Dienstag, 23. Juli 2013

die PferdeEcke

Im Moment widme ich mein dokumentarisch/fotografisches Interesse öfter mal den Pferden und so möchte ich für dafür eine PferdeEcke einrichten. Die Pinkys machen ohnehin irgendwo in den Maisfeldern Sommerurlaub und lassen sich nur sporadisch blicken. Hermann fehlt schon wieder seit mehreren Tagen. 

Frühmorgendliche Weide-Idylle. Meine beiden Pferde machen das, was sie am besten können: fressen.


Das Stütchen hat, hormonell bedingt, regelmäßig Tage, an denen sie dem Pony sehr zugetan ist. Haflinger sind allerdings dafür bekannt, dass sie sich in erster Linie um die Vernichtung alles Fressbaren kümmern und so beachtet er ihre Liebesbekundungen nicht sonderlich. 


Die Herren auf der Nachbarweide zeigen wesentlich mehr Interesse und es kommt zu Zärtlichkeiten. Der Elektrozaun verhindert allerdings weitere Annäherungen.  


gemächliches Schlendern  statt spektakulärer Aktion.


Dies Foto lässt sich grossklicken

unter Einsatz von Flüchen und Androhungen es gäbe sonst nichts mehr zu fressen, lässt sich wenigstens der Haflinger zu einem kleinen Spurt bewegen. Das Stütchen verharrt entzückt bei ihrer Eroberung . 





Im Fotoblog:



Kommentare:

  1. Mein Gott - ich habe zuerst Pferde-Decke gelesen und gedacht "was kommt den jetzt?". Aber das mit der Pferde-Ecke finde ich gut, vor allem, weil mir Deine Pferdebilder so gut gefallen.

    Das Bild von Stütchens Kopf auf der Haflingerkruppe finde ich witzig. Der Haflinger in Bewegung sieht klasse aus. Aber treib Deine armen Rösser bei diesem heißen Wetter nicht allzu sehr.

    Liebe Grüße

    Kerstin mit Finchen und Ayla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Bange, die Fotos entstanden früh am Morgen und auch bereits vor 14 Tagen, als es noch nicht so warm war. Und wenn einer dabei ins Schwitzen kommt und kurz vorm Herzkasper steht, dann sind das nicht die Pferde ;-)
      LG Christiane

      Löschen
  2. Deine Pferdebilder, liebe Christiane, sind wirklich wunderschön und neben deinen Pinkys hast du mit ihnen natürlich ganz wundervolle Models.
    Die Annäherungsversuche sind richtig berührend.:-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, finde ich auch. Die Annährungsversuche sind meist noch von einem hohen Quietschton begleitet und einem Ausschlagen mit dem Vorderbein. Oft musste ich danach den E-Zaun reparieren, weil sie reingetreten haben. Mittlerweile kennt man sich und die Zeremonie läuft gesitteter ab.
      LG Christiane

      Löschen
  3. Das zweite Foto finde ich besonders schön. Immer wieder toll, glückliche Tiere zu sehen.

    LG Gitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch, meine haben es gut. Auch wenn sie nicht mehr unter dem Reiter bewegt werden können und das Bespassungsprogramm von meiner Seite recht sparsam ausfällt.
      LG Christiane

      Löschen
  4. Eine tolle Idee, eine Pferdeecke einzurichten ! Ich freu mich wirklich darüber, denn Deine Pferdefotos sind genau wie die der Pinkys oder auch der Blümchen, einfach so großartig, dass man davon gar nicht genug sehen kann.
    Die heutigen Fotos sind wieder einmal zum-Dahinschmelzen :o)))).

    Vielleicht kannst Du ja auch noch ein Blümchenregal einbauen ?!
    In einem Pfotenmagazin können doch auch Blümchen vorkommen - zumal die Pferdchen und die Pinkys diese auch sehr mögen.

    Hier kommt gerade ein Gewitter bei tropischen 35° Grad auf.
    Hab's gerade noch geschafft, die Sonnenschirme und die Markise einzufahren, bevor es anfing heftig zu regnen. Der Garten freut sich und ich mich mit - es ist alles sehr trocken. Waldbrandgefahrenstufe 3 !
    Da ist mir manchmal angst und bange :o|

    Dir und Deinen Vierbeinern noch einen entspannten, sommerlichen Tagesausklang und für Euch alle ganz liebe Grüße von
    Laura, die hofft, dass das Gewitter erträglich ausfällt ;o).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Blümchenregal ... hmm mal sehen. Meistens stelle ich Blümchen ja im Fotoblog in die Vase ;-)
      Die Hitze ist hier auch unerträglich. Ab Mittag bin ich nur noch raus, wenn ich musste um die Wasserversorgung für Vögel, Pferde und Katzen sicherstellen.
      Ihr wohnt wahrscheinlich nah am Wald, da hätte ich auch Schiss. Ich hoffe, ihr habt eure Gewitterabkühlung gut überstanden.

