Donnerstag, 21. Juni 2012

Rosen, nichts als Rosen

Ich habe wieder kaum ein Auge zu gekriegt die Nacht.  Die letzte Katze kam um 2 Uhr an die Back, um 4 Uhr wollten die ersten wieder raus und um 6 Uhr der kleine schwarze Willy zum Frühstücken wieder rein. Danach bin ich in Tiefschlaf verfallen, habe blöde Träume gehabt und dann auch promt verschlafen. Die Pferde waren etwas muffelig über die Verspätung. Nun ist außer Sinchen und Silla wieder weit und breit keine Katze zu erblicken.  Mangels Katzen habe ich angefangen die Rosenpracht aus dem Garten auf's Foto zu bannen. Ich werde die ein oder andere Schönheit hier vorstellen. Letztlich gehören die Pinkys und der Garten ja irgendwie zusammen.



englische Rose "Heritage"

Die erste ist eine Austin Rose namens "Heritage". Die Blüten wie Schälchen aus rosa Porzellan. Eine zarte Schönheit mit feinem Duft. Ich habe einige Rosen geschnitten (nicht nur die Heritage) um sie auf Schwiegermutter altem Sammelgeschirr präsentieren zu können. Nun steht die Wohnung voller kleiner Schälchen mit Rosen und es duftet ...   schade, dass ich nicht eine Prise hier mit reinpacken kann.




Bild zum Vergrößern anklicken

Kommentare:

  1. Christiane, was für ein wundervolles Foto, ich bin richtig begeistert. :-)
    Eine herrliche Idee, die wundervollen Rosen auf einem alten Tellerchen zu präsentieren. Doch, doch, ich rieche ihren Duft bis hier her.

    Hast schon deine liebe Mühe mit den Stubentigern.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  2. ...oh je du Ärmste, stell ich ir schlimm vor mit Freigängern, Emil ist schon nervig genug!
    Sehr schön das Foto.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe die Austin-Rosen, sie haben so schöne Blütenkelche. Überhaupt mag ich die alten romantischen Sorten, auch wenn die modernen Rosen sicherlich auch ihre Vorzüge haben. Deine Idee, die Blüten fürs Foto zu arrangieren ist wirklich schön - mir steigt bei dem Anblick auch gerade der Duft in die Nase... ;)
    Im Sommer haben unsere Katzen ihre ganz eigene Vorstellung von der Tages- und Nachtgestaltung, nicht wahr? Hier können sie zwar durch die Katzenklappen rein und raus, wie sie wollen - aber bringen auch gern unerbetene Geschenke mit...

    Liebe Grüße von Christina

    AntwortenLöschen