Dienstag, 20. November 2012

Rollende Tierarztpraxis


Gestern hatten wir die erste Erfahrung mit einer rollenden Tierarztpraxis. Es war eine sehr positive Erfahrung.  Das lag nicht nur daran,  dass man entspannt Zuhause statt im Wartezimmer mit einer genervten Katze der Behandlung entgegensehen konnte sondern auch an einem Tierarztteam, zu dem man Vertrauen aufbauen konnte. Nach den Erfahrungen die ich in den letzen Jahren gemacht habe, etwas, an das ich nicht mehr geglaubt habe.
Natürlich war Grund des Besuches  Sinchen, die mehr schlecht als recht in den letzen Wochen über die Runden gekommen ist. Zum Schluss war sie wieder nur mit Nahrung, die wie ihr mit der Spritze über's Mäulchen verabreicht haben, am Leben geblieben. Mittlerweile ist sie dehydriert und sieht aus wie ein Häufchen Elend. Ein Häufchen Elend,  dem ich gestern morgen noch gewünscht habe, mein Mann würde endlich erkennen, dass es besser sei, sie zu erlösen.

Der Termin mit der rollenden Praxis war letzen Donnerstag vereinbart worden.  Um in der Zwischenzeit nicht nur tatenlos zuzusehen habe ich aus meiner homöopathischen Apotheke auf Verdacht einige Mittel verabreicht.  Gestern Nachmittag, kurz vor dem Termin, verlangte sie nach Futter ... fraß ein wenig und trank auch wieder selbständig.  Staun ...
Die Tierärztin teilte die Auffassung, dass Alter und Allgemeinzustand den letzten Schritt rechtfertigen würden, hatte aber den Eindruck, dass die Katze sich selbst noch nicht aufgegeben hätte. Sinchen bekam eine Infusion und ein Mittel, das den Appetit anregen soll - (ich wußte gar nicht, dass Valium appetitanregend ist). Etwas Aufbaufutter bekamen wir mit auf den Weg und heute wollen wir weiter sehen. Kortison steht noch im Raum und die Meinung einer homöopathisch arbeitenden Tierärztin, die dazugezogen werden soll.  Das ist vorerst Stand der Dinge. Ich bin etwas angeschlagen und mache mich im Moment wieder etwas rar mit Besuchen in Euren Blogs. Ich hoffe, ich kann das nachholen.


Sinchen ist Papakatze. Mich mochte sie bisher nicht sonderlich. Das hat sich in letzten Tagen geändert. Wahrscheinlich, weil ich mich so intensiv um sie kümmere.


Kommentare:

  1. Hallo Christiane,
    ich drücke sämtliche Daumen, dass die Medikation bei Sinchen anschlägt und es ihr hoffentlich bald wieder etwas besser geht.
    Hast Du mein e-mail wegen Toni erhalten? Ich hatte noch ein Foto angehängt, das aber leider sehr groß war.
    LG Renate D.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christiane,
    ganz viel Glück für Sinchen und weiterhin gute Besserung, hoffentlich geht es jetzt bergauf.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christiane !

    Am allerwichtigsten finde ich es für ein krankes Tier, dass jemand da ist, der sich kümmert, egal, wie die Situation ausgeht. Ihr macht das alles genau richtig. Euer Sinchen wird Euch zeigen, wenn sie nicht mehr will.
    Ich wünsche Euch alles Gute. LG Gitta

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Christiane
    Habe so oft an Euch gedacht. Wir sitzen weiterhin auf Daumen und Pfötchen für die Süsse.
    En liebe Gruess

    Alex

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christiane,

    ich drücke ganz fest die Daumen, dass Sinchen noch Lust und Kraft hat, um noch eine kleine Weile bei euch zu bleiben. Dein Bericht macht ja doch ein wenig Hoffnung.

    Alles Liebe und Gute

    Kerstin mit Finchen und Ayla

    AntwortenLöschen
  6. Warum sich Sinchens Verhalten dir gegenüber geändert hat, liegst wahrscheinlich darin begründet, dass sie spürt, dass du sie wirklich liebst, dir Sorgen und Gedanken um sie machst, das fühlt sie einfach.
    Ich drücke ihr ganz fest die Daumen, dass es wieder aufwärts geht mit ihr. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christiane,

    Ich drücke fest die Daumen, dass es mit Sinchen nochmal aufwärts geht. Der Bericht von Dir klingt doch ein wenig besser als neulich.

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Nöööö Christiane,
    höre bloß nicht auf, so schöne Katzenfotos zu schießen und Katzenstories zu schreiben!!!!
    Außerdem zeigst Du ja bei "Augenblick mal" auch immer wunderschöne andere Fotos!
    GLG Renate D.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Christiane,
    eine rollende Tierarzt-Praxis ist eine wirklich gute Sache. Hätte ich mir in den langen letzten Wochen sehr gewünscht. Ich hoffe natürlich auch, dass es mit Eurem Sinchen wieder richtig bergauf geht. Es ist so schlimm, wenn es unseren Pelznasen nicht gut geht.Dann leidet man immer mit.
    Ich wollte mich bei Dir ganz ganz herzlich für deine lieben Worte zum Abschied unseres Nicki bedanken. Es tut so gut, dass es so viele Menschen gibt, die verstehen was da in einem vorgeht.

    Deinen Blog kannte ich bis jetzt noch gar nicht. War die letzten Monate sehr wenig im Internet unterwegs. Überall sehe ich hier Katzen, das gefällt mir sehr und ich werde mich jetzt schnell mal bei Dir als Leserin eintragen.
    Ganz herzliche Grüße und weiterhin *daumendrück* für Sinchen.
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Ich wünsche es euch sehr, dass Sinchen sich wieder erholt! Vielleicht findet das neue Tierarzt-Team ja den richtigen Ansatz und kann helfen. Die Daumen bleiben gedrückt...!

    Liebe Grüße von Christina

    AntwortenLöschen
  11. We sincerely hope Sinchen is much better very soon. You are lucky to have that mobile vet service. We don't have one near to us.

    AntwortenLöschen