Donnerstag, 30. Mai 2013

das übliche


Paulchen ist 2 Tagen nicht gesehen worden - wieder mal.  Ich werde mich nie daran gewöhnen. Damit ich gut schlafen kann sollten alle über Nacht im Haus sein. Das bleibt wohl Wunschdenken. *Seufz*



Im Fotoblog hat es sich eine Fliege gemütlich gemacht:









klick


Kommentare:

  1. Das kenne ich, ich bekomme schon Angstzustände, wenn mal einer von den Fellis nicht zum Essen da ist.
    Andererseits, die Stöpsin war schon mal 5 Wochen weg und am dann gut genährt, und nach Parfüm ! riechend wieder...

    Also, Ruhe bewahren

    Lg Gitta

    AntwortenLöschen
  2. Das kann ich mir gut vorstellen, dass du erst gut schlafen kannst, wenn alle Samtpfoten abends im Hause sind, aber sie gehen halt auch gerne abends noch ein wenig auf Entdeckungsreise. Paulchen ist ein ganz wunderschöner Kater. :-)

    Dein Fliegenfoto ist der Hammer. :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Feiertag
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Oh.... DAS kenn ich. Ich werde auch immer ganz irre, wenn ein Pelzchen abends nicht um die reguläre Zeit zu Hause ist. Geht mir aber auch bei den Mädels so... ;-) Nur haben die Mädels ein Handy, die Pelzchen nicht.

    Aber so Katerchen gehen halt manchmal gern ein wenig auf die Walz. Unsere übernachten momentan auch gern mal nebenan in der Reitanlage, da wohnen nämlich fette Ratten, die man im Team super ärgern und jagen kann. Aber können die sich nicht EIN-MAL ordentlich abmelden hier???? Immer kriegt morgens die Futterfrau nen Schock, wenn ihr die Kater schon entgegen springen, weil sie JETZT doch mal nach Hause wollen. Immerhin präsentieren sie bisweilen in der Stallgasse eine kleine "Strecke"...

    Verstehende Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christiane,
    ich drück ganz doll die Daumen, dass Paulchen bald wieder auftaucht. Ich würde mit Freigängern die Krise kriegen. Normal fährt meine Nachbarin immer um diese Zeit in Urlaub, da hab ich dann immer ihre 2 Freigänger und bin jedes Mal nahe am Nervenzusammenbruch weil der Bub oft mehrere Tage am Stück verschwunden ist. Bin froh, dass die Nachbarin erst im Sommer fährt wenn ich auch Urlaub hab.
    Alles Gute und ich wollte dir sowieso noch ne Mail schreiben ich hab ein tolles Immun-Mittel für die Katzen.
    Du liest von mir, alles Liebe von Tatjana und den Buben , die drücken auch Pfötchen für Paulchen, ein so tolles Foto

    AntwortenLöschen
  5. Was? Zwei Tage war er weg? Mein Frauchen wird schon sauer, wenn ich mal ein halbes Stündchen ohne sie in der Nachbarschaft herumlaufe.
    Ich mag Katzen - nein, nein, nicht zum Fressen gern - und in meinem nächsten Leben werde ich keine Hündin, sondern eine Katze, denn die dürfen alles :-)

    Schönes Tier und schönes Bild.
    Liebe Grüße - Monika mit dem Bente-Tier

    AntwortenLöschen
  6. Das kann ich gut verstehen, ich lasse unsere drei Katzen nachts auch immer drin, auch wenn sie manchmal schon nerven,weil sie wieder rauswollen :D Wenn eine(r) mal länger als gewöhnlich wegbleibt, macht man sich natürlich jedes Mal verrückt, aber meistens kommen sie ja wieder ....das Foto ist toll, hoffentlich ist er inzwischen wieder aufgetaucht ;)
    VG Netty

    AntwortenLöschen