      Die Pferde kommen bei dieser Wetterlage übrigens in den Stall (du fragtest neulich nach der Hitzeresistenz). Sie mit dem stechenden Viehzeugs unter der sengenden Sonne auf der Weide zu lassen wäre unverantwortlich. Erst spätabends lasse ich sie nochmal raus. Aber auch dann gehen sie nur widerwillig auf die Weide. Am erträglichsten ist es am frühen Morgen. Also morgen um 5 Uhr hoch, Pferde rauslassen.
      LG Christiane

      Löschen
  5. Wie knuffig... Stute genießt Hafi-Rücken!
    Und - ja, Hafis sind Fresszellen auf Hufen, echt wahr. *grins*
    Unsere Stute ist übrigens an ihren "Tagen" unausstehlich, Kathi muss dann echt kämpfen mit ihr. Vielleicht liegt es daran, dass die Kathi kein schicker Hengst mit ausdrucksvollem Blick und sportlichen Gangarten ist...??
    Unsere Pferdis sind derzeit auch nur am sehr, sehr frühen Morgen draußen. Manchmal dann wieder am späten Abend, aber leider gibt es zu dieser Tageszeit dann häufiger mal fiese Fliegenschwärme, die pieksen und kribbeln und einem die Weide echt zur Hölle machen...
    Guten-Abend-Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich stelle mir Kathi (die ich ja gar nicht kenne aber trotzdem ...) gerade im Stechschritt durch die Reithalle tretend vor. Frau Pferd schaut sicher ungläubig und ist auf
      jeden Fall erstmal verwirrt. Unser Stütchen zickt nicht, ist eher anlehnungsbedüftig während der Rosse.
      Ich lasse die Hottis auch nur ganz früh am Morgen auf die Weide. Heute war's 5.30 Uhr. Drei Stunden später standen die schon wieder auf der Matte und wollten rein. Verfolgt von Myriaden von Bremsen. Trotz Power Phaser oder Bremsenfrei auf dem Pelz.Fliegendecken helfen auch nur bedingt. Auf Facebook wird z. zt. behauptet, man müsse die Pferde wie ein Zebra anmalen. Dann wären die unbehelligt. Vielleicht hilft das bei dem ein oder anderen. Ich habe aber keine Lust jeden Tag 2 Pferde mit Mehlpampe anzustreichen.

      facebook.com/BremsenfreiDankZebrastreifen

      Gruß an die Reisebären- und rosa Prinzessinnenfront
      Christiane

      Löschen
  6. Einfach zum Knutschen Dein Stütchen. Hmm, aber was jagst Du das arme Pferchen an so heissen Tagen auch so rum *grins*.
    Hab einen sonnigen Tag an einem kühlen Plätzchen.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Moment würde ich sie sicher nicht jagen, heiß und schwül ist es. Auch das Gewitter heute nachmittag hat keine Abkühlung gebracht. Im Gegenteil, jetzt ist es wie in der Sauna.
      LG Christiane

      Löschen
  7. Alles okay bei Dir? Habe auf rechten Seite meines Blogs in der Vorschau gerade von einem Problem und einem Hilferuf von Dir gelesen. Vor etwa einer Stunde von Dir gepostet !
    Hoffe, es ist nichts schlimmes ?!?!?!
    Liebe, besorgte Grüße von Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Problem erkannt und schon gebannt. Da hatte ich mir beim Download von Photoshop-Brushes irgendeine Malware eingefangen. Das Programm hatte sich einfach selbst installiert - trotz Norton, der ja eigentlich sowas verhindern soll.
      LG Christiane

      Löschen
  8. Oh ja, das kenne ich auch. Da sind die Schutzprogramme oft überfordert. Nun, da wieder alles okay ist, kann ich ja beruhigt Feierabend machen.
    Einen gemütlichen Abend noch und liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  9. Herrliche Pferdebilder!
    Auf deinem Fotoblog konnte ich nicht kommentieren - auch da gefällt mir vieles -

    Liebe Grüße
    Liebe Grüße - Monika mit dem Bente-Tier

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika,
      auf dem Fotoblog habe ich die Kommentarfunktion deaktiviert - ich vergesse immer, es unter den Fotos zu vermerken.
      LG Christiane

      Löschen