Sonntag, 6. April 2014

neues von Keksi

Nach wie vor lässt Keksi einen nicht mehr als ein paar Schritte an sich herankommen. Läuft sofort weg, wenn man sich nähert. Vor ein paar Tagen hatte er ein vereitertes Auge. Wahrscheinlich wieder von irgendwelchen Prügeleien.

Er ist schon eine harte Nuss - und immer noch nicht kastriert. Meine verliehene Falle habe ich mittlerweile wieder zurück. Von jemanden, der das gleiche Problem hat. Da ist es trotz größter Bemühungen innerhalb eines Dreiviertel Jahres nicht gelungen, den  ebenfalls nicht handzahmen Anwärter auf eine Kastration aus der Katzenbelegschaft auf dem Hof heraus zu fangen. Man versucht es jetzt im Guten ... ich denke mal vergeblich.

Selbst wenn es mir gelingen würde, Keksi einzufangen und ich mit ihm per Taxi zu einem Tierarzt eile, würde man mich in der Praxis  wieder nach Hause schicken. Kastrationen nur mit Terminabsprache - Keksi wird einen Deubel tun, sich daran zu halten.










Kommentare:

  1. Entzückende Bilder von diesem Kerlchen ;-)
    Aber das mit Terminvergabe bei Streunerkatzen ist wohl Unfug, das gäbe es bei meinem Tierarzt nicht, weil eben völlig lebensfremd.. Sollen die in der Ordi den Kater halt für ein paar Stunden in einen Verwahrungskorb geben; Kundenfreundlichkeit geht anders...

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Elena

    AntwortenLöschen
  2. was für ein schöner Katerkopf, vielleicht ein Brite?
    Ich hoffe, Ihr findet eine Lösung und der Kleine lässt sich doch noch "bitten".

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Was für einen großen Kopf der hat, ich glaube das ist oft so bei unkastrierten Katern?
    Ein richtiges Prachtexemplar, der Bursche!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  4. ...dabei schaut er sooo bildhübsch aus, kannst du ihn nicht wenn erfolgreich eingefangen, drinnen lassen bis du einen Termin beim Tierarzt hast?
    Ist halt ganz ganz wichtig mit dem Entbömmeln!
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Jaja, das kenn ich. Eine Bekannte aus dem Reitverein hatte ein ebensolches Problem. Die Lösung war der Pferdehänger: Sie fütterte den Kater über längere Zeit auf dem Hänger, da war es dann einfach, ihn zu fangen. Klappe zu - Kater drin. Sie hatte vorher einen Termin mit der örtlichen Tierärztin abgesprochen als sie sicher war, dass Herr Kater zu bestimmten Zeiten sein Mahl einnahm.
    Dann - und daran erinnert sich noch das ganze Städtchen - fuhr sie mitsamt Kater, Hänger und Trecker (warum auch immer, irgendwie muss wohl das Auto kaputt gewesen sein) zur Praxis, versperrte ein wenig die schmale Straße und der Kater wurde leicht sediert (das Futter war ein wenig angereichert) überwältigt und zur Kastration in die Praxs getragen.

    Den Hänger fand er anschließend doof, aber die Aktion war erfolgreich.

    Guten-Morgen-Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  6. Kicher, der verteidigt eben seine Männlichkeit bis aufs Letzte :o).
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  7. Hübsch ist er und was für ein Katerkopf!!!
    Ich habe hier auch schon einige Streuner zwecks Kastration mit einer Falle vom Katzenschutzverein eingefangen, die sich auch nicht an irgendwelche Tierarzttermine gehalten haben. Bei meiner Tierärztin ist das überhaupt kein Problem (ich habe sie natürlich vorher über das Vorhaben informiert). Finde ich seltsam, dass Eure Tierarztpraxis da so unflexibel ist, gerade wenn es um einen Wildling geht, der sich halt nicht eben mal so im Katzenkorb verstauen lässt...
    Ich drück die Daumen, dass es doch noch irgendwann mal klappt!

    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  8. Ist der süß!! Kannst du ihn nicht abliefern und wieder abholen, wenn er denn gefangen wird. Bei uns geht das.
    LG
    Angie

    AntwortenLöschen
  9. Hahaa. Also, ich denke mal da ziehst du den Kürzeren. Der sieht wild entschlossen aus, der gute Keksi. ;)

    AntwortenLöschen
  10. Ist das ein prächtiger Kater!!! Mehr ein richtiger Keks als ein Keksi. Das Bild in der Vorschau hat mich umgehend angezogen. Verstehen kann ich ihn, aber watt mutt datt mutt. Viel Erfolg mit Deinen Bemühungen. Wäre wirklich wichtig, dass es klappt.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Mit diesem hübschen Kater hast du schon einige Sorgen, liebe Christiane, aber ich denke auch, er wird sich auf Terminabsprache wohl nicht einfangen lassen, ist halt ein Draußenkater und die prügeln sich auch mal.
    Aber ein hübscher gestandener Kater ist dein Keksi. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen