Sonntag, 25. August 2013

Kunst und Kaffee


Wer diesen nicht zu übersehenden Lindwurmbezwinger in Natura sieht, steht in Bremen am Eingang der Böttcherstraße. Nichts gegen Herrn Hoetger, dem dieses Werk zu verdanken ist, aber ich fand die Darstellung schon als Kind sehr bedrohlich. Mein Kunstverständnis hat sich seither leider nicht weiter entwickelt, so dass ich dem Teil immer noch nichts abgewinnen kann - deshalb schnell was süßes: 


die Katze gehört zum "7 Faulen Brunnen", auf dem die Stadtmusikanten hintereinander auf einem Rohr platziert sind. Dahinter im Laden gibt es Bonbons für jeden Geschmack, in jeder Größe.


mehr von den Brunnen-Stadtmusikanten, der Esel geht immer voran, deshalb ist er nicht mit drauf ;-). Darunter hockt einer der 7 Faulen. (irgendeine Geschichte, an die ich mich ad hoc überhaupt nicht erinnere) Alles übrigens auch von Herrn Hoetger gestaltet, wie auch die Büste von Ludwig Roselius (nächstes Foto) und wie das meiste, was sich noch so in der Böttcherstraße findet. 


Ludwig Roselius war übrigens der Inhaber von Kaffee Hag, erfand ein Verfahren zum Entcoffeinieren von Kaffee und war der Begründer der Böttcherstraße. Wer's nicht glaubt, der werfe einen näheren Blick auf die bunten Fenster


"Tag" und "Nacht" heißen dann auch wohl mit Anspielung auf den guten herzschonenden Kaffee 2 weitere Kunstwerke von Hoetger - 2 Raubtiere, die jeweils eine leicht bekleidete, sich lässig räkelnde Gestalt auf dem Rücken tragen. Den "Tag" hatte ich beim letzten  Bremen-Besuch schon mal gezeigt, folgend also die Nacht, bei der mangels meines fehlenden Kunstsinnes der Schluss aufkommt, dass nächtlicher Genuss von Kaffee Albträume verursacht.


und huch, Herr und Frau Dosi im Fenster. Jetzt reicht es aber. Genug von Kunst und Kaffee. Letzlich war der Bremen-Besuch ernster Natur und einem Krankenbesuch geschuldet.




Kommentare:

  1. Hallo Christiane
    Die Katze ist ja lustig. Hab ansonsten mit Kunst auch nicht wirklich was am Hut. Hoffe, dass der Kranken / die Kranke rasch wieder auf die Beine kommt. Das Fenster-Foto ist witzig.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Ohje, hoffentlich nichts ernstes, liebe Christiane, aber es ist auf jeden Fall sehr nett, auch Herrn Dosi mal im Bilde zu sehen.
    Stimmt, es ist ein eher lustiges Foto - vielleicht auch wegen der ernsten Miene des Herrn Dosi.
    Mit der Kunst kann ich auch nicht so richtig was anfangen. Ist ja auch Geschmacksache. Bremen ist bestimmt eine sehenswerte Stadt - jedenfalls hast Du schöne Fotos gemacht und ich habe wieder etwas gelernt.
    Wer immer der/die Kranke von Euch beiden ist, ich wünsche alles Gute und vor allem, dass es nichts schlimmes und besorgniserregendes ist.
    Einen schönen Abend Dir und den Deinen - lasst es Euch gut gehen und seid lieb gegrüßt von Laura, die sich wirklich sehr freut, auch Herrn Dosi mal gesehen haben zu dürfen :o).

    AntwortenLöschen
  3. Das Foto von Herrn und Frau Dosi finde ich sehr, sehr gut. Bremen ist auch immer eine Reise wert, wenn auch das Schnoor-Viertel schon reichlich touritisch ausge... nutzt wird.

    Sei lieb gegrüsst Gitta

    AntwortenLöschen
  4. die backsteinhäuser haben einen ganz besonderen charme, sowas sieht man bei uns selten! ich mag deine sightseeing tour durch bremen, am liebsten finde ich die katze!

    liebe grüße!

    susi

    AntwortenLöschen
  5. Diesen Kunstgenuss hier aus Bremen habe ich mir gerne angeschaut und wieder etwas gelernt, denn ich wusste nicht, wer den Kaffee Haag erfunden hat. Die Glasscheiben gefallen mir so gut, aber auch die diversen Figuren, Skulpturen und besonders die kleine Mieze. :-)
    Der/dem Kranken wünsche ich gute Besserung! :-)
    Jetzt mopse ich mir noch ein Bonbon, winke euch beiden Dosis zu, schicke euch ganz liebe Grüße und wünsche euch eine schöne Woche. :-)

    Christa

    PS Christiane, ich habe manchmal so Probleme mit den Fotos, wenn ich sie von Picasa auf meinen Blog verlinke, die Farben sehen dann ganz anders aus als auf meinem Blog.
    Das ist nicht immer so, aber beim S/W-Fokus der letzten Woche, bei dem rötlichen Mond, da war dieser nicht rot, sondern rosa auf meinem Blog zu sehen. Ich lud das Foto dann direkt vom Rechner hoch und es war so, wie ich es auch hatte. Das ist schon manchmal sehr merkwürdig, wie auch du beim Komprimieren festgestellt hast.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Christiane,
    Ich genoß, auf Ihre Fotos von der Stadt zu schauen. Alles ist zu mir fremd und neu. Ich möchte Kaffee Hag heute Morgen besuchen!

    Grüße

    Greg und seine Katzen

    AntwortenLöschen
  7. Enjoyed your photos so much! Nice "virtual" visit to Bremen as well.

    AntwortenLöschen