Sonntag, 11. August 2013

Befremdliches

Ich habe heute mal ganz andere  Eindrücke mitgebracht !!!   Um meinen Blogthemen treu zu bleiben und nicht gleich einen Kulturschock auszulösen: erst mal einige Katzen - nein, keine Verwandschaft von den Pinkys


Kunsthandwerk (hochpreisig) im Werkschauladen in der Böttcherstraße


Kunst: B. Hoetger, "der Tag", die Nacht habe ich nicht fotografiert .... (auch Böttcherstraße)


Lokalpatriotismus: Stadtmusikanten im Werderoutfit  (Marktplatz)


 Pferde ...


Herolde am Rathaus


Neptunbrunnen - Domshof


Pferdebrunnen (Obernstraße)


St. Petri Dom


vielleicht ahnt es schon der ein oder andere ... ich habe mein Landexil verlassen und war in meiner Heimatstadt Bremen unterwegs. Und ich fiel gar nicht auf mit der Kamera in den Touristenmassen, die Bremens gute Stube bevölkerten. Ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Früher war das nicht so. Und früher liegt bei mir schon sehr weit zurück. So oft komme ich nicht in die Bremer Innenstadt. Aber wenn ich schon mal da bin, darf eines nicht fehlen: eine Bratwurst - wenn einer mal dahin kommt: Liebfrauenkirchhof bei Stockhinger - einfach lecker.  Ein paar Schritte weiter in Richtung Rathaus sind dann auch die Bremer Stadtmusikanten zu finden. Es soll Glück bringen, wenn man sie anfasst. Das scheint jeder Tourist zu wissen.Die Leute standen Schlange um glücklich zu werden und alles wurde natürlich für's Fotoalbum und die Lieben daheim festgehalten.













Kommentare:

  1. ha, da war ich auch schon mal! und bei mir ist es sicher noch viiiel länger her ;)
    die katzen auf dem ersten foto sind mal ganz was anderes, sehr schön und farbenfroh! ich bin grade sehr für bunt und verschiedenste muster zu begeistern, es wirkt so fröhlich.
    schönen sonntagabend!

    susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ist aber ein weiter Weg für Dich gewesen :-). Ja, die katzen sind ein blickfang.
      LG Christiane

      Löschen
    2. ich hab verwandtschaft in der gegend!

      Löschen
  2. Liebe Christiane,
    ein schöner Ausflug, ich war noch nie in Bremen, das ist sooooo weit weg von uns.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wem sagst Du das :-( Ich will so gerne mal runter in Eure Gegend - vor allem nach München zu meiner Freundin - aber da muss man mehrere Tage einplanen und das geht wegen der Pferde (und Katzen) nicht.
      LG Christiane

      Löschen
    2. Das stimmt, ist echt eine logistische Herausforderung mit allen Viechern - hier genau so.
      Wobei... für München würde sich die Annahme dieser Herausforderung durchaus lohnen. Gibt es keine anderen Menschen, die für 2-3 Tage die Betreuung der Vierbeiner übernehmen könnten? Bring sie her, liegt fast auf'm Weg, dann kümmern wir uns so lange.

      Löschen
  3. Oh Bremen! Mag ich! Warst du im Katzencafe?? Ist mittlerweile eher nicht mehr soooo toll, finde ich, aber der Name gefällt mir immer noch.
    Das Pferd auf dem drittletzten Foto muss mal zum Tierarzt, das hat ja Fnupfn!!! Ganz dolle!
    Na ja, und dass der Esel der Stadtmusikanten mittlerweile durch all die Touris eine goldene Nase hat... *grins*... damit kann er wohl gut leben.
    Bremen ist immer einen Ausflug wert (und Bremerhaven auch!), findet

    das LandEi von etwas weiter südlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Katzencafe im Schnoor, da waren wir nicht. Mein Mann war da mit Kollegen. Fand es auch nicht so pralle.
      LG Christiane

      Löschen
  4. Tolle Eindrücke... respektive Fotos hast mitgebracht!!
    Hast du die Bremerstadtmusikaten auch berührt?
    Wünsche dir einen guten Start in die neues Woche...
    Herzliche Sonnatgabendgrüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich bleibe unglücklich oder hole das nach, wenn nicht soviel Betrieb vor den Figuren ist :-)
      LG Christiane

      Löschen
  5. Hallo Christiane, das sind sehr schöne Skulpturen, Brunnen und vor allem wunderbare Eindrücke aus Deiner Heimatstadt.
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man nur noch selten Gelegenheit hat dorthin zu kommen, sieht man das alt-Vertraute mit anderen Augen. Vielleicht so wie die Touristen ;-)
      LG Christiane

      Löschen
  6. Ab und zu mal so ein kleiner Bummel durch die Stadt ist sicher ein Vergnügen, besonders dann, wenn man sich auch noch eine leckere Bratwurst schmecken lassen kann ;o)). Ich bin allerdings immer wieder froh, wenn ich die Stadt wieder verlassen und in "meinen" Wald eintauchen kann. Es prasseln immer so viele 'befremdliche' Eindrücke auf mich ein, dass ich glücklich bin, wenn ich wieder in meine ruhige Oase einkehren kann. Nee, bin absolut kein Stadtmensch mehr.
    Aaaaaber, Du hast ganz wunderbare Eindrücke mitgebracht - richtig schön - nur mit den grellbunt gemusterten, viereckigen Katzen könnte ich mich so gar nicht anfreunden.
    Die alten Gemäuer dagegen, wie das Rathaus und der Dom, einfach eindrucksvoll - Geschichte eben !
    Danke für die Eindrücke aus Deiner Heimatstadt - ich war leider noch nie in Bremen :o((. Ein Besuch dort lohnt sich bestimmt.

    Hab noch einen gemütlichen Abend und lass es Dir gut gehen !
    Liebe Grüße auch an das gesamte Team von Laura, die sich gleich Pasta und Wein schmecken lässt:O))).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Landleben hat sicher seine Vorteile aber manchmal sehne ich mich schon zurück. Vielleicht deshalb, weil ich mit Bus und Bahn unabhängig wäre und mehr unternehmen könnte.
      LG Christiane

      Löschen