Dienstag, 8. Mai 2012

Rückblick, Durchblick oder so ähnlich

Ich glaube, ich muss so langsam meine tägliche Blogroutine wieder aufnehmen. Nicht, dass wir uns aus den Augen verlieren.
Es ist so einiges los gewesen in den letzten Tagen. An Beerdigung teilgenommen ... schnüff.  Am Wochenende  einen Fotokurs mitgemacht. Dabei Erkältung eingefangen ... Bett gehütet. Immer noch nicht wieder auf dem Damm. Der Weidezaun ist auch noch nicht fertig.  Der Rasenmäher ist kaputt. Die Renovierung des Carports ist nicht zufriedenstellend ausgefallen. Alte Kamera ist bei Ebay verkauft. Eine neue ist da und der ganze Fotokram ist jetzt versichert. Den Katzen geht es gut. Die Schwalben sind wieder da und jagen Silla über den Hof.
Vieles geht mir durch den Kopf aber einen Gedanken zu Ende denken geht nicht. Ich muss mich wieder sammeln, meine Feldenkrais-Übungen wieder aufnehmen und meine Spaziergänge. Sammlung und Entspannung funktioniert am besten, wenn man dabei eine Katze vor Augen hat. Also zeige ich Bilder von dem Fotokurs in dem es eigentlich um Pferde ging, der mich aber in den vielen Fragen, die ich gehabt hätte, nicht weitergebracht hat. Highlight war ein Kätzchen names Pi, das uns zeitweise bei den Aufnahmen begleitet hat.


Carmen und Pi. Danke ihr beiden.








Kommentare:

  1. Ach liebe Christiane,

    irgendwie scheint mir dieses Frühjahr sehr wuselig. Das ist bei mir nicht anders als bei Dir, scheint mir. Darum bin auch ich wenig in Blog und Foren unterwegs. Du hast das wunderbar ausgedrückt: "... einen Gedanken zu Ende denken, geht nicht." So fühlte ich mich auch gerade.

    Die Bilder von Pi und Carmen sind - wie immer - richtig gut geworden. Vielleicht wollte Pi auch gerne fotografiert werden. ;-))

    Ich wünsche Dir, dass Du Deine Gedanken sortiert kriegst und uns viele schöne Fotos zeigst.

    Ganz liebe Grüße

    Kerstin mit Finchen und Ayla

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christiane,

    auch mir gehts ähnlich. Einen Gedanken zu Ende denken ....., es geht nicht. Man hat oft zuviel um die Ohren, zuviele Gedanken und das verursacht ein Chaos im Kopf.

    Die Bilder sind wunderschön geworden.

    Ich hoffe, Du findest bald etwas mehr Ruhe, Ruhe für Deine Gedanken und für Dich.

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christiane, hab' Dich schon vermisst und bin froh, dass Du wieder da bist. Gönne Dir mal ein bisschen Ruhe zwischendurch. Die Batterie scheint leer zu sein. Nimm Dir ein bisschen Zeit, sie wieder aufzutanken. Es läuft ja nichts weg - immer alles schön der Reihe nach und ab und zu mal einen guten Tee trinken.
    Ganz liebe Grüße
    ~*Laura*~
    Mach's gut und hab einen ruhigen, entspannten Tag!
    PS: Wenn jemand kreativ ist, dann bist Du es! Man muss sich doch nur Deine Fotos anschauen!

    AntwortenLöschen