Freitag, 15. August 2014

alles für die Katz 16


Das Motto heute: schnoorige Grüße
auf unserem letzten Sonntagsspaziergang habe ich die Katzen im Bremer Schnoorviertel abgelichtet. Letztes Jahr hatte ich ich sie ja bereits vorgestellt. Einige gab es nicht mehr aber diese waren noch da:


der Papiertiger hinter der Glasscheibe. Da kräuseln sich die Pfoten bereits ein wenig.


diese hochnäsige Schönheit in ihrer Glasvitrine


Hund und Katze der Bremer Stadtmusikanten lesen sich gegenseitig ihre Geschichten vor


die Katzen auf dem Schild vom Katzencafe sind auch noch da


 die Szene am  Oetjen Alldag Brunnen  ähnelt meinen Bemühungen, meinen graugestreiften Freund Hermann mitten in der Nacht vom Baum zu locken wenn Keksi ihm wieder mal aufgelauert hat.


die "Blau Miau" steht nicht im Schnoor sondern etwas außerhalb. Ich habe ihr ja bereits den s/w Fokus vom letzten Montag gewidmet.  Da sie nur befristet in Bremen zu Besuch ist, zeige ich sie noch einmal. 


zum Schluss noch echte Katzen:


die fünf, die mit im Haus wohnen und am liebsten alle in meinem Bett schlafen würden - wenn sie nicht gerade wichtige nächtliche Streifzüge durchzuführen haben. 




Kommentare:

  1. Ja, das Katzencafe. Eine schöne Erinnerung. Das erste Mal war ich mit 14 Jahren dort... also vor einer gefühlten Ewigkeit. Obwohl das Schnoorviertel ja ein touristischer Anziehungspunkt erster Klasse ist, hat es nur wenig von seinem Charme eingebüßt.
    Übrigens, Deine Pinky-Retrospektive finde ich ganz herzallerliebst. LG gitta

    AntwortenLöschen
  2. .....sooooo viele Katzen so herrliche in Szene gesetzt, das ist toll. Toll finde ich, dass ich durchs Bloggen hier so vieles sehen kann, was ich sonst wohl nie im Leben gesehen hätte. Ich danke dir und schicke dir schöne Grüße zu - Stine -

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiß gar nicht, welche der vielen Katzen nun die hübscheste ist, sie sind alle auf ihre Art einfach wunderschön, die echten vielleicht noch ein wenig schöner :))

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Katzensammlung. Ja, die Tierchen sind halt sehr beliebt...

    AntwortenLöschen
  5. Da hast Du aber viele schöne Katzen zusammen getragen, eine schöner als die andere.
    Das Foto am Brunnen gefällt mir besonders gut.
    Deine Collage mit den echten Miezen sieht auch toll aus.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  6. Ups, ich hatte schon befürchtet das wir dieses Mal keine Fotos von deinen maunzenden Mitbewohnern zu sehen bekommen, liebe Christiane. Aber noch einmal Glück gehabt *aufatme*. So nett diese kleinen Kunstwerke auch anzusehen sind (z. B. das originelle Schild vom Katzencafé), aber ich schau die echten Fellchen doch lieber an. Da nehmen meine Augen gleich so einen Achwieniedlich-Ausdruck an. Danke, dass du mich nicht enttäuscht hast *zwinker*.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christiane,
    sehr schön die tollen Katzen, die echten aber auch die von unterwegs.
    Das erste Foto mit der Katzentüre, ist ganz besonders schön, die Türe ist schon alleine toll und dann auch noch mit dem Papiertiger, perfekt, so eine Haustüre würde ich mir hier auch wünschen.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christiane,
    eine ganz besondere Katzentür :). Und Blau-Miau gefällt mir sehr; aber das Schild vom Katzencafè ist das Highlight (neben den realen Katzenschönheiten) deiner Fotoserie! Ganz herzlichen Dank und leibe Grüssle kalle

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schöne Sammlung!
    Ich halte unterwegs auch oft nach kätzischem Ausschau, aber leider scheint Stuttgart hier nicht so weit vorne zu sein.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christiane,
    eine herrliche Katzen-Sammlung hast Du da zusammengetragen.
    Ich gestehe, obwohl ich Katzenfan bin, die "echten" gefallen mir am Besten!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  11. Ist dort so ein "richtiges" Katzencafe wo auch Stubentiger rumlaufen?
    Bisher dachte ich, dass gibt es nicht in Deutschland!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, es ist "nur" ein Restaurant, welches seit Ewigkeiten so heißt :-)
      LG Christiane

      Löschen
  12. Christiane, einfach wundervoll, dass du alle Katzen im Schnoorviertel eingesammelt hast und da ist eine beachtliche Anzahl zusammen gekommen. :-)
    Beim Anblick der Katzen auf dem Nasenschild musste ich unwillkürlich an den Struwwelpeter denken.... Minz und Maunz die Katzen, erhoben ihre Tatzen.

    Frag mich jetzt aber nicht, warum????

    Richtig schmunzeln musste ich über die Geschichtenerzähler, die Figuren sind einfach herrlich.:-)

    Aber am allerschönsten ist deine Bande auf der Collage ganz unten. :-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  13. Mir gefallen die unechten und die echten Miezen! Schöne Fotos!!!
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christiane, den Katzenbesuch im Bett macht unsere Luzie und sie duldet niemand neben sich. Das weiß auch unsere Fanny, die Guteste hat einen anderen Schlafplatz in unserer Nähe.

    Deine Bilder, den Ausflug durch die Stadt, wie auch die Katzenporträts habe ich wieder sehr genossen.

    LG von Heidrun

    AntwortenLöschen