Montag, 4. März 2013

wo bleibt er denn ..

.. der Frühling?  Eine kalte Nacht haben wir hinter uns, dichten Nebel vor uns. Licht hinter dem Nebel lässt auf blauen Himmel hoffen, wenn der Nebel sich denn lichten sollte. Vorerst begnügen wir uns mit dem Blau auf den Fotos.


Willy sinniert auf der neuen Papiertonne ..



die Meisen erfreuen sich weiter am Winterfutter


und nur ein offensichtlich äußerst positiv gestimmtes
 Moos bringt etwas Frühlingsstimmung


Die Pinkys sind soweit wohlauf. Tinky (Tinkerbell) hatte gestern ein dickes Auge, so dass ich glaubte, der Katzenschnupfen hätte auch bei ihr zugeschlagen. Heute sieht das Auge soweit aber wieder normal aus. Sie frißt und ist munter.

Keksi hat bisher 3  x sein Antibiotikum im Fressen mit aufgenommen. Heute weigert er sich.

Paulchen war die Nacht draußen und ist bisher nicht zurückgekommen. 




Kommentare:

  1. Willy !!! You are so handsome !!!
    and what a lucky birdy ! That's a lots of FOOD !!!
    Happy Monday : )
    xox

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe, Paulchen hat sich wieder eingefunden.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Oh je, die kalte Nacht draussen....hoffe er ist inzwischen wieder da.
    Luzie ist gestern auch nochmal entwischt und kam Morgens frierend rein ...die alte Dame wird jetzt im März auch schon 9, da macht das kalte Wetter doch was aus ;)

    Süß sieht die Meise am Knödel aus!

    ♥liche Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Wollte noch sagen, dass der Willi auf der blauen Tonne toootal klasse aussieht :)

      Löschen
  4. hier ist der Frühling heute schon gewesen, man konnte so richtig gut meine dreckigen Fenster sehen !!! Mach ich wohl mal nen Putzplan...

    Lg Gitta

    Hoffentlich findet sich das Katerle wieder an.

    AntwortenLöschen
  5. Antworten
    1. Also... das Paulchen mein ich.
      Der Frühling ist ja hier.

      Löschen
    2. Paulchen kam gestern Nacht zurück ... *Stein vom Herzen gefallen ist*
      LG Christiane

      Löschen
    3. Puh! Da bin ich mit dir erleichtert!!!

      Löschen
  6. ...ich freu mich, dass es Tinky besser geht.
    Blöd nur, das Keksi sein AB nimmer fressen mag, gehts auch nicht mit Sticks?.
    Alles Gute weiterhin von Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tinky scheint den Anflug überstanden zu haben aber Mama Pinky hat es erwischt. Keksi weigert sich weiter Futter mit dem Antibiotikum zu nehmen - er müsste mindestens noch 2 Ladungen haben. 4 Tabletten sind auf diese Weise schon im Müll gelandet. Langsam wird es eng.
      Ich glaube nicht, dass er die Sticks frißt, ich probiere heute abend mal, das Pulver da rein zufriemeln. Pinky frißt zur Zeit auch nichts, nimmt aber Dosenmilch mit den homöopathischen Sachen.
      LG Christiane

      Löschen
  7. Was für ein stolzer Blick Willi drauf hat. :-)
    Frau Blaumeise am Futterknödel natürlich wieder allerliebst anzuschauen. :-)
    Ja, so ganz ist der Frühling noch nicht da, nachts gibt es immer noch etwas Frost, aber das wird schon. :-)

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche
    Christa

    AntwortenLöschen
  8. So ein hübscher und edler Kerl, der Willy. Ui, Katzenschnupfen hat bei Euch zugeschlagen? Das ist ja blöd. Hmm, also bei Noah krieg ich auch nur die einen ABs reingestopft, die für Katzen lecker schmecken. Alle anderen AB darf ich mir gerne selber reinstopfen, meint Herr Kater.
    Noah geht gerne raus in der Nacht und klopft dann freundlicherweise ans Fenster, damit ich ihn wieder rein lassen kann. Das gut und gerne so 2 - 3 Mal. Schlafen sollen die Menschen gefälligst am Tag, ist seine Meinung dazu :o).
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die Pinkys demnächst wieder vermehrt draußen sind, komme ich nachts auch kaum zum schlafen. Bei uns machen sie sich geräuschvoll am Fliegengitter bemerkbar.
      LG Christiane

      Löschen
  9. Was für ein stolzer black Panther, der Willy, ich würde einen Penny geben für seine Gedanken. Wäre es nicht wirklich mal richtig interessant, zu erfahren, was Tiere so denken?
    Klein-Tweedy ist zuckersüß ! Diese Federbällchen sind wirklich ein wunderschönes Geschenk der Natur und die kleinen, unscheinbaren Zwerge sowieso. Man kommt oft aus dem Staunen gar nicht mehr heraus, wenn man erst anfängt, genauer hinzuschauen.
    Heute kommt noch mal Sonne zu euch - nicht so viel wie gestern, aber immerhin - SONNE ! Genießt sie und lasst es euch gut gehen !
    Liebe Grüße schickt
    Laura, die dem Garten auch heute nicht widerstehen kann ;O)).

    AntwortenLöschen
  10. Ich mußte nochmal nachgucken hier...Paulchen ist da...na ein Glück.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin auch erleichtert. Ausgerechnet in so einer eiskalten Nacht geht der auf Strebe und meldet sich auch tagsüber nicht. Aber ich kann die Katzen nicht anbinden - sie gehen ihrer Wege und ich freue mich über die Stunden, die sie freiwillig mit mir verbringen.
      LG Christiane

      Löschen