Donnerstag, 2. Februar 2012

Pinky


Ich habe trotz der Kälte die Kamera ausgepackt. Pinky beflügelt mich in der Hinsicht. Die Familie ist wieder zusammen und sie spielen wie in alten Zeiten.  Es muss letztes Jahr um diese Zeit gewesen sein, dass wir Pinky kastrieren lassen konnten.  Ich erinnere mich an ähnliche Fotos wo man noch ihren rasierten Bauch sah. (wer mal einenBlick werfen will, der klicke  Hier )


Willy und Pinky. 





Kommentare:

  1. Eine wundeschöne Katze ist das.
    Und es dürfte ihr in der Zeit der Abwesenheit nicht schlecht gegangen sein.. ;-)

    LG E.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich nur wüsste, wo sie die letzen 5 Monate gewesen ist ...

      Löschen
  2. Wenigstens geht sie bei den Temperaturen raus, meine nur ganz zögerlich, wenn es dringend wird, ist dann aber wieder ganz fix im Haus *g*

    GLG Marianne ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pinky kommt gar nicht ins Haus - dazu ist sie zu schüchtern. Ihre Kinder dagegen wissen ein warmes Nachtlager in meinem Bett sehr zu schätzen :-)
      LG Christiane

      Löschen
  3. Versuch's nochmal...
    Unser Maximus,
    auch liebevoll El Presidente genannt,
    hat einen Doppelgänger in Deutschland:)
    Unsere Katze stammt von einem Bauernhof am Ontario See. Vor 10 Jahren brachten wir Maxi, als kleines,
    6 Wochen altes Katerchen nach Hause. Er beherrscht Haus und Garten. Im Sommer und Winter ist er draussen und selbst sehr kalte Temperaturen, halten ihn nicht davon ab, sein Revier zu inspektieren.
    Habe mich bei Dir als Google Freundin eingetragen, damit ich nichts verpasse.
    LG Gisela.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gisela,
    Willkommen in meiner Katzenwelt!
    herzliche Grüße nach Kanada und einen Nasenstubser an "El Presidente"
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Als wäre sie nie weggewesen!
    Sehr schöne Bilder, liebe Christiane :)

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen