Sonntag, 27. Mai 2012

Abtrünnig

Seit einer Woche haben wir Hermann und Paulchen nicht mehr gesehen. Ich mache mir langsam Sorgen. Wie jedes Jahr zur Zeit der Heuernte. So ein Kreiselmäher ist verdammt breit und verdammt schnell.

Ich arbeite gerade an einem Fotobuch mit den "Kinderfotos" von den Pinkys. Dabei habe ich dieses Babybild von Hermann mit seiner Mama gefunden.


Das Ritual ist auch heute noch das gleiche:




Bilder zum Vergrößern anklicken



Kommentare:

  1. Liebe Christiane,

    was für zauberhafte Bilder. Es zeigt von soviel Liebe zwischen den beiden. Gerade auch das erste. Das erfreut das Auge. Pinky ist eine wunderschöne Katze.

    Ich hoffe mit Dir, dass Hermann und Paulchen bald wieder unversehrt auftauchen. Auch wenn es häufiger vorkommt, ist man natürlich in Alarmbereitschaft.

    Ich wünsche Dir noch ein schönes Pfingstfest.

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass beide in den nächsten Tagen unversehrt wieder vor eurer Tür stehen!!

    Das Wetter ist so schön, dass auch unsere Nicki gerade nur sporadisch zum Fressen heimkommt. Die Felder und Gärten sind so reich gedeckt... Ich versuche ruhig zu bleiben, mache mir aber doch jedes Mal wieder Sorgen. 8 Jahre ist es gut gegangen...

    Herzergreifend, dieser Fotovergleich zwischen früher und heute... Wie der große Hermann seine zarte Mama abschnuselt und von ihr genauso zärtlich begrüßt wird, das muß Liebe sein! ♥

    Liebe Grüße von Christina

    AntwortenLöschen
  3. Ein ganz und gar entzückendes Foto - wundervoll!

    Manches hört eben nie auf, liebe Christiane :)
    Schön, nicht?!

    Bei dem herrlichen Wetter wäre ich ebenfalls Tag und Nacht unterwegs. Daher mache dir mal keine Sorgen. Die kommen wieder!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen