Montag, 28. Oktober 2013

Bremen im Fokus


Haus der Bürgerschaft, Bremen/Marktplatz
mein Beitag zum Projekt s/wFokus bei Christa (what I love)

Originalaufnahme

Blick in Richtung der Spiegelung:


damit man weiß, dass man in Bremen ist: 









Kommentare:

  1. Ein toller Beitrag fürs Projekt :-)
    Bremen scheint architektonisch (schreibt man das so *lach*) eine wunderschöne Stadt zu sein. Diese alten Häuser sind tolle Motive.

    LG Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, jede Stadt hat ihr Vorzeigeseiten. Bremen in seiner guten Stube rund ums Rathaus ist aber in der Tat sehr vorzeigbar. Ist mir eigentlich auch erst aufgefallen, seit ich außerhalb Bremens lebe und nur noch zu Besuch komme. Früher ist man an all dem nur so vorbei gelatscht.
      LG Christiane

      Löschen
  2. Die Fassade mit den Spiegelungen ist einfach nur SUPERSCHÖN und kommt in der Bearbeitung bestens zur Geltung.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht dir
    Arti

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin wieder begeistert von deinen Bremen-Fotos, liebe Christiane. Zum Fokus-Motiv kann ich nur sagen....boaaaaaah, wow, das sieht einfach fantastisch in S/W mit der colorierten Fensterfront aus. Der Fokus geht ganz klar auf die tollen Spiegelungen der wunderschönen alten Häuser. Dickes Lob! :-)
    Danke, dass du uns auch noch die Spiegelung selbst im Original gezeigt hast.

    Vielen Dank fürs Mitmachen! Es ist immer wieder eine Freude, hier vorbeizukommen. :-)

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche für dich
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Aufnahmen . Die Spiegelung an der Fassade sieht klasse aus .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  5. das sind Bilder..HUT ab Christiane..egal WIE :D
    LG vom katerchen in den Tag

    AntwortenLöschen
  6. Mir gefallen die Fotos wieder richtig gut, liebe Christiane, allerdings empfinde ich diesen Glaskasten als Stilbruch im Vergleich zu den anderen "alten" Häusern, die so viel Charme und Wärme ausstrahlen. Der Glaskasten dagegen wirkt kalt und nüchtern. Ich kann mich mit diesen "modernen" Glaskästen und Hochhäusern einfach nicht anfreunden - aber sie spiegeln wohl den heutigen Zeitgeist wieder.

    Was für eine Freude, dass Paulchen noch rechtzeitig vor dem Sturm zurückkam, der kleine Rumtreiber ;o)).
    Hab einen guten Tag zusammen mit Deinen Vierbeinern und Herrn Dosi, der wohl gerne mal die Zeit vergißt ;o)))).
    Liebe Grüße von Laura, die sich jedes Jahr fragt, ob das mit der Zeitumstellung auch nur den geringsten Sinn macht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Me again - ich vergaß zu erwähnen, dass der neue Header ganz süß ist. Wer ist denn das hübsche Model? Bis auf Keksi und Willy (?) kann ich sie absolut nicht unterscheiden :o(.

      Löschen
    2. Das ist Tinkerbell, die kleine Kätzin. Ich habe auch erst einen Masterplan machen müssen, um die ganzen Streifenhörnchen zu unterscheiden ;-)
      Den Glaskasten finde ich auch nicht so besonders schön. An der Stelle hat vor dem Krieg die Bremer Börse gestanden - die hat man nicht wieder aufgebaut. Schön ist an dem neuen Teil eigentlich nur, dass sich die ganzen alten Gebäude drin spiegeln :-)
      lg Christiane

      Löschen