Montag, 6. Februar 2012

Lila Laune


Paulchen am gestrigen Sonntag

Die Katzen haben nach ihrer Partynacht von Samstag auf Sonntag eine Kleinigkeit gefressen, sich ein wenig gepflegt und ansonsten fast 12 Stunden durchgeschlafen. Wahrscheinlich gab es Plätzchen mit Katzenminze und Baldriantee auf ihrer Mondscheinfete. 

Etwas Sorge macht mir, dass alle (Ausnahme Twinkle) so wenig fressen. Gerade bei der Kälte müssten sie doch vermehrt Nahrung zu sich nehmen. Auf sämtliche angebotenen Leckereien wird nur ein kurzer Blick geworfen und mehr nicht. Am liebsten mögen sie das Trockenfutter. Was ich überhaupt nicht gut finde allein schon deswegen, weil draußen wegen der Temperaturen kein Wasser zur Verfügung steht. Und die meiste Zeit verbringt die Bande nun mal außer Haus.

Von dem Barf-Futter der letzten Lieferung habe ich etwa 2/3 weggeworfen. (Allerdings hat das teilweise auch gestunken wie die Pest). Somit bin ich mit dem Thema Frischfleischfütterung für's erste durch. Es gibt wieder Dose. Aber auch damit kann ich den Katzen keine Freude bereiten. Vielleicht schaltet der Stoffwechsel im Winter auf Sparflamme. Keine Ahnung. Im Herbst haben die noch reingehauen dass mir Angst und Bange wurde.  *Seufz* mach was dran - mehr als anbieten kann ich das Futter nicht.

Kommentare:

  1. Lila steht dem Paulchen aber ebenfalls sehr gut ;)

    Katzen verhungern nicht vor vollen Näpfen und ich gehe davon aus, dass sie sich draußen noch so gut selbst versorgen können, dass es Zuhause allenfalls für einen kleinen Snack reicht.

    Kennst du eigentlich schon "Om Nom Nom", liebe Christiane? Das ist das erklärte Lieblingsfutter der Zauberwesen und ich habe darüber neulich in unserem Blog geschrieben. Ich hänge dir den Link zum Artikel einfach mal hier an. Ich kaufe die 400g-Dosen und bin vom Preis-Leistungs-Verhältnis hellauf begeistert! Von der Zusammensetzung sowieso, denn sie entspricht meiner Vorstellung von gesunder Katzenernährung und meinem Wunsch nach "Barf in der Dose"!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,

      das Futter ist recht teuer. Ich hatte aufgrund Deines Posts schon mal einen Blick riskiert. Wir bespaßen ja nicht nur 9 Katzen sondern auch 2 Pferde, eines davon chronisch krank und sehr kostenintensiv was Haltung und Tierarzt angeht. Aber ich habe probeweise ein anderes Futter in dem Pfotenshop bestellt, was preislich akzeptabel ist. Mal sehen, ob die Katzen es akzeptieren. Ansonsten habe ich bereits eine andere Adresse für Frostfleisch die ich demnächst ausprobieren werde.

      LG Christiane

      Löschen
  2. Liebe Christiane,

    Paulchen ist wirklich sehr fotogen. Auf dem ersten Foto könnte man glauben, es wäre Tapsi. Aber natürlich ist Paulchen größer und kräftiger als Tapsi.

    Ja, die vollen Futternäpfe. Da kann ich ein Lied davon singen. Unsere fressen zur Zeit auch wenig. Aber die gehen ja auch nicht raus. Die einzige, die ihr ordentlich frisst, ist Moira.

    Ich sage immer zu meiner Mutter "Wenn sie Hunger haben, werden sie schon fressen". So wirds auch bei Euch sein.

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So groß ist Paulchen gar nicht. Aber er ist aufgrund seiner Zeichnung eine auffällige Erscheinung.

      "Wenn sie Hunger haben, werden sie schon fressen", das denke ich auch. Aber meine Überfürsorglichkeit meldet immer wieder Bedenken an :-)

      LG Christiane

      Löschen
  3. tolle HERR gefällt mir
    Unser Pauli..mann ist auch jemand der nie das mag was sein Dosenöffner meint..
    Hunger.. meiner hat Hunger,eine Runde raus und dann ein paar Hapse von seinem Teller und gut ist es.
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Christiane,
    mach Dir mal keine Sorgen! Paulchen ist ein hübscher Kerl und sieht gut und gesund aus, wie auch Deine ganze übrigen Katzenbande. Es wird uns immer ein Rätsel bleiben, wie Katzen ticken und warum sie gerade jetzt so wenig fressen. Vielleicht gibt es zur Zeit ein Überangebot an Mäusen?
    Liebe Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  5. Das sind schöne Bilder!!

    Unsere Katzen fressen auch immer so sparsam. Am liebsten lecken sie die Sosse auf und lassen den trockenen Rest dann stehen.

    Ich dachte eigentlich auch immer sie brauchen mehr Futter wenn es kälter ist.

    Nun gibt es auch für die Wildtiere kaum mehr Wasser. Ich stelle hin und wieder einen frischen Napf raus, aber man muss ständig schauen, dass es nicht gefriert. sonst trinken die aus unserem Fischteich, aber der ist auch zugefroren.

    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  6. ...sehr schöne Lila-Laune-Fotos!!
    Ja, dass mit der Ernährung ist so eine Sache, allerdings hab ich keine Probleme was die Mengen angeht, die fressen mir hier wie die Wahnsinnigen!
    LG von Tatjana

    AntwortenLöschen
  7. Ich denke, solange alle gleichzeitig beim Futtern auf Sparflamme schalten, hängt es mit dem Wetter, mit ersten Frühlingsgefühlen oder wirklich mit einem Überangebot an Mäusen zusammen. Das ist hier auch so, meist mäkeln alle gleichzeitig. Wenn einer alleine so ganz aus dem Rahmen fällt, sitzt irgendetwas quer. Aber dann genügt meist ein Tag auf Sparflamme, oder bei Nicki mit ihrem empfindlichen Magen eine Ladung Ulmenrinde (Slippery Elm Bark) per Spritze direkt ins Mäulchen, dann ist es wieder gut.

    LG Christina

    AntwortenLöschen