Freitag, 5. Oktober 2012

Sorgen um Sinchen

Unser kleines Sinchen ist krank. Frißt nicht, sitzt nur rum und meckert, wenn man sie anfassen will. Die Tierärztin konnte so nichts feststellen, tippte auf eine bakterielle Infektion und gab ein Antibiotikum.  Morgen sollen wir sie noch einmal in der Praxis vorstellen. Ich hoffe doch, sie berappelt sich wieder.



Kommentare:

  1. Hallo Christiane,

    da drücken wir hier dem Sinchen mal ganz fest die Daumen und Pfoten! Vielleicht sitzt bei ihr eine Maus quer - dafür würde das Meckern beim Anfassen sprechen. Vielleicht geht das Ganze auch so schneller vorbei als Ihr befürchtet. Manchmal ist das bei den Katzen ja so.

    Alles Liebe und Gute

    Kerstin mit Finchen und Ayla

    AntwortenLöschen
  2. Ach Herrje, das arme Sinchen ! Da machst Du Dir doch jetzt bestimmt wieder richtige Sorgen, liebe Christiane, was ich gut verstehen kann. Ja, ich denke auch, sie hat sich bestimmt "nur" den Magen verdorben, irgendetwas gefressen, was ihr nicht bekommen ist.
    Wir, die Knuddels und ich wünschen gute Besserung und dass das arme Sinchen schon recht bald wieder topfit ist.
    Du wirst uns sicher berichten, was die TÄ morgen sagt.
    Wir denken an Euch, wünschen trotzdem ein gutes Wochenende und senden dem Sinchen viele Knuddler und Krauler für und Dir, liebe Christiane, ganz liebe Grüße
    Laura und die Knuddels



    AntwortenLöschen
  3. Oh, Mist. Wir sitzen auf allen Daumen, Pfötchen und Krallen, damit die Hübsche wieder gesund wird. Noah hatte am letzten Sonntag auch so eine kurze Anwandlung, wo er nicht fressen wollte und beim Hochheben reklamierte und nur in der Gegen rumschlich. Am nächsten Tag war's aber GsD wieder gut... war wohl eine schlechte Maus gewesen *grins*. Nein, im Ernst, ich hoffe, Sinchen wird auch bald wieder die Alte sein.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  4. Das ist einfach schlimm, wenn man ein Tier hat, spürt, dass es ihm nicht gut geht und dann auch der Tierarzt nicht recht weiß, was ihm fehlen könnte.
    Ich hoffe, das Antibiotikum hilft und Sinchen geht es bald wieder besser, damit sie wieder umherspringen kann. :-)

    Liebe Güße schickt euch beiden
    Christa

    AntwortenLöschen
  5. Alles alles Gute für Sinchen. Hoffentlich ist es nichts Schlimmes und sie ist ganz bald wieder auf dem Damm!

    AntwortenLöschen
  6. Hoffentlich liegt die Tierärztin richtig mit ihrem Tipp und es läßt sich mit der AB-Gabe beheben. Hier werden Sinchen alle Daumen und Pfötchen gedrückt, auf dass es ich ganz schnell wieder besser geht!

    Liebe Grüße von Christina

    AntwortenLöschen
  7. ...alles Gute für Sinchen, gute Besserung und ich hoffe, dass Sie morgen wieder fit ist, hoffentlich ist es nur ein Infekt.
    Ich weiß wie es ist, man leidet immer so mit, wir haben auch schon wieder ein Sorgenkind. Jimmy unser Oldie hat eine Bauchspeicheldrüsenentzündung. Irgendwas ist immer.
    Alles Liebe und schöne Grüße und wir drücken hier alle Däumchen und alle 28 Pfötchen das müsste doch helfen
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  8. Alles Gute fürs Sinchen... hoffe, daß es etwas Harmloses ist, uns Menschen gehts ja auch manchmal einen Tag nicht so gut.
    Liebe Grüße Gitta

    AntwortenLöschen