Sonntag, 5. Februar 2012

Schneeflocken


Etwas Schnee ist bei uns gefallen. In der Größenordnung von etwa 35 Flocken pro Quadratmeter.  Paulchen wundert sich. 

Die Pinkybande ist gestern Abend nicht reingekommen. In der Regel gehen sie vor dem Zubettgehen noch einmal raus und kommen bei dieser Kälte spätestens eine Stunde später wieder ins Haus. Gestern erschien auf mein Rufen niemand. Hatte mir extra noch DSDS bis zum bitteren Ende angesehen, gelangweilt leicht bekleideten schönen jungen Menschen in türkisfarbenem Meer beim baden und singen zugesehen. Doch  mein tapferes Ausharren vor dieser nicht auf meine Zielgruppe gerichteten Sendung war umsonst. Die Pelztiere waren allesamt die ganze Nacht bei Vollmond unterwegs. Es muss sehr aufregend und interessant gewesen sein. Selbst die Pferde hörte ich aufgeregt schnaubend in ihrem Auslauf hin und her rennen.  Jetzt liegen alle (bis auf die Pferde natürlich) in den Betten und schlafen sich aus. 

Kommentare:

  1. ...ein wunderschönes Katzenfoto und bei der Kälte gehen die raus, bibbber! :-)
    Herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Doch sooooo viele Schneeflocken!? Da der Winter wohl noch eine Weile anhält, besteht durchaus die Hoffnung, dass sich die Anzahl noch verdoppelt. Die Pelztiere führen wirklich ein sehr aufregendes Leben.
    Was die wohl so alles anstellen, während wir ahnungslos schlafen?
    Wünsche dir noch einen schönen Rest-Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.
    Liebe Grüße
    ~*Laura*~
    Meine Knuddels sind nun auch nicht mehr zu halten, wollen unbedingt raus und da ich gut erzogen bin........

    AntwortenLöschen
  3. Wer weiß, liebe Christiane, wer oder was da nächtens unterwegs gewesen ist!

    Paulchen steht der Schnee ausgesprochen gut ;)

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Paulchen sieht süß aus!

      Alle Achtung, bei dieser Kälte die ganze Nacht draußen!
      Da liegt meine Kati doch lieber auf der Couch... ;o)

      Liebe Grüße,

      Marina

      Löschen