Dienstag, 13. August 2013

aus der PferdeEcke


Ein paar Fotos von Nachbar's Fohlen, das sich aufmacht, aus seiner horizontalen Lage wieder in die vertikale Position zu kommen.  Ist nicht einfach, wenn man so lange Beine hat. Die müssen erstmal sortiert werden.




 Geschafft, jetzt mal sehen, warum die wieder mit dem komischen Ding unter dem Zaun sitzt ...



Die Kuhdamen mit ihren Kindern verlassen uns morgen. 

Kommentare:

  1. Tolle FohlenFotos!!
    Und das mit dem Kälbchen gefällt mir auch sehr!

    Dicke-Backen-Grüße vom
    Landei

    AntwortenLöschen
  2. Die Christiane in Ihrem Element, unter dem Zaun hocken mit de Kamera. Wie immer best quality.....

    kleine Pferdchen sind schon was Tolles, soviel Lebenskraft.

    LG Gitta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christiane,

    da hast Du aber wieder mal schöne Fotos eingestellt! Das dritte Fohlen-Foto finde ich klasse - da hast Du es aber wirklich in einer originellen Haltung erwischt. Das Kälbchen an der Milchbar ist auch toll.

    LG Kerstin mit Finchen und Ayla

    AntwortenLöschen
  4. Es ist wie im wahren Leben: Hinfallen kann ganz schnell gehen.
    Wieder auf die Beine kommen ist dagegen schon etwas schwieriger.
    Schön, wenn einem da jemand die Hand reicht ;o)). Okay, du konntest nicht, hattest mit beiden Händen voll zu tun ;o).
    Und das Ergebnis hat sich wieder einmal gelohnt ! Tolle Aufnahmen !
    Liebe Grüße schickt Laura, die auch gerne so ein kleines Fohlen hätte :o)).

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christiane
    Wieder Hammerfotos. Vor allem jenes von dem trinkenden Kalb. Hihi, ich muss auch immer lachen, wenn ich Fohlen oder Giraffenkinder beim Aufstehen zusehe. Da hat wer beim Erfinden einen seltsamen Humor gehabt :o).
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen