Samstag, 15. März 2014

Katzencontent

Katzencontent oder mal wieder "alles für die Katz"

Mich beschäftigt gerade die Frage, ob ein privater Blog ein Impressum benötigt. Ich komme darauf, weil die fotocommunity (bei der ich schon ein Reihe von Jahren rumschwirre), ihren Mitgliedern anbietet, ihre Fotos in einem eigenen Portfolio ansprechend zu präsentieren. Und da ist ein Impressum vorgesehen. Bei der Diskussion ob das denn not tut oder nicht, hieß es, ein Impressum sei immer notwendig wenn man Inhalte ins Netz stellt - außer vielleicht bei privaten Blogs mit "Katzencontent". Hach, da bin ich ja was den Blog betrifft aus der Sache raus. Schließlich geht es hier ja um Katzen. Erfreut machte ich mich auf zu erfahren, was es mit dem Begriff "Katzencontent" auf sich hat.

“Katzencontent” sind wertlose Bloginhalte, denen es an Qualität mangelt." heißt es da bei einer Sprachnudel:

oder hier bei : Lexikon2

"Katzenblog: (auch: Katzencontent) herabsetzend gemeinte Bezeichnung für Blogs mit rein privatem Inhalt und wenigen Lesern."
"...  Katzenblogs werden häufig von alleinstehenden Frauen mit Katze geschrieben und mit zahlreichen Katzenfotos dekoriert. Katzenblogger sind in der Regel C-Blogger. Berichten Privat-Blogs gelegentlich über ihre Katze, spricht man von “Katzen-Content”, was ebenfalls herabsetzend gemeint ist. Typischerweise finden sich Leserinnen von Katzenblogs meist unter den Machern von anderen Katzenblogs oder im engeren Bekanntenkreis der Katzenblogger. Bisher ist noch kein Katzenblog bekannt, in dem die Katze selbst schreibt "...
Aha, jetzt ist der Groschen gefallen. Hat man weniger als 100 Klicks am Tag ist man übrigens sogenannter C-Blogger. Das ist noch weniger als drittklassig - unterstes Schublade sozusagen. Nur noch dadurch zu toppen (nach unten versteht sich) wenn man das Wort Katze erwähnt und es auch noch wagt ein Katzenfoto dazu einzustellen. Tiefer geht's doch eigentlich nicht ....  doch, unter der Kommode mit den Schubladen wäre noch Platz. Da ist man dann wenigstens sicher von dem geistigen Dünnpfiff der gelegentlich von den oberen  Blog-Etagen herunterrieselt.

Mir geht das alles am Allerwertesten vorbei. Ich beurteile weder meinen noch einen anderen Blog nach Anzahl der Leser, der Anzahl der Aufrufe oder ähnlich messbarem. Ich bin hier nicht, um irgendwelche hochtrabenden Inhalte zu diskutieren. Ich will niemanden bekehren. Auch Schickimickiblogs interessieren mich nicht. Ist mir wurscht, ob man den Schal jetzt modebewußt nicht mehr lässig über der linken Schulter trägt sondern am rechten Ohr mit einer Wäscheklammer befestigt. Es ist mir schnurz, dass das teure Designer-Sofa endlich angekommen ist und man nun ein größeres Loft benötigt damit es besser zur Geltung kommt. Ich stehe an der Basis auf meinen Füßen. Ich freue mich  über nette Leute, über schöne Fotos, über schöne Dinge, Lebensgeschichten, Erkenntnisse und alles, was das Leben an sich ausmacht. Bei alledem sind Katzen immer angenehm. Letztlich ist die Katze wohl eines der beliebtesten Haustiere. Fast jeder hat eine (außer natürlich die mit dem Designer-Sofa - es sei denn es gab einen passend designten Kratzbaum dazu) und keiner kann umhin die Eigenheiten seines kapriziösen Stubentigers zur Kenntnis zu nehmen und zu respektieren  Was liegt näher, als sich mit anderen darüber auszutauschen. Das ist wie mit dem Wetter. Immer ein Thema, um mit anderen ins Gespräch zu kommen. Insofern, so hoffe ich,  ist mein Beitrag zu Kalles "alles für die Katz" auch nicht allzu weit hergeholt.

"... Bisher ist noch kein Katzenblog bekannt, in dem die Katze selbst schreibt ..."  das könnte ich widerlegen aber das wollen wir verschweigen. Nicht, dass noch einer dieser A oder B - Blogger sich hierher verirrt und unseren Willy in intelllektuelle Diskussionen verwickeln will.  Katzen denken anders als Menschen - gradliniger, großmütiger. Sie halten den Menschen für eine zu groß geratene begriffsstutzige Mit-Katze die vergessen hat, wie man auf 4 Pfoten läuft und dummerweise die Hoheit über das Katzenfutter hat. Und der man viele Dinge, die man als normale Katze von Natur aus beherrscht, mühselig antrainieren muss. Aber sie respektieren uns und stecken uns nicht in Schubladen. Dazu sind sie viel zu feinsinnig.

Ich weiß nun, dass ich ein C-Blogger mit Katzencontent bin und ich hoffe, evt. abmahnwütige Anwälte werden das zur Kenntnis nehmen. Meinen Text garniere ich jetzt noch mit einem Katzenfoto um dem Klischee gerecht zu werden. Ein schönes Wochenende allen Miezekatzenbesitzern und Freunden.


Anzeige


Frau Silla Pieselschön
Heilschnurrerin und Kunstpisserin

Sprechstunden:  die ganze Woche von 9 - 12 Uhr

Heilschnurren: 6 Mäuse die Stunde
Vorführung im Kunstpissen gratis (um vorherige Anmeldung wird gebeten.)

Telemausnummer: 50 50 2







Hoppla, wenn ich hier Dienstleistungen anbiete, benötige ich ein Impressum ...  ;-)
ob man eines braucht kann man   hier prüfen


mein Beitrag zu Kalles Projekt "alles für die Katz 6"


mehr Beiträge daselbst





Kommentare:

  1. Hihihi.........liebe Christiane, das hast Du sehr schön gesagt..äh..geschrieben!
    Was wäre die Bloggerwelt ohne Katzenfotos und Katzengeschichten? Ziemlich langweilig, würde ich sagen.
    Ich weiß eigentlich auch nicht, wofür das Impressum gut sein soll, werde mir mal den Link ansehen. Immer diese Neuerungen - ich hasse sowas!
    Liebe Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verfolge jetzt erstmal die weitere Diskussion in der fc. Da wird ja wohl hoffentlich ein brauchbares Ergebnis rauskommen. Nach dem Test unter dem angegebenen Link war ich mir immer noch nicht 100% ig sicher ob man das Impressum braucht oder nicht.
      LG Christiane

      Löschen
  2. Genau, das mit der unterstellbaren Dienstleistung bzw. das direkte oder indirekte Werben für Produkte z.B. Katzenfutter usw., da kann es wohl leider schnell spannend werden. Und dann ist es auch nicht mehr witzig wenn frau plötzlich in der Abmahnfalle hockt und nachweisen muss, dass sie daran gar nichts verdient. Darum ist es leider sicherer ein Impressum zu haben, das mit einem Klick übrigens erreichbar sein muss. Finde ich auch richtig doof. Aber das würde mir echt den Spass am Bloggen nehmen, wenn man uns irgendwann einfach deswegen abmahnt, nur um zu versuchen ob man uns einschüchtern und abkassieren kann ...
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich das richtig deute, braucht man das Impressum und bestimmte Passagen schon dann, wenn man den facebook oder google+ "gefällt mir" Button eingebunden hat ...
      LG Christiane

      Löschen
    2. Davon habe ich keine Ahnung. Denn bis jetzt weigere ich mich einen Facebook- bzw. Google+- Account zu haben. Und unsere Blogs versuche ich von all' diesen Möglichkeiten auch freizuhalten.
      Aber Blogs sind wohl wirklich eine Grauzone und Auslegungssache. Doch wahrscheinlich findet ein findiger Abzocke-Anwalt fast überall etwas :-(

      Löschen
  3. Du sprichst mir aus der Seele!
    Ich finde, jeder Blog hat seine Darseinsberechtigung und es gibt immer jemanden der ihn liest ... oder auch nicht, auch egal, so lange der Blogschreiber-in, Spaß dran hat!

    Ich schaue gerne bei Dir vorbei, auch oder gerade wegen der schönen Fotos und Geschichten.

    Herzliche Grüße
    Andrea (mit der Katzenbande)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast recht. Man selbst braucht Gefallen am bloggen und an dem was man macht. Wenn sich der ein oder andere auch daran erfreut ... umso besser.
      LG Christiane

      Löschen
  4. *kicher*

    Gar köstlich, Deine Worte;
    und Dein und Deiner Katzen Blog sowieso ;-)


    GLG Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-)
      ganz liebe Grüße nach Österreich
      Christiane

      Löschen
  5. Liebe Christiane,
    herrlicher Artikel, mein Lächeln wurde von Zeile zu Zeile breiter... :-)
    Gerne stehe ich mit dir an der Basis mit beiden Beinen im Hier und Jetzt, mit echter Bodenhaftung!
    Die 6 Mäuse pro Stunde wäre mir ein Besuch bei Deiner kleinen, wunderschönen Künstlerin schon wert, ich würde das gerne selbst erleben, vor allem das Heilschnurren.♥
    Angenehmen Sonnabend und liebe Grüße
    moni

    P.S.: Nicht erschrecken....ich follower Dich ab sofort!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Follower mit Bodenhaftung können wir gut brauchen ;-) und die Künstlerin fühlt sich geehrt.
      schnurrrr
      Christiane

      Löschen
  6. Das ist ja allerhand und diskriminierend, was die da über Katzenblogs schreiben, ich bin empört, maunz! Wenn das mein Frauli liest...
    LG Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein frauli wird's mit Humor nehmen :-)
      LG Christiane

      Löschen
  7. Hallo Christiane
    Du hast mir grad ein paar laute Lacher beschert. So toll geschrieben und voll aus meinem Herzen. Bin also auch eine tiefste C-Bloggerin *kicher* und verdammt stolz darauf. Und das Foto von Frau Silla Pieselschön ist so was von passend. Sie schaut echt aus als wolle sie sagen: "Bei Dir piept's wohl."
    Hab ein vergnügtes Wochenende
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Alex, grüß mir den fleissigen Chefgärtner !
      LG Christiane

      Löschen
  8. Liebe Christiane
    das hast du schön geschrieben. Ich bin nun schon solange im Netz, dass es mir völlig wurscht ist, wie andere meine Blogs beurteilen, was nicht bedeutet, dass ich nicht für Kritik und Verbesserungsvorschläge offen wäre. Aber A-Blogger, B-Blogger oder C- Blogger . . . ich bitte dich! Ich schau bei mir auch in keine Statistiken - was soll das denn? Aber beim Impressum habe ich eine klare Meinung: wer bloggt sollte eines haben, ich hasse diese Anonymität hinter der sich manche gerne verstecken. Für mich heißt es einfach, wenn ich mich schon öffentlich produziere, dann sollte ich auch dazu stehen.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Blogspot ist eine Statistik über Google Analytics automatisch mit eingebunden, die man - ob man will oder nicht - sieht , wenn man in das sog. dashboard geht um z. b. einen neuen post zu verfasen.
      Anonym ist im Netz niemand. Mit etwas Mühe lässt sich wahrscheinlich über jeden etwas herausfinden. Aber so ein Impressum mit Anschrift und Telefonnummer empfinde ich bei jemandem der nichts feilbietet doch ein wenig überzogen.
      LG Christiane

      Löschen
  9. Dem/der einen sind es die Blümilein, was ihm/ihr gefällt und unermüdlich darüber schreiben kann, anderen wiederum seine geliebten Haustiere und ich nerve bestimmt so manche/n mit meinen Storchen- und anderen Vogelbildern und -geschichten.
    Aber mir ist es egal. Wer es lesen und sich anschauen will, der ist jederzeit gerne willkommen. Wer nicht, der soll halt wegbleiben.

    Mir geht es wie dir, liebe Christiane, Statistiken über Aufrufe am Tag sind mir so was von egal.
    Und ob jemand nun einen eingestuften A-, B- oder C-Blog hat, ebenso.

    Auf jeden Fall komme ich gerne zu dir, lese gerne, was sich in deiner Welt ereignet und schaue mir sehr gerne deine tollen Fotos an und du darfst gerne jeden Tag immer wieder Fotos deiner zauberhaften Stubentiger hier zeigen. :-)

    Liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchen Menschen gefällt es wohl mit Dünkel auf andere herabzusehen. Aber, wie Du schon sagst, wem Blümchen, Kätzchen und Vögelchen nicht passen, der braucht ja nicht hin zu sehen. Mir gefällt meine kleine Bloggemeinschaft und ich komme auch gerne Piepmätze ansehen. Obwohl ich mich regelmäßig ärgere, dass die Vögel bei uns mit den Vogel zeigen wenn ich sie fotografieren will ;-)
      LG Christiane

      Löschen
  10. Gut geschrieben, aber mich nervt auch so eine "Gut und Schlecht Skala" finde es ziemlich anmaßend, wer entscheidet denn so etwas!

    Muss ich mir jetzt Gedanken machen, weil ich auch Katzenbilder? zeige *kicher* Ach ja, ich zeige auch ganz oft und gerne Blümchen- und Tierbilder! ;-)

    Schönes Wochenende und liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen im Club der Blümchen- und Tierknipser ;-)
      Wer entscheidet sowas: irgendwelche schlechtgelaunten Misanthropen.
      LG Christiane

      Löschen
  11. Was du oben geschrieben hast gefällt mir, denn genau SO ist es.
    Aber was ist so schlimm an einem Impressum? Wenn es jemand drauf anlegt, bekommt er immer Name und Adresse des Bloginhabers heraus. Ich hatte bislang keine schlechten Erfahrungen, im Gegenteil, ich habe viele Fotos verkauft *freu*

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer will, findet im Internet fast alles. In der fc bin ich mit Namen und Wohnort öffentlich sichtbar. Erreichen kann man mich per E-mail - aber wie Du schon festgestellt hast: wer will, findet auch die vollständige Adresse und den Wohnort. Insofern werde ich auch das Impressum einrichten. Anders bei denen, die einen Nick benutzen - die möchten nicht gefunden werden. Und beim Blog weiß ich immer noch nicht so richtig ob das nun Pflicht ist.
      LG Christiane

      Löschen
  12. Bravo! Ich glaube, es gibt viel-besuchten Katzen Blogs. Ich bin nicht so sehr ein "C", blogger als "D" Blogger! Private Blogs sollten für Spaß nur sein. Heute habe ich ein neues deutsches Wort gelernt: Schickimicki!

    LG Greg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Recht hast Du: bloggen soll Spaß machen. Man sollte sich die Laune nicht vermiesen lassen.
      LG Christiane

      Löschen
  13. Hallo Christiane,

    auf solche Äusserungen gebe ich nichts. Und selbst ein C-Blogger kann mit Katzengeschichten viele Menschen begeistern. Gehören doch katzenvideos zu den meistgesehen Vids im Netz. Bisher kannt ich diese dumme Einteilung nur im Zusammenhang mit "Blümchenbloggern". Doch das ist mir egal. Schliesslich blogge ich für mich, und nicht um mich mit A-Bloggern um den Titel zu streiten. Beim A-Blogger habe ich kurz gestutzt, liest es sich doch fast wie...Nein, besser ist schreibe hierüber nicht weiter, sondern bewundere deine Frau Pieselschön, und ihr horende Forderungen. Da müsste sich mein Tamai ziemlich anstrengen, um sich ihre Dienstleistung leisten zu können...Aber ein schöner Beitrag, mit einem Augenzwinkern geschrieben, herzlichen Dank und liebe Grüsse Kalle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Tamai macht sie bestimmt einen Sonderpreis ;-)
      LG Christiane

      Löschen
    2. Liebe Christiane,

      dann nimmt er eine Zehnerkarte !!!

      Liebe Grüssle Kalle

      Löschen
  14. Wieder was gelernt - ich bin also ein C-Blogger mit weniger als 100 Aufrufen am Tag. Und dann erniedrige ich mich auch noch über meine Katzen zu berichten und Fotos zu zeigen. Wenn ich das Mimi und Tommy erzähle!!!!!!
    Herrlich hast Du das geschrieben, klar ist uns egal wie wir eingestuft werden. Wir haben Freude an unserem Blog und an denen, die wir uns für einen mehr oder weniger regelmäßigen Besuch ausgesucht haben (oft eine Zeitfrage).
    Ich erfreue mich an den wunderschönen Katzentieren und den Erzählungen über sie. So soll es bleiben.
    Bloß ob ich so ein Impressum haben muß oder nicht weiß ich immer noch nicht.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir haben doch Freude an unseren Blogs - was wollen wir mehr.
      Mit der Impressumspflicht bin ich auch noch nicht schlauer. Der Tenor im Moment: im allgemein für private Blogs = nein. Nur fällt man unter gewissen Bedingungen recht schnell aus dem "nur privat" heraus.
      LG Christiane

      Löschen
  15. Ha, ha, das hast Du echt gut geschrieben!!! Ich beömmel mich hier gerade richtig schön... Ich gehöre mit meinem Tierschutzblog eindeutig zu den C-Bloggern mit Katzencontent. Denn für ernsthafte Themen scheinen sich die wenigsten Menschen zu interessieren. Die Schickis und auch die Mickis haben viel, viel mehr Leser als ich. Da gibt es leichte Kost und alles ist so schön rosarot... Aber ich werde trotzdem weiter die unschönen Wahrheiten unters Volk bringen und zum Umdenken anregen.
    LG Susanne (die jetzt zum Telefon greift und einen Termin zum Heilschnurren bei Frau Silla Pieselschön ausmacht) ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir halten Dir einen Termin frei ;-)
      LG Christiane

      Löschen
  16. *haha*

    Da hat anscheinend jemand Catcontent beschrieben und nicht einmal eine Ahnung darüber gehabt. Oder aber ist neidisch, dass Catcontent viel Aufmerksamkeit gewidmet wird ;)

    Ich habe auch ein Impressum angegeben. Auch wenn ich mit dem Blog keine kommerzielle Ziele verfolge. Aber wer wiß was so einem windigen Anwalt alles einfällt.

    Was du aber unbedingt machen müsstest, wäre neben einem Impressum einen Datenschutzerklärung machen. Darf neuerdings nicht einmal im Impressum aufgeführt sein, sondern muss eine separate Seite sein :(.

    LG
    Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mittlerweile nur noch verwirrt. Gerade habe ich gelesen, dass Datenschutz auch mit ins Impressum kann. Welcher Otto Normalverbraucher soll durch diese ganzen Bestimmungen, die in Teilen noch nicht mal durch irgendwelche Rechtsprechung näher bestimmt sind, durchfinden wenn er nicht ein langjähriges Jurastudium hinter sich hat.
      LG Christiane

      Löschen
    2. Ich habe keine GoogleTools im Einsatz, Twitter und Facebook auch nicht eingebunden. Da durch die Kommentarfunktion u.a. wieder Daten Dritter eingegeben werden habe ich eine gesonderte Datenschutzerklärung. Sicher ist sicher ;)

      Hinzu kommt das Abo (Information bei neuen Kommentaren) von Kommentaren. Da muss dann sogar die Möglichkeit bestehen, diese wieder abzumelden.

      Ist echt verwirrend :/

      Schau mal hier
      http://rechtsanwalt-schwenke.de/smmr-buch/datenschutz-muster-generator-fuer-webseiten-blogs-und-social-media/

      LG
      Marlene

      Löschen
    3. Die Möglichkeiten, über Facebook oder Google + zu liken (was für ein Wort) habe ich bereits deaktiviert. Aber ich glaube, hier bei Blogger wird automatisch eine Statistik über Google Analytics geführt. Da habe ich gar keinen Einfluss drauf (und keine Ahnung von)
      Danke für den Link. Bei e 24 habe ich auch schon versucht mich schlau zu machen was aber bisher nur zu Verwirrung geführt hat. Ich hoffe immer noch auf Hilfe durch die fc :-).
      LG Christiane

      Löschen
  17. I really like your blog and enjoy all the beautiful photos that you post! Keep it up! The internet is not owned by anyone and its rules are simply use of common sense.

    take care, from fellow " c-blogger"
    Nina

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christiane,
    ich mag deine Beiträge! Sie sind nicht nur interessant sondern vor allem macht es auch großen Spaß sie zu lesen und deine hübschen Fotos dazu anzuschauen. Und dieser Beitrag hat mir wieder besonders gut gefallen.

    Hab einen schönen Abend
    Herzliche Grüße
    Uschi

    AntwortenLöschen