Dienstag, 24. Juni 2014

die Pupsvögel




im Moment hocken sie wieder auf den Stangen: die kleinen Schwalben, die im Laufe des Sommers den ganzen Stall vollpupsen.  Die Rotschwänze machen nie so einen Schweinkram. Ich würde ja gern ein Beweisfoto einstellen aber das ist sicher nicht so süß wie die kleinen Schwalben daraußen auf dem Zaun,  die darauf warten, dass man ihnen den Schnabel stopft. 


der Zweck heiligt die Mittel ...

klick auf Bild für größere Darstellung


Kommentare:

  1. Gott die sind ja herzig! Hihi, will lieber nicht wissen, was der kleine Wicht mit den gespreizten Flügeln von sich gegeben hat. Tolle Fotoserie!
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. stimmt sie machen viel mist, aber sie sind mittlerweile schon so selten geworden, dass man sich freut, wenn sie noch passende nistplätze finden.
    süß sind sie sowieso - und der eine ganz schön unverschämt!

    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  3. Wieder mal ganz großartige Fotos. LG gitta

    AntwortenLöschen
  4. was für schöne Fotos, man muß ihnen einfach Möglichkeiten zum Nisten geben. Es verschwinden so viele Tiere aus unserem Leben. Ich hasse es, wenn an den Fenstern Alufolie flattert, damit sich ja keine Schwalbe niederläßt. Schön, wie gut sie es bei Euch haben.

    Liebe Grrüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich ehrlich bin, hätte ich sie da wo sie nisten auch nicht gerne. Es gäbe auf dem Hof viele Möglichkeiten wo sie vollkommen unbehelligt sein könnten. Aber sie scheißen den Pferden das Futter voll und die Wände sehen grauenhaft aus. Durch die Holzkonstruktion haben sie ringsum Sitzmöglfichkeiten. Davon machen sie reichlich Gebrauch :-(

      Löschen
  5. Ach wie goldig, liebe Christiane!
    Was für eine außergewöhnlich hübsche Bildgalerie.
    Habe noch nie so kleine Schwalben aus der Nähe gesehen. Danke dir fürs Einstellen und das du ihnen trotz der Unannehmlichkeiten Zuflucht gewährst.
    Ich habe mich gekringelt darüber, wie der eine den anderen als Hockerchen nutzt und über das eigene Lapel für Pupsvögel.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  6. Sie müssen halt "müssen" - was will man da machen? Deine Fotos sind wunderbar.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, da können wir auch ein Lied von singen, aber sie sind soo schön und munter und witzig, da kann man nicht bös sein!
    Liebe Grüße
    Angie

    AntwortenLöschen
  8. Och, liebe Christian, ich bin einfach nur begeistert von deinen tollen Collagen mit den süßen Pupsbirdies. Bei uns gibt es nicht so viele Rauchschwalben, mehr sind die Mehlschwalben vertreten, aber diese rauchigen Gesellen mag ich sehr.

    Sicherlich machen sie auch Dreck, aber unser Leben wäre um Vieles ärmer, würden sie verschwinden.
    Wir handhaben es so, dass wir den Bewohnern, bei denen Mehlschwalben unter den Dächern an der Hauswand Nester bauen, behilflich sind, so genannte Kotbretter anzubringen, die den Kot auffangen.

    Vielen, vielen Dank für diesen süßen Piepmatzschmaus. :-)

    Ich schicke dir ganz liebe Abendgrüße und wünsche dir gleichzeitig eine gute Nacht
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christa, wo es geht haben wir auch Bretter drunter. Durch die Konstruktion des Stalles haben sie aber ringsum Sitzmöglichkeiten. Und die nutzen sie reichlich - denn bei schlechtem Wetter oder Abends übernachten alle im Stall. Bei 5 - 6 Nestern in dem doch relativ kleinen Stall kannst Du dir vielleicht vorstellen, wie die Wände aussehen. Und ich habe doch ein Pferd, dass allergisch gegen die ganze Welt ist. Denke gerade an Milben ... Und ich weiß nicht, wie ich die Wände jemals wieder sauberbekommen soll. Das geht einfach nicht ab.
      LG Christiane

      Löschen
  9. It can be difficult to get pictures of birds. Often they do not wait to get their photographs taken, but fly away!

    AntwortenLöschen
  10. Antworten
    1. Die Dinge sind manchmal nicht so, wie sie zu sein scheinen ;-)

      Löschen
  11. Oh, das hast du aber gut beobachtet und festgehalten, dieser Anblick freut mich sehr!
    Wer oben aufsitzt wird zuerst gefüttert oder etwa nicht?
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Oh, ich sitze wohl im Spam-Filter fest... :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, kein Spam. Aber ich habe gestern auch einen Kommentar verloren. Weiß der Geier warum.
      LG Christiane

      Löschen
    2. Na, dann versuche ich mich mal zu erinnern, was ich schreiben wollte... ;-)
      Pupsvögel... *Lach* Pupsen sie wirklich? Das klingt aber auf jeden Fall sehr viel niedlicher als 'kleine Kacker'...
      Wie kommt denn die allergische Stute mit den kleinen Untermietern klar? Gibt es die Möglichkeit, die Futterraufe irgendwie vor den Hinterlassenschaften zu schützen? So in der Art eines Nies-Schutzes, wie bei Buffets und Verkaufstresen...? So etwas ließe sich zur Not auch selber bauen...

      Liebe Grüße von Christina

      Löschen
  13. Pupsvögel *ggg* ... sehr passend. Kleine Scheißerchen würde auch passen ;-)

    LG Frauke

    AntwortenLöschen