geeignetes Mittel, um Herpesviren in Schach zu halten. Betroffene Katzenkrauler haben mir in der Vergangenheit jedoch schon häufiger berichtet, dass sie es überaus erfolgreich angewendet haben. Sind deine Süßen denn mit diesen Viren infiziert?

    Glücklicherweise sind die Zauberwesen kerngesund und leiden höchstens mal unter einer kleinen Magenverstimmung (weil sie sich mal wieder hoffnungslos überfressen haben, die kleine Gierhälse...).

    Letzten Winter hatten die Großen allerdings wetterbedingte Bindehautentzündungen, die ich erfolgreich mit Euphrasia behandelt habe.

    Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie hervorragend Katzen auf homöopathische Mittel ansprechen. Das geht dir doch sicher ebenso, oder?!

    Gute Besserung wünsche ich für deine Süßen und für dich viel Erfolg bei der Behandlung der ganzen Bande!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen