Freitag, 25. Juli 2014

Zwischenrunde


wir haben renovierungsmäßig eine neue Runde eingeläutet:
Anfang der Woche waren die Maler da, die die Fenster zur Straßenseite lackiert haben und endlich bekam das unansehnliche Nebengebäude einen Anstrich


oben  eine makellos weiße Wand  (mal sehen, wie lange der Zustand anhält) - auf dem 2. Foto ahnt man noch die Flecken vom vorherigen Zustand


hinter unserer Weide, da wo Hermann letztes Jahr für 3 Wochen in den Urlaub verschwunden ist, steht/stand dieses Jahr kein Mais sondern Getreide. Ich hoffe, dass Hermann diesen Zustand unattraktiv findet und uns diesen Sommer nicht wieder mit seinem Fernweh Sorgen bereitet.


Gestern war gerade diese Suchmeldung im Briefkasten.  Jemand sucht seit einer Woche seinen rothaarigen Liebling. 



So groß wie das Feld aufgrund der Weitwinkelperspektive scheint ist es übrigens nicht. Hinter den Bäumen geht es weiter mit endlosen Wiesen bis runter zu einem Bach. 



heute regnet es ... keine Erkenntnis, die die Welt verändern wird aber insofern erfreulich für mich, als die Pinkys schlechtes Wetter im voraus erahnen. So waren sie gestern schon verdächtig häufig auf dem Hof zu sehen und ich konnte sogar einige Fotos machen.  Und die Nacht waren ausnahmsweise mal alle drin!!! Allerdings wollten sie um halb fünf in der Früh auch schon wieder raus.


Hermann 

mein schlitzäugiger Freund arbeitet im Garten - Wühlmäuse beobachten - sofern das von oben möglich ist. Hin und wieder erwischen die Katzen aber doch eine. Geduld zahlt sich aus.


kann man so einem böse sein?


dann ist da noch Tinkerbell bei ihren Yogaübungen


und Mama Pinky beim Schönheitsschlaf. Die Mädchen sind sehr viel häuslicher als die Jungs. Bleiben immer schön in der Nähe vom Haus. Das muss an dieser Stelle einmal lobend erwähnt werden.


die Pferde gibt es auch noch - stehen bedröppelt in der Gegend statt Gras zu fressen


und zum Schluss zur Aufheiterung noch ein nasses Blümchen und das war's dann für heute


Kommentare:

  1. Ein schöner Rundgang .... Mitsamt den süßen Katzen und Kater! Ich habe es wieder sehr genoßen und mußte schmunzeln. Auch unser Raubtier No. 2, die kleine Luzie, kam heute früh gegen 4 Uhr und wollte raus in den Garten. Nicht nur heute :))))

    Ich wünsche gutes Gelingen bei den Malerarbeiten und ein wundervolles WE
    herzliche Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag die Fotografien des Heus im Feld. Es sieht genau das gleiche wie die ländlichen Heu Felder in England, wo ich einst lebte. Wenn ich ein Zeichen, eine verlorene Katze sehe, halten ich meine Augen offen! Außerhalb sind die Katzen sehr zufrieden. Ein gutes Wochenende möchte ich dich und deine Tiere.

    AntwortenLöschen
  3. Die Bilder mit den Ballen sind so schön. Alles wirkt ruhig und friedlich.
    Aber auch deine restlichen Bilder sind mal wieder sehr gelungen und schön anzusehen.

    Hoffentlich wird der rote Kater bald gefunden und kann zu seiner Familie zurückkehren. Ich finde das immer schlimm, wenn man liest, dass irgendwo wieder eine Katze verschwunden ist... ich denke mir dann immer: hoffentlich wird uns das mit Mimi nie passieren.

    Ein wunderschönes Wochenende wünschen wir euch allen,
    eure Betty und Mimi

    AntwortenLöschen
  4. erfreulicherweise hat es in meiner urlaubswoche nur sehr selten geregnet. deine yogakatze gefällt mir sehr gut! manchmal frag ich mich ja, ob katzen überhaupt eine wirbelsäule haben - beneidenswert, wie gelenkig sie sind!

    lieben gruß und einen schönen sommer in frisch gestrichenener behausung!

    susi

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde die Fotos von dem abgemähten Feld so schön!
    Ja, hoffentlich kommt der Hermann nicht wieder auf dumme Gedanken!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Hi Du
    Ich mag ja den leicht angesäuerten Blick von Tinkerbell. Wenn man sie anschaut, denkt man immer: "Oh weja, was habe ich falsch gemacht." So niedlich.
    Die Strohballen schauen sehr dekorativ aus ... hihi, ja, ich weiss schon, dass sie nicht zu diesem Zweck aufgestellt worden sind. Aber sie geben mir immer so ein Sommerfeeling. Einfach schön. Übrigens, wir haben unseren Roten neulich auch zwei Stunden gesucht. Mein Mann fand ihn schliesslich eingesperrt in Nachbars Waldhäuschen. Der Schlingel hatte sich bei offener Türe reingeschlichen und sich unklugerweise nicht bemerkbar gemacht, als die Türe geschlossen wurde. Puh... gut das mein Liebster sowas vermutet hatte.
    Hab einen gemütlichen Sonntag.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christiane,

    ab und zu muss wohl mal eine Renovierung sein, da beißt die Maus keinen Faden ab, aber nun habt ihr es auch wieder schön und könnt euch an den Erneuerungen erfreuen. :-)
    Eine Miezekatze zwischen den hübschen Blüten in der Zinkwanne ist einfach ein Muss, einen Wächter braucht man schließlich.

    Es ist immer wieder eine Freude, die Fotos deiner Lieblinge anzuschauen. So, so, da liebt Hermann also auch Wühlmäuse, wobei ich hier ganz spontan sofort an unsere Störche denke, für die diese Tierchen auch willkommene Leckerbissen sind.
    Nee, wer einen solchen Blick hat, dem kann man einfach nicht widerstehen, nie und nimmer.

    Vielleicht sollte ich mal bei Tinkerball einige Stunden Unterricht nehmen, dann werde ich bestimmt auch wieder gelenkiger. *g*

    Tja, so sind die Mädels halt, einfach häuslich und keine Streuner wie die lieben Herren.
    Abgeerntete Felder mit Strohballen sind einfach richtige Hingucker, das sieht man hier wieder bei dir. :-) Auch das Foto mit der Abendstimmung ist einfach wunderschön und richtig idyllisch.

    Ganz herzlichen Dank für diesen schönen post rund um die "dosi" und euch allen noch einen schönen restlichen Sonntag.

    Allerliebste Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  8. Ja, die Mädels. Sind eben doch eher Heimchen als die Jungs :-)
    So ein mobiler Wetteranzeiger hat ja auch was für sich. Keine Wetterfrösche, sondern Wetterkatzen hast du ;-)

    Ein Anstrich und gleich fühlt man sich viel wohler. Auch, wenn andere den Anblick gar nicht blöd finden, so packt einen selbst immer direkt das Grauen, wenn man etwas vor Augen hat, was man einfach unhaltbar findet ... kann das nachvollziehen :-)

    Ansonsten zeigst du uns wieder Bilder. Mein Favorit ist aber ganz klar, dass Feld-Heuballen-Bild bei Sonnenuntergang *schwärm*

    Hab eine ruhige Woche.

    LG Frauke

    AntwortenLöschen