Samstag, 13. Juni 2015

auf gehts oder die besten Vorsätze


was hatte man früher doch für Pläne ...  es ist nicht viel von übrig geblieben außer diesen drei fleckigen Büchern, die tapfer jeden Umzug überstanden haben. Nicht, dass man, den Anleitungen dieser Schriften folgend, nicht versucht hätte Kartoffeln in Tonnen zu ziehen ...



oder in Reifenstapeln.  Optisch unbefriedigend übrigens genau wie die Ergebnisse.  Letzteres aber eher eine Folge dessen, dass man nur halbherzig an die Dinge heranging oder es an Material fehlte (wie z. B. reichlich Kompost). Abgesehen davon, dass man wenig Ahnung von Ackerbau und Viehzucht hatte


meinen neuen Enthusiasmus ausnutzend deshalb mit den Kartoffeln ein neuer Versuch. Diesmal in Betonbottichen die eigentlich dazu dienen,  Bauschutt aus unseren Umbaumaßnahmen zur Deponie zu bringen. Wegen der Optik das kleine Steckgitter aus dem Baumarkt. Es war erschwinglich und eigentlich für was anderes gedacht aber was solls. 


Sorte Belana - garantiert Bio.



ein prüfender Blick auf den Topfgarten im Hof. Es sei verraten, dass in dem Toilettenspülkasten (aus meinem Elternhaus übrigens) auch zwei Kartoffeln nach der gleichen Methode ihren Wohnsitz fanden (: etwas Komposterde in den dafür vorgesehenen Behälter, Kartoffeln einlegen, wieder mit Erde bedecken, warten, dass sich das Kraut zeigt, dann wieder mit Erde bedecken und so weiter ).  


der Kräutergarten. Hier fand im besonderen die Minze ihren Platz in Töpfen, da sie dazu neigt, sich im ganzen Garten auszubreiten


kehren wir nochmal in den Garten zurück und werfen einen Blick auf die Rose Charles Austin ...


ist doch ein schönerer Anblick als ein Betonbottich mit Kartoffeln ;-)


für die Katzenquote ...


Willy ungeföhnt: der Beweis, dass es hier heute Mittag einen kräftigen Gewitterschauer gegeben hat. Abgekühlt hat es sich trotzdem nicht. Mist, ich habe mich gerade an meine Phase mit den Hügelbeeten erinnert und auch schon eine Idee, wo ich eins anlegen werde.  Aber bei dem schwülen Wetter vertage ich diese Aktivitäten erst einmal. Wünsche Euch ein sonniges Wochenende mit erträglichen Temperaturen.







Kommentare:

  1. So eine Rose wohnt bei uns im Garten auch! Sie duftet absolut wunderbar!

    Das mit den Betonkübeln gefällt mir, das probiere ich mal. Vielleicht gibt es da drin weniger Unkraut und mehr Gemüse. Nur gegen Schnecken hilft das vermutich auch nicht. Schnecken finde ich mittlerweile echt sowas von überflüssig.... wech mit dem Zeuch!

    Gartengrüße vom
    LandEi (mit erträglichen Temperaturen und ohne Gewitter)

    AntwortenLöschen
  2. Ich versuche nicht Kartoffeln wachsen. Sie sind zu viel Arbeit! Es ist einfacher für mich, ein paar Kartoffeln im Lager zu kaufen. Wenn ich viele Kartoffeln essen würde, würde ich ihnen wachsen. Katzen mögen Kartoffeln nicht. Interessante Garten Fotos.

