Mittwoch, 27. Mai 2015

in Begleitung


mit Twinkle und Willy im Gefolge


um auf der Weide den mobilen Zaun weiter zu setzen


die Pferde kümmert nur eines: fressen ...


... während die Katzen das Geschehen ringsum immer voll im Blick behalten







Kommentare:

  1. Liebe Christiane,
    deine letzten (wieder soooo wundervoll bebilderten) Beiträge mit dem humorvollen Begleittext haben mir gerade mein Frühstück verschönert. Ja, mein Mann musste sehr früh los und da er ein Morgenmuffel ist, macht es nicht so wirklich Spaß sich morgens mit ihm zu unterhalten. Deshalb nehme ich mein Frühstück dann lieber später ein und wenn ich nicht gerade ein sehr interessantes Buch am Lesen bin, dann baue ich das erforderliche Zubehör für die erste Mahlzeit am Tag auf dem Schreibtisch im Büro auf und rufe mir auf dem Monitor etwas zur Unterhaltung auf. Deine Mai-Posts haben das erstklassig erledigt.
    Ja, mir geht es wie dir, auch bei mir kommt das bloggen oft zu kurz. Das ist schade, lässt sich momentan aber nicht ändern. Umso mehr genieße ich es, wenn es klappt und danke dir für diese schöne Einstimmung in den neuen Tag.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbare Fotos - einfach nur schön.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. was, bitte, ist ein mobiler zaun? und wozu braucht man den? kann der nicht dort bleiben, wo man ihn hingesetzt hat? fragen über fragen für ein stadtkind wir mich ...
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unsere 1,5 ha Weide haben außen herum schon einen festen Zaun. Aber wir teilen der Länge nach kleinere Stücke ab. Mit Steckpfählen und Elektroband. In der Hoffnung, dass es sauberer abgefressen wird - und die abgeweideten Stücke können dann ungestört nachwachsen. Pferde fressen gerne bestimmte Areale bis auf die Wurzeln nieder und lassen weniger wohlschmeckendes stehen, genauso wie die Geilstellen (da wo hingeäppelt wird). Es ist dann später im Sommer die Aufgabe der Kühe vom Nachbarn, alles sauber ab zu fressen :-)
      LG Christiane

      Löschen
  4. Wunderschöne Fotos :)
    Der Sommer hat euch also auch schon heimgesucht.

    Wenn Frauchen durch den Garten geht und hinterm Haus die Hühner besucht, wird sie auch stets von Mimi begleitet.
    So ein gemeinsamer Spaziergang durch den eigenen schönen Garten ist eben einfach etwas tolles, nicht wahr?

    Wir wünschen euch noch eine schöne Woche,
    eure Betty und Mimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Moment ist von Sommer keine Rede mehr. Kalt ist es und viel zu trocken. Aber es wird ja wohl hoffentlich noch mal besser dieses Jahr. Die Katzen begleiten mich gerne - oft muss ich aufpassen, dass sie nicht mitkommen auf meine Spazierrunde.
      LG Christiane

      Löschen