Donnerstag, 19. September 2013

Nebensächliches

Von meinem  Online-Fotokurs  und meinen zwiespältigen Gefühlen habe ich ja schon berichtet. Gestern habe ich doch nochmal reingeschaut und mich inspirieren lassen, ein sogenanntes "Set" zu bauen. Das ist wohl der Fachausdruck für gestellte Fotos ;-). Man nehme Tische, stelle sie vor einen neutralen oder gestellten Hintergrund, packe Kies oder anderen natürlichen Boden drauf und locke ein paar Stallkatzen mit Futter in die Szenerie. Natürlich hat man zufällig eine Fotolampe dabei und parkt sie zur zusätzlichen Ausleuchtung mit ins Ganze. (ich habe sowas gar nicht).  Zugegebenermaßen hat manbei dieser Vorgehensweise keine störenden Elemente im Bild und erreicht eine schöne Freistellung. Man braucht nicht durch den Dreck zu robben und keine kräftezerrenden Verrenkungen auszuführen. Aber wieder ist ein Helfer vonnöten, der das Katzenfutter auf den Tisch fallen lässt und die Tiere ein wenig manipuliert.

Ich versuchte Tinky mit Trockenfutter auf den Tisch zu locken, was auch kurzfristig  gelang aber wer will schon eine Katze mit Nase auf dem Tisch sehen, die Trockenfutter frisst. Und als ich den "natürlichen Untergrund" versuchte mit Kastanienblättern zu gestalten, ging sie nicht mehr hoch. Also machte ich das, was ich immer mache: mit der Kamera beobachten. So entstanden ein paar Schnappschüsse auch von Keksi.



so hatte ich mir den Hintergrund vorgestellt ...  



Mama Pinky, die nicht gewillt war, sich am Spiel zu beteiligen. 



Dieses "Set" und das daraus entstandene Kastanien-Stillleben stammt aus dem Jahre 2008. Ich glaube, ich habe das Ergebnis schon mal gezeigt. Es ist eines meiner Lieblingsfotos.







Kommentare:

  1. Hallo Christiane,
    die Fotos sind traumhaft schön geworden und Deine "Katzenmodels" - ob gewollt oder ungewollt - machen eine gute Figur! Beim ersten Bild finde ich den Hintergrund besonders schön und der Schnappschuß von der Katze, die sich ein Leckerli vom Tisch angelt, ist sehr gut gelungen. Auch der finster blickende und der neugierige Keksi sind tolle Momentaufnahmen. Du kannst es einfach - auch ohne großartig ein Set aufzubauen.
    Liebe Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keksi sieht immer ein wenig finster aus - das stimmt. Und er ärgert die Pinkys. Sie gehen ihm aus dem Weg. Und ich glaube, er ärgert sich, dass die nichts mit ihm zu tun haben wollen.
      LG Christiane

      Löschen
  2. Liebe Christiane,

    das sind tolle Fotos geworden! Ich glaube auch nicht, dass es ohne zusätzliche Hilfskraft geht. Man muss die Fellnasen ja erst mal neugierig machen.
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist wie bei den Pferden. Die kapieren von selbst auch nicht, was ich von ihnen erwarte :-)
      LG Christiane

      Löschen
  3. Hallo Christiane,
    ich finde das erste Foto am allerbesten!
    LG Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch gut - Wie sie sich da hochreckt mit ihrem runden Bäuchlein. Ich freue mich immer, wenn ich die Katzen in außergewöhnlichen Situationen erwische.
      LG Christiane

      Löschen
  4. Hallo Christiane,

    ich bin begeistert! Das letzte und Mutter Pinky sehen ja geradezu künstlerisch aus. Keksi finde ich klasse - erst guckt er ein wenig fragend zu Kamera, dann versucht er einen Blick auf den Tisch zu erhaschen. Und die ersten Bilder könnten auch im Landliebe-Heft stecken.

    Liebe Grüße

    Kerstin mit Finchen und Ayla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Keksi das war ein Glücksfall - leider komme ich selbst mit der Kamera und dem Tele nicht sehr nah an ihn heran. Er bleibt sehr scheu.
      LG Christiane

      Löschen
  5. Hallo Christiane,
    du machst doch zielsicher traumhaft schöne Bilder. Wozu der Fotokurs samt Frust? Wenn ich sehe, was du schreibst und mir gleichzeitg deine tollen Bilder ansehe, klingt das ein bisschen nach "fishing for compliments". Ich weiß nicht, was das für ein Kurs ist. Ich selbst bin vor ein paar Monaten beinahe auch in Versuchung geraten und habe dann doch noch die Kurve gekratzt, als mir klar wurde, dass der so gar nicht zu mir passen würde.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich suche eher nach konstruktiver Kritik und Anregungen. Sicher sind die Fotos ganz nett und z. t. auch qualitativ befriedigend. Hier im Blog sollen sie ja auch nur die Geschichte der Pinkys begleiten insofern stört mich nicht, wenn sie nicht nicht den Kriterien genügen, die ich von der Fotocommunity her gewohnt bin. Und das Fotobuch, das ich am Ende des Jahres von den Katzen erstelle, wird sicher auch wieder sehr unterhaltsam :-)
      Der Kurs geht über ein ganzes Jahr - richtet sich an Anfänger und Profis. Jeden Monat gibt es neue Erklärungen zur Fotografie und Aufgaben. Da meine Aufnahmen alle im Nachschleichmodus entstehen (d. h. ich laufe meinen Models hinterher und versuche, sie irgendwo nett vor die Linse zu bekommen) brauche ich mehr Sicherheit in technischen Belangen. Das erhoffe ich von dem Kurs. Bisher hatte ich keine Aha-Erlebnisse.
      LG Christiane

      Löschen
  6. ich finde deine fotos auch wunderschön! bei meinen misslungenen katzenfotos rede ich mich immer drauf aus, dass schwarz schlecht zu fotografieren ist! ;)
    die pinky-mama hat ein sehr schön gezeichnetes fell - und wie du den schatten ins foto integriert hast, ist sehr originell!

    lieben gruß!

    susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwarz ist wirklich eine Herausforderung. Von unserem Willy habe ich deshalb wohl auch die wenigsten Fotos ...
      LG Christiane

      Löschen
  7. Liebe Christiane,
    du und ein Fotokurs ist die volle Zeitverschwendung, deine Bilder sind so zauberhaft, das kannst du nimmer toppen, sehr schöne Aufnahmen und das Set das Herbststilleben gefällt mir auch sehr gut.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe bei dem Kurs auf den ein oder anderen Tipp in puncto "Wildlifefotografie" ;-)
      LG Christiane

      Löschen
  8. Liebe Christiane,
    deine Bilder sind traumhaft schön und es sieht total niedlich aus wie Tinky nach dem Futter angelt. Das Kastanien-Stillleben ist einfach toll.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag dieses Kastanienbild auch sehr gerne :-)
      LG Christiane

      Löschen
  9. Hallo Christiane
    Was für tolle Fotos! Hihi, ich mag es wenn man die Katzenränzlein sieht und jöh, die weissen Patscherl auf dem Herbstlaub. Auch das Stillleben ist Dir genial gelungen. Es ist immer wieder witzig zu sehen, was da so Drumherum steht und was dann endgültig auf dem Foto zu sehen ist. Du erinnerst mich gerade daran, dass ich mal noch neue Stillleben für Weihnachtsfotos machen sollte.
    Hab einen guten Wochenendspurt.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Bäuchlein. Tinky neigt dazu, ein bisschen moppelig zu werden ;-)
      LG Christiane

      Löschen
  10. Die Fotos sind echt schön geworden! Mein Lieblingsfoto ist das von Mama Pinky mit ihrem Schatten. Glaub ich. Oder... ähm.. vielleicht doch das von Tinky an der Tischkante nach den Blättern angelnd?? Hm. Die beiden sind auf jeden Fall meine absoluten Favoriten.
    Liebe Herbstgrüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  11. Your photos are always lovely, and we learn lots from looking at them - that is, the background, angle you choose, the subject. Online course is great, if you can do so at your own pace.

    Thanks for sharing these and especially the cat photos, their expressions, activities!

    AntwortenLöschen
  12. Das Fotoshooting hat sich auf jeden Fall gelohnt. Großartige Motive und schöne Models. Die "Stillleben" sind ein absoluter Traum !
    Wünsche ein sonniges, herbstliches Wochenende und sage nochmals vielen, lieben Dank für die überaus nette Überraschung. Eine Freude war das !!!
    Liebe Grüße auch an die Models sendet Euch
    Laura, die sich sehr auf dieses wettermäßig vielversprechende Wochenende freut, da ein kleiner Ausflug ansteht :o)).

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Christiane,
    wenn ich doch nur halbwegs so tolle Fotos von meinen Katzen hinbekäme...aber schwarz macht sich einfach nicht sooo gut auf Fotos. Lediglich Lillifee, die neben schwarz noch weiß und etwas Tigermuster vorweisen kann, ist einigermaßen fotogen. Die Fotos sind mal wieder allesamt klasse! Besonders das mit der desinteressierten Katze (haha). Aber am meisten freue ich mich, dass Keksi so prächtig aussieht. Auf den letzten Fotos, die ich hier von ihm gesehen habe, war er doch arg vom Katzenschnupfen geplagt. Was für ein Prachtkerl!

    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  14. Hallo, sehr schöne Aufnahmen - meine Katze würde den Teufel tun, sich so schön zu positionieren.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  15. *ggg*
    Ich schmunzle jetzt noch...
    Und natürlich hast Du - ganz natürlich ;-) - wieder wunderbare Photos gemacht, "nur so" durch Beobachtung!

    Alle Achtung

    Liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen