Montag, 20. Oktober 2014

s/w Fokus



mein Beitrag für den s/w Fokus am Montag bei Christa


Der Oktober ist bei uns die letzten Jahre zum traditionellen "auf den Friedhof gehen" Monat geworden. Dabei verbinden wir das Überbringen von Blumenschmuck für das Familiengrab mit einem Rundgang über den Friedhof. Der Riensberger Friedhof in Bremen ist mir seit frühester Kindheit vertraut. Fast jeden Sonntags ging es mit den Eltern dahin zur Grabpflege. Schon damals hatte ich einen Hang zu den Engeln und Figuren auf den Gräbern Auch heute empfinde ich die Stimmung in diesem als Park angelegten Friedhof nicht als bedrückend. Keine endlosen Gräberreihen mit der ewig gleichen Grabbepflanzung und erdrückenden Grabsteinen einer wie der andere sondern eine durchdachte Anlage der Gräberfelder mit Bezug zu der Kapelle am Eingang. Mit Alleen, einem See und Wasserzügen. Bunt bepflanzte unterschiedlichst gestaltete Grabstellen, dazwischen Mausoleen, Engel und Figuren. Ehrwürdige Grabinschriften auf verwitterten Sandsteinplatten, die sich kaum noch entziffern lassen. Eine Atmosphäre gewachsen in den fast 140 Jahren seit Bestehen des Friedhofs, verwunschen fast heiter - vor allem jetzt in den Tagen des goldenen Oktobers. 


Mausoleum Rutenberg






Kommentare:

  1. Das hört sich ja wirklich sehr, sehr schön an. In Hannover gibt es auch so einen wunderschönen, alten Friedhof, den Stöckener Friedhof. wenn du mal in Hannover bist, unbedingt ansehen.

    Lg Gitta

    AntwortenLöschen
  2. So alte Friedhöfe strahlen immer etwas ganz Besonderes aus und man kann in jeder Ecke etwas entdecken.
    Besonders gut gefällt mir heute, dass der Efeu die Figur ein wenig umrankt. Das gibt ihr einfach etwas Romantisches, man könnte fast sagen, der Efeu "gibt der Figur Leben". Mir gefällt es so ganz prima.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht dir
    Arti

    AntwortenLöschen
  3. Die Fokusversion ist wirklich gut geworden. Da kommt der Engel am besten zur Geltung. - Auf Friedhöfe gehe ich eher selten, aber auch der Frankfurter Hauptfriedhof ist sehenswert. Die alten Mausoleen und Grabmäler haben ihren ganz eigenen Zauber.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christiane,
    sehr schön in allen Varianten.
    Ich finde es sehr interessant über alte Friedhöfe zu gehen und zu fotografieren, ich finde diese Stimmungen sehr interessant, mein Mann schüttelt da nur den Kopf, er sagt ich sei völlig verrückt, kein Mensch würde auf Friedhöfen fotografieren, jetzt sind wir zum Glück schon zu zweit ;-)).
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Was ist das für eine Figur, ist das ein Engel?
    Sehr schön sieht diese Statue aus!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christiane,

    ich finde solche als Parks angelegten Friedhöfe auch sehr schön, friedlich eben. Die alten Bäume, die vielen Figuren und Engel laden geradezu zu einem Spaziergang ein.

    Ich freue mich, dass du diese hübsche Statue für uns festgehalten hast im Bild.
    Im Fokus kommt die Figur, umrankt von Efeu, sehr schön rüber, aber mir gefällt auch die S/W-Version super gut. :-)

    Zu deinem anderen Beitrag komme ich später noch, den schaue ich mir auf jeden Fall an.

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche für dich
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin als Kind immer mit meiner Oma auf dem Friedhof gewesen.Da habe ich auch schöne Erinnerungen...

    Was mich damals immer sehr traurig gemacht hat,waren die Gräber der Kinder.Aber sie waren mit so viel Liebe geschmückt,dass man einfach schauen musste...

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Super. Ich bin ja ansonsten nicht so ein Fan von Schwarzweiss Fotos, aber bei diesem Bild ist die Schwarzweiss Version echt genial. Hab einen guten Wochenstart. En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  9. Ich fühle mich auf Friedhöfen seltsamerweise auch immer sehr wohl, obwohl ich selbst auf keinem landen möchte. Mir liegt es fern, irgendwen nach meinem Ableben dazu verpflichten zu müssen, jahrelang ein Grab zu pflegen. Eine kurze Weile verstehe ich, dass man seinen verstorbenen Liebsten dort noch besuchen will, aber nach einer geraumen Zeit, verschwindet mein diesbezügliches Gefühl, da mir zu sehr bewusst wird, dass da eh nur noch Knochen liegen ... wenn überhaupt ;-) Aber so hat jeder seine Ansichten :-)

    LG Frauke

    AntwortenLöschen