Sonntag, 17. November 2013

Dachhasen


Paulchen und Hermann auf dem Schuppendach.

Hermann musste ich letzte Nacht schon wieder von dem großen Kastanienbaum herunterlocken.  Das Leben ist eben gefährlich wenn man dauernd auf einen streitsüchtigen Keksi trifft.

Wir haben auch den ersten ernsthafteren Marderschaden. Am Auto. Im Motorraum wurde eine Dämmplatte angenagt. Dieses Teil wird, wie sollte man es anders erwarten, natürlich von der Versicherung nicht ersetzt. Trotz anders lautender Aussage auf der Homepage. Öffi scheint nun bei den Pferden zu wohnen. Auch im Stall sind Löcher oben in den Dämmplatten. Die eh keine Funktion haben, weil der Stall immer offen steht und die Pferde rein und rauslaufen wie sie möchten. Marder haben wir hier schon immer gehabt. Die sah man selten und es gab auch keine Probleme. Öffi scheint ein Zugereister zu sein, der sich mit den Alteingesessenen zofft. Nachts gibt es des öfteren großes Geschrei. Öffi macht es dann wie Hermann und erklimmt Bäume. Allerdings will er ganz sicher gehen und verzieht sich auf die großen Eichen vorm Haus.



Kommentare:

  1. Das sind Dachhasen der ganz besonderen Art.:-)
    Ganz fantastische Fotos von den beiden, Christiane. :-)

    Marder können ganz schöne Schäden anrichten. Bekannte von uns ein paar Straßen weiter sind auch mehr als gestraft mit ihnen. Die nagen alles an, was ihnen in die Quere kommt.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag für dich
    Christa

    AntwortenLöschen
  2. Das sind aber zwei ganz süsse Dachhasen...:)

    Mit Marder haben wir bisher zum Glück noch keine Bekanntschaft gemacht...

    LG Ditschi

    AntwortenLöschen
  3. ....wundervoll aussehende Dachhasen
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Süss, sind Deine Dachhasen. Herrlich wie Hermann das Dach überprüft, ob er wohl in einem früheren Leben Dachdecker war? Das mit dem Marderschaden hingegen ist ärgerlich. Bei uns kreischt auch der eine oder andere ums Haus... will gar nicht wissen, was die da draussen treiben.
    Hab eine gute Woche.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  5. *schmunzel*
    Sooo schön abgebildete Dachhasen ... ;-)
    Aber das mit dem Marder ist natürlich ärgerlich; angeblich mögen diese Tiere aber Gerüche nicht - wäre da was zu machen?

    Liebe Grüße

    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte mir für die Maulwürfe und Wühlmäuse hier ein Fläschchen Buttersäure besorgt. Sollte angeblich helfen ... den durchschlagenden Erfolg konnte ich nicht feststellen. Ich könnte ja mal ausprobieren, ob es auf den Marder wirkt. Aber das Grundstück ist groß und die Ausweichmöglichkeiten vielfältig.
      LG Christiane

      Löschen
  6. Sehr hübsch anzusehen deine "gemeinen Dachhasen" *ggg*
    Das mit dem Marder ist ärgerlich. Bei uns flitzen sie auch herum, haben das Auto allerdings bis jetzt in Ruhe gelassen. Es wurde allerdings schon desöfteren als Stauraum für Futter genutzt. Ist lecker, wenn man beim Nachfüllen des Wischwasser tote Mäuse ohne Kopf etc. unter der Motorhaube in einem Versteck entdeckt *augenroll*

    Bei meiner Mama frisst sich ein Marder langsam aber sicher durch die obere Dämmung der Motorhaube :-(

    LG Frauke

    AntwortenLöschen