Samstag, 9. Juni 2012

alle Vögel sind schon da

Im Moment ist das Brutgeschäft in vollem Gang. Überall wird unermüdlich Futter herangeschafft, den Jungen unverdauliche Reste abgenommen und gezetert beim Anblick einer Katze. Mit einem Schwalbenpaar führe ich eine Diskussion über den Bau eines 5. Nestes im Pferdestall. Ich verweigere die Baugenehmigung. Sollen sie in das Nest ziehen, was noch frei ist. Mal sehen, wer den längeren Atem hat. Vogelfreunde kriegen ja immer die Krise, wenn eine Katze während der Brutzeit umherstreift. Ich kann sagen, dass die Katzen weniger Schaden anrichten, als ihnen immer nachgesagt wird. Die Meisen im Birnbaum ziehen jedes Jahr unbehelligt ihre Jungen groß obwohl die Katzen den Baum als Aufstieg zum Schuppendach benutzen.  Aufpassen muss man bei den Jungen, die arglos irgendwo am Boden rumsitzen.  Da nutzt dann das Raubtier Katze seine Chance.



Der kleine Hausrotschwanz schimpft mit Tinkerbell. Mehr als einen mäßig interessierten Blick hat sie nicht für ihn übrig.


während oben im Baum gerackert wird, herrscht am Boden Entspannung vor.



ob Moonwalk auf dem Zaun oder  imposante Flugschau ..


... bei Silla lockt das nur gähnende Langeweile hervor.




Kommentare:

  1. Wunderbare Fotos, wie immer, liebe Christiane!
    Unsere Kati versucht zwar, Vögel zu fangen, zieht aber immer den Kürzeren. So bleibt es halt bei den Mäusen...

    Liebe Grüße zum Wochenende,

    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christiane,
    da sind Dir wieder schöne Bilder gelungen!!!
    Ich schätze mal, dass bestimmt genau so viele Vögel durch Autofahrer ums Leben kommen, wie durch Katzen. Wenn Elternvögel von Autos erwischt werden, müssen die Jungen kläglich in ihren Nestern verhungern. Gerade zur Brutzeit schwirrt schnell mal so ein Elternvogel vor die Kühlerhaube. Ich habe das Gefühl, die Elternvögel sind in dieser Zeit unvorsichtiger, geleitet durch ihren Instinkt, so schnell wie möglich zu ihren Jungen zu kommen.
    Liebe Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christiane,

    wunderschön hast Du die Geschehnisse fotografiert. Die Katzen haben sich wohl damit abgefunden, dass sie da nicht rankommen.

    Ich habe schon mein Leben lang Katzen und es waren nicht sehr viele Vögel, die sie heimbrachten. Vielleicht auch nur Verletzte oder Kranke. Ganz so groß wie oft geschrieben wird, ist die Gefahr für Vögel nicht.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Das sind tolle Bilder!!!

    bei uns hat in diesem Jahr die Elster die Amselnester ausgeräumt bevor die überhaupt geschlüpft waren.

    Unsere Katzen haben im Frühjahr 2 Rotkehlchen gerissen, danach habe ich keine Vogelleiche mehr gefunden, obwohl die immer bei uns unter der Kletterrose Futter suchen.

    Jede Katze ist anders, als unser Olli noch lebt waren es wesentlich mehr tote Vögel!

    ♥liche Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  5. Das sind ja wieder ganz zauberhaften Fotos. Na, dann bin ich ja mal gespannt, ob du dem niedlichen, kleinen, süßen Schwalbenpaar wirklich die Baugenehmigung verweigerst;o).
    Wir haben im Garten ein Amselpaar, dass inzwischen den halben Rasen auf der Suche nach Würmern beackert hat, um die Jungen zu füttern. Die Hunde liegen schon auf der Lauer, doch die Amseln sind so flink, dass die Hunde keine Chance haben, auch nur in ihre Nähe zu gelangen. Aber es ist zu schön, das zu beobachten.
    Auf diese Weise haben alle ihren Spaß :o).
    Deine Pferdefotos - auch die unter "gucks du hier" sind ein Traum. Jetzt erinnere ich mich auch, dass ich sie dort schon mal gesehen habe. Wirklich ganz wunderbare Fotos.
    Wünsche Dir einen sorglosen und entspannten Start in die neue Woche und sende liebe Grüße vom Niederrhein in den hohen Norden

    ~*Laura*~

    AntwortenLöschen
  6. Danke für deine wunderbaren Garten-Impressionen, liebe Christiane.

    Was den Vogelmord anbelangt, so meine ich, dass daran wesentlich mehr Menschenhände, als Katzenpfoten beteiligt sind! Darf man natürlich nicht laut sagen, schon gar nicht als Katzenmensch!

    Danke für die tolle Aufnahme meines Lieblings Columba palumbus. Sie ist einfach fantastisch!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Christiane,

    das sind wunderschöne Vogel- und Katzenbilder, die Dir da gelungen sind. Ich war ein wenig blogfaul, darum lese ich den Beitrag heute erst. Unsere beiden Damen haben dieses Jahr 2 junge Vögel erwischt, die sich in den Garten verirrt haben. Ansonsten ist es ja auch so, dass die Vögel Raubtiere mit "einplanen" und viele Junge haben, so dass die Arterhaltung gesichert ist. Was sie leider nicht einplanen, ist der Mensch.

    Liebe Grüße

    Kerstin mit Finchen und Ayla

    AntwortenLöschen