Dienstag, 10. Juni 2014

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein

Pfingsten war Ausflugswetter. Die Welt schien per Fahrrad unterwegs zu sein. Wir nicht  - mehr als meine kleine 4 km Runde schaffe ich nicht per pedales. Somit haben wir unseren kleinen Abstecher zur Mühle in Heiligenrode mit dem Auto gemacht. Schließlich war Mühlentag und dann ist da immer was los. Die Mühle rattert, alte Ackergeräte werden vorgeführt, Lifemusik mit fetzigen Rockrythmen, Bier, Würstchen, Kunstausstellung, die freiwillige Feuerwehr sensibilisiert die Bevölkerung für den Brandschutz und die Figurengruppe im Mühlenteich gibt alles.







Wassermühlen gibt es hier in der Gegend einige. So ein intaktes Mühlen - Ensemble, liebevoll restauriert und instand gehalten wird wohl selten sein. Schauen wir die Straße mit dem Feuerwehrwagen hinab sehen wir rechts das neue und links das alte Müllerhaus. Rechts folgt dann das Mühlengebäude und im Hintergrund vor den Bäumen lugt die Scheune hervor. Ein Backhaus gehört auch dazu. Und dann ist da noch der Mühlenteich.  Da ich mich immer zum Wasser hingezogen fühle, machen wir öfter mal einen Abstecher hierher. Es gäbe noch einen netten kleinen Bach mit Mühle in entgegengesetzter Richtung aber da hat der Dosimann mal in Hundedingsbums getreten und seitdem ist dieser Ort für ihn passe. In Heiligenrode ist es zugegebenermaßen auch viel attraktiver.



Das Mühlengebäude


das große Wasserrad und die Fischtreppen




Der Mühlenteich mit der wasserspeienden Figurengruppe. Springbrunnen kann jeder - aber diese Figuren sind schon besonders "Der Mensch lebt nicht vom Brot allein" hat die Künstlerin Petra Förster die Gruppe genannt. Ich komme oft nur her, um zu sehen, wo sie die Keramikfiguren im Moment befinden und ob sie funktionstüchtig sind. Oft müssen sie gereinigt werden, der Mühlenteich verstopft sie mit seinem Schlamm. 



die Jungs von der Feuerwehr demonstrieren, was passiert, wenn man brennendes Fett mit Wasser löscht. Ich war so erschrocken über die riesige Stichflamme.. das ich kein Bild davon habe. Dafür aber das Bedürfnis mir eine Löschdecke anzuschaffen: Originalton des Sprechers angesichts der imposanten Stichflamme: "und jetzt stellen sie sich vor, das passiert in ihrer Küche ...."  Das will ich mir lieber nicht vorstellen und wir werfen noch einen Blick auf die Scheune, in der früher gedroschen wurde und die jetzt altes Ackergerät beherbergt.


Das Foto von der Front stammt von einem früheren Besuch. jetzt stand draußen nämlich diese Dreschmaschine "Original Fortschritt". Voll funktionstüchtig. Wir haben erst gerätselt worum es sich handelt. Ein netter Herr hat uns alles erklärt. 



noch ein wenig Klosterbach-Idylle






Kommentare:

  1. Sehr schöne Fotos und die Figurengruppe ist toll. Sowas habe ich im Wasser noch nie gesehen. Pfingsten war total heiß, auch heute wieder. Es kostet schon Überwindung per Fahrrad oder zu Fuß unterwegs zu sein. Aber eigentlich ging's ganz gut. Es war eine trockene hitze. Heute allerdings ist es schwül, das kann ich gar nicht ab.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Fuß geht immer aber Rad, da meckern meine Knie unabhängig vom Wetter nach ein paar Metern bereits :-)
      LG Christiane

      Löschen
  2. Auf den ersten Blick habe ich doch wirklich gedacht, das sind Badegäste in diesem Mühlenteich, hihi! Ich habe so etwas Tolles noch nie gesehen, badende Menschen aus Keramik, die Wasser speien!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man die Gruppe von weitem sieht kann man schon denken, da frönen irgendwelche Nackerten der Freikörperkultur mittten im Teich.
      LG Christiane

      Löschen
  3. Eigentlich wollten wir auch los und unsere Mühle im Nachbarort aufsuchen, die am Mühlentag immer geöffnet hat, aber uns war es einfach zu heiß und somit verbrachten wir den Tag zu Hause im Schatten.
    Diese Mühle ist sehr hübsch und wie ich lese, wurde auch sehr viel geboten. Auch bei uns wird dann immer Korn gemahlen, Brot gebacken, das so lecker schmeckt, dass sie mit dem Backen gar nicht nachkommen.

    Die Wasser speienden Köpfe sind ein ganz besonderes highlight und ein Anziehungspunkt für die Besucher.

    Liebe Gutenachtgrüße schickt dir
    Christa

    PS Hoffe, ihr hattet keine großen Unwetter zu verzeichnen. Wir hatten ein Gewitter spät am gestrigen Abend mit etwas Regen, aber heute war es extrem schwül.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ganz große Unwetter hat uns verschont. Normales Gewitter, aber ein Regenvorhang, dass man kaum noch was sehen konnte. Die schwüle Wärme macht mir auch ziemlich zu schaffen.
      LG Christiane

      Löschen
  4. Liebe Christiane,
    heute komme ich bei Dir vorbei, um Dir ganz, ganz herzlich zu Deinem Geburtstag zu gratulieren.
    Für das neue Lebensjahr wünsche ich Dir von Herzen alles Liebe und Gute, beste Gesundheit,
    ein langes, zufriedenes Leben mit vielen, vielen, kleinen Glücksmomenten. Möge es ein besonders gutes Jahr für Dich werden!
    Genieße Deinen Ehrentag, feiere den Tag gebührend und lass‘ es Dir so richtig gut gehen !
    Liebe Grüße für Dich und die Deinen sendet Dir Laura, die heute ein Gläschen Sekt auf Dein
    Wohl trinkt.

    PS: Schöne Fotos von einem wirklich schönen Pfingstausflug ! Es hätte mir dort auch gefallen !
    Hoffe, die Unwetter waren bei Euch erträglich. Wir hatten wieder einmal Glück, aber es war selbst im Schatten extrem schwül - also sind wir im Haus geblieben und haben auf das nächste Gewitter gewartet, das ebenfalls nicht allzu heftig ausfiel - schlimm, solche Unwettertage ;o))
    Daher wünsche ich Dir heute einen SONNIGEN SOMMERGEBURTSTAG !

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das sieht aber sehr idyllisch aus da! Und sogar eine kleine Dreschmaschine hatten sie dort! Wie süß! Hier gibt's immer welche auf so obligatorischen Alt-Traktoren-Treffen im Herbst. Äh... braucht noch jemand eine??? Es stehen noch zwei 'rum von meinem Vater.... Bissi größer als die "Fortschritt", aber total intakt.

    Die wasserspeienden Schwimmer finde ich ja echt mal genial! Wo gibt es die??? Ich brauche unbedingt einen für unseren Teich!! ;-)

    Liebe Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Fortschritt (Baujahr 1930) war für meinen Begriff schon recht groß - Mehr als mannshoch. Ich überlege gerade, ob ich mir einen in die Scheune stellen sollte. Aber eher nicht. Dann auch eher eine Keramikbüste die Wasser spuckt in meinen Miniteich :-)
      LG Christiane

      Löschen
    2. Wenn ich Geld übrig hätte und nicht alles immer für kranke Tiere ausgeben müsste, würde ich mir gerne ein Werk der Künstlerin anschaffen von der die Figuren im Teich stammen. Kannst ja mal schauen, vielleicht ist was für Dich dabei:

      http://www.petra-foerster.com/

      LG Christiane

      Löschen
  6. Pfingsten war wirklich Ausflugswetter. Bei uns allerdings eigentlich schon zu warm und zu schwül ... so gar nicht mein Ding :-) Aber bei euch sind die Temperaturen ja meist etwas erträglicher.

    Die Figurentruppe im Teich ist ja klasse. Endlich mal was anderes *ggg*

    Einen Brand zu Hause möchte ich mir auch nicht vorstellen. Ich wollte immer mal Rauchmelder installieren und einen Feuerlöscher anschaffen ... aber beim "ich wollte" ist es bislang immer geblieben *hüstel*

    LG Frauke

    AntwortenLöschen