    Grüße-Greg und seine Katzen

    AntwortenLöschen
  3. ha, john seymours buch kenne ich auch! ich hoffe, du schaffst dir nicht auch noch ein paar schweine an, die dann die beete umpflügen sollen ...
    hab heute im garten meiner eltern unkraut gejätet und gegossen ... mann, bin ich dreckig! ich arbeite gern im garten, soweit es mein rücken zulässt - aber was erzähl ich dir da!
    dein topfgarten gefällt mir sehr gut, erdäpfel zu pflanzen hab ich noch nie probiert, bin gespannt auf dein ergebnis!
    willy looks not amused ... ;-)
    ich werd morgen auch mal wieder fotos vom balkon machen, da wächst schon einiges!
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  4. Kartoffeln in eine Tonne zu pflanzen habe ich noch nicht probiert. Klingt aber sehr interessant. Wenn ich das richtig verstanden habe, füllst du da immer nur Erde drauf wenn die Blätter aus der Erde gucken? Das muss ich mal versuchen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christiane,
    ich wünsch dir eine gute Ernte, hast du schon mal Topinambur gepflanzt, die blühen wundervoll und sind so lecker.....
    Deinen Topf- und Kräutergarten finde ich ganz zauberhaft, so vintage schaut alles und genial der Toilettenspülkasten und der nasse ungestylte Williy gefällt mir auch, Natur pur und auch die Rose ist ein Traum.
    Ich wünsch dir alles Liebe hab einen gemütlichen Sonntag
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. Willi ungeföhnt... ich lach mich weg :o). Noah kam neulich auch nach Hause, als ob ihn jemand in der Regentonne getunkt hätte. Frau versucht dann vergebens die Pfoten einigermassen trocken und ehm... sowas von sauber zu bekommen, aber das ist irgendwie für die Katz... ehm, den Kater. Denn kaum lässt man ihn dann vermeintlich trockenen Fusses durch das Haus spazieren, bilden sich die herrlichsten Beweismittel für allfällige CSI Ambitionierte auf dem Parkett *grmpf*. Haha, all die guten Vorsätze hatte ich auch mal im Garten. Mittlerweile bin ich froh, wenn ich dem Urwald einigermassen hinterherkomme. Wider besseren Wissens, habe ich in diesem Jahr den Pfefferminz in ein Beet gesetzt. Ich fand das Ergebnis in den Töpfen zwar im ersten Jahr befriedigend, aber danach... pfff... die paar Zweiglein, das ist ja kein Hingucken. Wenn Du also im nächsten Jahr lautes Geschimpfe hörst... das wäre dann ich, die sich laut über meine eigene Dämlichkeit ärgert. Aber ich mag Minze und eigentlich denke ich (ehm, zumindest jetzt gerade noch), dass sie in diesem Teil des Gartens sich ruhig ausbreiten darf.
    Hab einen gemütlichen Sonntag und gib Deinen Rackern einen sanften Krauler.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  7. Das ist, bzw. war - denn es wird sich ja nun ändern, tatsächlich eine ziemlich eigenwillige Gartengestaltung, liebe Christiane ;o) und um ehrlich zu sein, gefällt er mir auf dem Rosenfoto am allerbesten. Einen richtig romantischen Touch hat er in diesem Teil des Garten ja bereits.

    Schön, dass Du auch Platz für Gemüse und Kräuter hast - sozusagen frisch aus dem Garten auf den Tisch. Ach, es geht doch nichts über einen Garten !
    Heute ist wieder ideales Gartenwühlwetter - also rein in die Gummistiefel und rein ins Vergnügen :o).
    Ich wünsche Euch einen schönen Gartenwühltag und sende liebe Grüße zu Euch vom sonnigen Niederrhein
    Laura, die sich heute ebenfalls wieder in den Garten begibt, um die Röschen mit den hängenden Köpfchen ein wenig zu trösten.
    Mach's gut !

    AntwortenLöschen
  8. Ehrlich gesagt, hatte ich noch nie den Wunsch Kartoffeln in Säcken oder gar Autoreifen zu ziehen. Glücklicherweise kann man bei uns gute Kartoffeln überall bekommen (und von selbst wachsen außerdem teilweise in einem unserer Komposthaufen *lach*). Gerade blühen sie wieder. Aber wenn dir das Freude macht, dann wünsche ich dir gute Ergebnisse.
    Lieben Gruß
    Elke
    _____________________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  9. Der ungeföhnte Willi, ja da kann man richtig sehen, was er davon hält ( Möff, möff ! )...
    Deine Gartenpläne finde ich gut. Immer wieder mal muß man doch überprüfen, was aus alten Plänen und Ideen geworden ist. Und das Ergebnis ist doch schon ganz sehenswert. Irgendwas wird schon dabei herauskommen. Ich habe die Sache mit den Kartoffeln auch schon mal ausprobiert und es hat leider nicht so toll geklappt.

    Ich wünsche Dir weiterhin "gut Grün" und noch einen schönen Sonntag LG Gitta

    AntwortenLöschen
  10. Ich sage immer der gute Wille zählt.Alles andere bringt die Zeit,bloss keinen Stress machen...;)

    Wie der Willi kommen unsere Mädels manchmal auch nach Hause,wenn es einen ordentlichen Guss gegeben hat...

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Ein herrlicher post, so richtig aus dem Leben einer Bioanbauerin. :-)

    Bestimmte Versuchsreihen hast du inzwischen ja eingestellt, aber Frau probiert halt immer etwas Neues aus und ich drücke dir die Daumen, dass es klappt mit einer reichhaltigen Kartoffelernte. :-)

    Dein Topfgarten mit alten Gefäßen ist eine richtige Idylle genauso wie dein Kräutergarten. Hmmmm, jetzt nehme ich noch eine Nase feinen Rosenduft, bevor ich jetzt hier vom Acker wieder verdufte. :-)

    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Christa

    AntwortenLöschen
  12. Kartoffeln aus dem Spülkasten *gröööhl* ... ja, sie werden bestimmt am besten von allen schmecken ;-)

    AntwortenLöschen