Mittwoch, 26. September 2012

Challenge




Die Pinkyredaktion bekam die Tage Post. Der Inhalt der E-Mail sei in Auszügen kurz hier wiedergegeben:  mehr kann man  hier  einsehen. Interessant für alle Tierblogs !!!


"Hallo Sinchen, Silla, Twinkle, Tinkerbell, Paulchen, Willy, Hermann und Pinky,

tierischer Blödsinn passiert immer dann, wenn niemand in der Nähe ist, der „Nein“, Aus“ und „Wehe“ sagen kann. Wenn Herrchen und Frauchen das Haus verlassen bzw. außer Reichweite sind, dann lassen es Vierbeiner gerne einmal richtig krachen. Es soll tatsächlich Felltiere geben, die in ihrer „Freizeit“ Schuhe kaputt knabbern, Couchteile zerfleddern, Vorhänge herunterreißen, Blumen ausbuddeln, Telefonkabel durch nagen oder einfach den frisch gebackenen Kuchen verspeisen. Na, dies kommt Dir doch sicherlich irgendwie bekannt vor ;-)
Deshalb haben wir eine etwas andere Challenge ins Leben gerufen: Die „Wuff & Mietz – Allein zu Haus“ - Challenge

Veröffentliche Deine persönliche Geschichte zu dem Thema „Wuff & Mietz - Allein zu Haus“ auf Deinem Blog.

Belohnen möchten wir von Idealo Deinen Unfug natürlich auch – Und zwar mit einer tierischen Flatrate. Ein Jahr lang wirst Du von uns jeden Monat ein Überraschungspaket im Wert von 50 Euro bekommen. ! Einen Zweit- und Drittplatzierten wird es selbstverständlich auch geben. Diese werden von uns als Dankeschön die drei gewünschten Tierartikel erhalten.



Viele liebe Grüße aus Berlin,
Sandy Krummel "


Antwort der Redaktion
Sehr geehrte Frau Krummel,
sie haben unsere Redaktion eingeladen an einem Wettbewerb teilzunehmen. Das ist sehr freundlich. Wir werden die Teilnahmebedingungen in unserer nächsten Redaktionssitzung besprechen.

Eines möchten wir von vornherein klarstellen: wir machen keinen Unsinn - auch wenn unsere Dosenöffner abwesend sein sollten. Wir sind nicht nur Mäusefänger auf dem Hof unserer Dosis sondern betreiben nebenher eine ernstzunehmende  Berichterstattung im Rahmen einer kleinen Haus- und Hofzeitung. Wir haben kein Interesse am Tapetenabreißen oder anderen Blödsinn mit dem sich unausgelaste Vierbeiner vielleicht beschäftigen mögen. Gut, der ein oder andere von uns hat schon mal die Auslegeware aufgerebbelt. Das diente aber journalistischen Recherchen um Fakten darüber zu sammeln, inwieweit das Geräusch Einfluss auf die Schlaftätigkeit unserer Dosi hat. Unser Bürotrottel Paulchen hat mal einen Blumentopf herruntergestoßen. Allerdings hatte der Blumentopf den Streit angefangen. Unsere Tante Silla ist inkontinent und findet manchmal das Klo nicht rechtzeitig. Ein medizinisches Problem, was man nicht unter tierischen Blödsinn einordnen darf - auch wenn man in ihrem Handeln eine gewisse  Absicht  zu erkennen vermeint.

Ich bringe öfter mal meine Beute lebendig mit ins Haus. Das mögen manche als Unsinn empfinden aber ich kann versichern, meine Dosi hat genausoviel Spaß am Mäusefangen wie ich und jagt kreischend vor Vergnügen mit mir gemeinsam hinter der Maus her.

Wie Sie vielleicht erkennen, können wir weder mit durchgekauten Schuhen noch mit heruntergerissenen Gardinen dienlich sein. Wir möchten solche Szenen auch nicht nachstellen um ein effekthascherisches Foto zu bekommen. Unsere Dosenöffnerin fotografiert uns oft im Garten, wenn wir ihr helfen, die Neuanssat von Blumen etwas tiefer legen. Wobei unsere Dosi unsere Hilfsbereitschaft oft missversteht und als unnötige Sabotage abtut. So sollte man auch einmal dem Gedanken nachgehen, ob ein Hund, der Schuhe zerkaut in seiner Intention nicht auch einem Mißverständnis unterliegt und eigentlich seinem Herrchen bedeuten möchte, die alten Treter endlich abzulegen.

Das einzige Laster dem wir frönen, ist Katzenminze kiffen. Davon können wir ihnen gerne auch ein paar Fotos liefern. Ansonsten verstehen wir uns als vollwertige und tolerante Familienmitglieder. Schließlich regen wir uns auch nicht über den Lärm und das Chaos auf, wenn die Dosi die Wohnung saubermacht und mit dem Staubsauger hantiert.

freundliche Grüße
Willy
Chefredakteur der DosiNews

Nachtrag
Wenn Sie sich entschließen können, diesen Brief als Beitrag anzunehmen, verlinken wir gerne ein paar Dinge, die für uns von Bedeutung sind:

Unser Team zählt 9 Katzen. Das Außenteam außen vor gelassen sind wir zu siebt in der Wohnung und haben 4 Katzen-Toiletten - immer benötigt daher  Katzenstreu Oeko Cats Best Plus 40 l.
Unsere Tante Silla braucht für ihr Spezialklo Inkontinenzunterlagen (Krankenunterlagen 60 x 90 cm), die fanden sich leider nicht unter Tierbedarf.

Wir sind Freigänger - Zecken und Flöhe gibt es in der Natur gratis. Unsere Dosi hält nichts davon, wenn die kleinen Fremdlinge in der Wohnung rumhopsen. Wir auch nicht !!!  Also brauchen wir des öfteren mal eine Ladung  Frontline.

Über unsere verhaltensauffällige Tante Silla habe wir ja schon berichtet. Sie frißt nur Produkte der Sorte  Sheeba  ersatzweise Putenschnitzel aber auch die konnten wir unter Tierbedarf nicht finden.


Hier noch die versprochenen Fotos
 Zum Thema Katzenminze passt auch prima der Bericht über unseren letzten Betriebsausflug:

Wuff und Mietz 1

der Kollege Hermann, ein Genießer

Wuff und Mietz 2

verheerende Folgen von Katzenminzegenuß, der Kollege Twinkle

Wuff und Mietz 3

hyperaktiv wie gewohnt, Tante Silla

Wuff und Mietz 4

Volontärin Tinkerbell hat eine Vorliebe für ausgefallene Kicks

Wuff und Mietz 5

auch im Winter riecht die Erde noch nach der Katzenminze.
Pinky bei der Ganzkörperinhalation, daneben Twinkle und Paulchen 

Wuff und Mietz 6

und ich versuche, den Überblick zu behalten




Kommentare:

  1. Liebe Christiane,
    nachdem im Büro heute ausgesprochenes Chaos herrscht, habe ich mich auf Deine Seite begeben.
    Mit vollstem Erfolg:
    Vor lauter Lachen laufen mir die Tränen über die
    Backen.......(und das Chaos ist vergessen!)
    Ich liebe die phantasievollen, und doch so wirklichkeitsnahen, Geschichten Deiner Pfoten-Redation. Diese zu lesen sind einfach eine Bereicherung im Alltag! Weiter so!
    Liebe Grüße von der treuen Leserin
    Brigitte P.

    AntwortenLöschen
  2. Nachtrag: Deine Fotos sind, wie immer genial, zumal wir Katzenbesitzer wissen, wie schwierig diese Momentaufnahmen sind.
    Es lebe die digitale Fotografie. Welche Vielzahl von Fotos wanderten früher in den Papierkorb und welche Mengen von Filmmaterial waren für die Katz.
    gibt es für das Jahr 2013 wieder einen Katzenkalender ?
    Schönen Tag und liebe Grüße
    Brigitte P.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Brigitte, ich bin mir nicht sicher, ob ich mit den wenigen brauchbaren Fotos, die dieses Jahr entstanden sind, einen Kalender zusammenbringe. Ich habe meist nur Schnappschüsse - nicht unbedingt kalendertaugliche Fotos. Ich hatte schon die Idee, von den Kinderfotos der Pinkys einen Kalender zu gestalten.
      LG Christiane

      Löschen
  3. Die Pinky-Redaktion hat sich wieder mal selbst übertroffen! Völlig verständlich, dass sie missverständliches Verhalten richtig stellen muss! Das ist auch perfekt gelungen, jetzt kann es jeder verstehen.
    Liebe Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  4. ", meine Dosi hat genausoviel Spaß am Mäusefangen wie ich und jagt kreischend vor Vergnügen mit mir gemeinsam hinter der Maus her."

    " Ganzkörperinhalation"

    Ich schmeiß mich weg, Christiane! Wieder herrlich!

    Die Fotos sowieso!

    Liebe Grüße,

    Marina

    AntwortenLöschen
  5. Lach... Mädel, Du hast mir jetzt mit diesem Post echt gerade den Mittag nach einem ätzenden Vormittag versüsst. Konnte herzhaft lachen über die seriöse Katzenredaktion. Lustig, wie Deine Bande Katzeminze-Junkies sind... Noah kann damit gar nichts anfangen und wird erst von Baldrian richtig high.
    Einen dicken Knuddler an die ganze Meute.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  6. Katzenminze ist immer ein Thema - hier auch! ;-)
    Und danke schön für den Hinweis auf die Challenge, da muß ich mir noch was einfallen lassen.

    Liebe Grüße von Christina

    AntwortenLöschen