Freitag, 11. Juli 2014

Das ein oder andere

Es gibt nicht viel zu berichten. Die Pinkys sind mal wieder auf Achse in den Feldern. Willy hat mich 3 Tage lang einiges an Nerven gekostet weil er nicht nach Hause gekommen ist. Ein bisschen besorgt bin ich auch, weil er so rapide abgenommen hat: 1 gutes Kilo wiegt er weniger. Er sah nie dick aus, wog aber etwas über 6 kg. Gut, im Sommer wird sogar Twinkle etwas schlanker aber bei Willy ist das sehr deutlich.

die Rosen im Garten sind bis auf wenige Ausnahmen (hier. violett climber) verblüht



Frau Pieselschön verbringt wieder vermehrt Zeit draußen


der Fingerhut ist auch am Ende angekommen


dafür sind die Herbstanemonen ein wenig früher dran als sonst


vor der Scheune blüht noch eine Bodendeckerrose


Tinkerbell interessiert sich nicht für die Botanik


und so wenden sich die Rosen meinem schlafenden Pigeldy zu, der hier seine letzte Ruhe gefunden hat genauso wie die kleine Ninifee. Ein friedlicher Anblick, dennoch stimmt es mich ein wenig melancholisch.



die Silikonfresser = Krähen, die uns die Fensterdichtungen zerstören, haben ein  depressives Jungtier, dass wenig mobil in der Gegend rumsitzt. Gestern ist es mit den Eltern aufgeflogen und ich sah das erste mal einen Vogel mit Absturztendenzen. Merke: Wasser hat keine Balken und Luft trägt auch nicht jeden. 


Die Pferde sind auf der Flucht. Auf der Flucht vor den ganzen lästigen Insekten, Stechfliegen, Bremsen, Gnitzen. Ich vermeide es zur Zeit auch tunlichst die Weide zu betreten. Heute morgen waren die Stechviecher schon um 6 Uhr in der Früh unterwegs und haben auch mich überfallen. Echtes Landleben vom feinsten. Mehr Bilder davon hier





Kommentare:

  1. Lese vergnügt, betrachte mit Freude die schönen Bilder .... mit und ohne Katzen .... und bin seeeehr froh (noch) ohne die Stechmücken und Verwandtschaft zu sein ;)

    Trotzdem, oder erst recht wünsche ich ein angenehmes WE und sende herzliche Grüßle
    Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dieses Viehzeugs ist ätzend. Heute morgen hätte ich was drum gegeben eine Flasche Autan oder ähnliches im Hause zu haben.
      LG Christiane

      Löschen
  2. Sieht aber friedlich aus bei euch. Hier gewittert es den dritten Tag in Folge - heute nicht nur mit Starkregen sondern auch noch mit Hagel. Wir haben das erste Mal in diesem Jahr Wasser im Keller - nicht viel glücklicherweise, aber fies ist das trotzdem.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muss heftig gewesen sein bei Euch. Uns hat es verschont aber wenige Kilometer weiter sind bei dem Unwetter viele Bäume umgekippt.
      LG Christiane

      Löschen
  3. Hallo Christiane,
    der Willy war bestimmt irgendwo eingesperrt und konnte nichts fressen, deshalb hat er auch so abgenommen? Ja, und die kleine Krähe muss das fliegen ja auch erst lernen oder nicht?
    Die armen Pferde, sie können den lästigen Plagegeister leider nicht entfliehen!
    Schönes Wochenende,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Christiane, da kann man nur hoffen, dass Willy wieder ordentlich zuschlagen und ein wenig mehr Polster ansetzen wird. Man macht sich immer gleich Gedanken, wenn ein Tier so extrem abnimmt.
    Schön, dass die Herbstanemonen dich jetzt mit Blüten erfreuen, nachdem die Rosenblüte eine Pause macht. Ich denke, da kommen noch welche oder?

    Den Pferden machen diese Stechmücken immer große Probleme und sie tun mir so leid, wenn diese Viecher sich überall hinsetzen, besonders eben auch um die Augen herum. Das muss für die Tiere echt schlimm sein.
    Auf jeden Fall sind das wieder ganz tolle und stimmungsvolle Fotos rund um euer Zuhause mit all der ländlichen Romantik, die man bei euch vorfindet. :-)

    Liebe Grüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  5. Meine Erfahrung ist, daß die Katzentiere im Sommer generell abnehmen; offenbar verleiden ihnen Hitze/Trägheit/Draußensein das gemütliche Fressen und den anschließenden Schönheitsschlaf ;-)
    "Botanik-interessiert-mich-nicht-Tinkerbell" sieht auf dem Bild entzückend aus!

    Herzliche Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
  6. Bremsen ... lästige Viecher. Richtige Beulen bekomme ich immer, wenn so ein Ding mich mal im Wald erwischt. Die Schwüle mögen sie ja besonders :-(

    1 kg weniger bei Willy ist schon viel ... auch für den Sommer. Ich hoffe, das gibt sich einfach wieder.

    Blütentechnisch ist der Sommer fast vorüber ... das habe ich bei meinem Besuch gestern im Botanischen Garten gemerkt. Jetzt kommen wohl schon die Herbstblüten.

    LG Frauke

    AntwortenLöschen
  7. deine fotos sind wie immer ein genuss, du fängst die persönlichkeit deiner katzen so schön im bild ein!
    mann, bin ich froh, dass wir noch keine so schlimme mückenplage haben, aber wenn es weiter immer wieder regnet, werden sie schon noch kommen ...

    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen