Mittwoch, 20. Januar 2016

Winterfrust




Etwas Schnee haben wir die Tage abbekommen und viel Kälte.  Zur Zeit schneit es wieder und es scheint ein wenig milder geworden zu sein.  Bis auf Hermann, der hartnäckig seinen Tag draußen verbringt, liegen die Pinkys bequem auf gemütlichen Plätzen in der Wohnung herum. Wenn ich nicht das ein oder andere zu tun hätte, würde ich es ihnen gern gleich tun. Im Moment nerven wieder Arztbesuche. Ich habe ein Rö-Bild meiner Schulter gesehen. Vernichtend dass, was da zu erblicken war. Stalaktiten ragen aus der malträtierten Gelenkpfanne Richtung Oberarmkopf. Massive Abnutzungserscheinungen. Ich soll mich schonen. Sehr lustig.  Die Arbeit macht sich nicht von allein und zu Tode langweilen wollte ich mich eigentlich auch nicht. Der Dosimann hat die Versorgung der Pferde übernommen.  









Kommentare:

  1. Ach Mensch, das tut mir leid zu lesen, dass es nicht wirklich gut um Dein Schultergelenk steht.
    Ich hoffe, Du findest einen Weg, schmerzfreier durchs Jahr zu kommen.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich kann ein wenig Mitleid gebrauchen :-)
      LG Christiane

      Löschen
  2. Hast Du an der Schulter schon mal was machen lassen? Bei meinem Mann wurden die Unebenheiten abgeschliffen und es geht nun besser.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin bisher bei meinen Beschwerden immer nur von Muskelproblemen ausgegangen. Im Moment hoffe ich auf Akupunktur. Gut, die Knochenauftreibungen lassen sich damit nicht beheben aber manchmal hilft sie die Schmerzen zu besänftigen. Gut zu wissen, dass es noch andere Lösungen gibt (ich hoffe, ich komme um eine OP drum herum)
      LG Christiane

      Löschen
  3. Das tut mir leid, dass du solche Probleme hast. Ich zögere schon wieder seit Wochen einen Arztbesuch hinaus, obwohl ich ähnliche Beschwerden im Ellbogen habe. Aber alles, was bisher unternommen wurde, hat nichts geholfen. Und ich hasse Arztbesuche!!! Gerade bei meinem Orthopäden sitzt man trotz Termin ewig im Wartezimmer herum. Und Geduld ist halt nicht mein Ding :-( Aber irgendwann muss ich wohl doch mal wieder hin. Immer Schmerzen ist ja auch nicht das Wahre.
    Gute Besserung und liebe Grüße
    Elke
    _________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht es da wie dir. Geduld? Was ist das. So ein Arm hat zu funktionieren. Ich liebäugel auch schon wieder mit irgendwelchen Selbstversuchen. Im Moment mache ich Umschläge mit Retterspitz. Die Schmerzen halten sich in Grenzen - nur die Bewegung ist mal wieder eingeschränkt.
      LG Christiane

      Löschen
  4. Hmpf - mir tut auch schon seit Wochen der rechte Arm weh, aber ich denke immer "Watt von selbst kommt, datt geht von selbst"...vielleicht geh' ich doch mal zum Doc, dann können wir eine Blogger-Reha-Station aufmachen ;)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christiane,
    tolle Fotos und egal wie, aber ich finde es wunderschön eigene Pferde zu haben, gut mir würde jetzt eins reichen, ich will schon immer ein Pferd, aber kein halbes und auch keine Reitbeteiligung, sondern eins was bei mir vor der Türe wohnt, den Traum hab ich wohl schon seit ich neun bin. Zumindest konnte ich meinen Traum von eigenen Katzen verwirklichen, ist auch etwas unkomplizierter als mit Pferden.
    Aber ich hätte trotzdem gerne eins. Alles Gute für dich, mich nerven derzeit auch permanente Arzttermine, auch wenn mich andere Wehwehchen plagen, aber verschlissen ist sicher auch genug.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Winterbilder sind das. Aber Frühlingsbilder wären mir sehr viel lieber. Hier liegt zwar nix mehr an Schnee, aber kalt ist es *brrrr*. Meine Schulter macht mittlerweile auch wieder richtig Mucken ... da wird sich auch wieder ordentlich Kalk abgesetzt haben. Ich muss dringend wieder zur Stoßwellentherapie. Wenn die so gut wirkt, wie beim letzten Mal, habe ich dann wieder ein paar Jahre Ruhe. :-)

    LG Frauke

    AntwortenLöschen
  7. Ach herrje, das hört sich aber gar nicht gut an, liebe Christiane.
    Ist es Arthrose, was du beschreibst ? Schlimm, wenn man in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist. Das tut mir wirklich leid für dich. Da kann sich dann tatsächlich schon mal Winterfrust breitmachen.

    Deine Fotos vermitteln allerdings eher richtig schöne Winter-Impressionen. In einer der vergangenen frostigen Mondnächte musste ich an dich denken. Es war eine dieser zauberhaften Nächte, in denen der Schnee so wunderschön im Mondschein glitzerte. Wirklich magisch und so voller Frieden ! Vielleicht hast du ja am besagten Zaun gestanden und den Anblick zusammen mit Hermann genossen.

    Ich wünsche dir gute Besserung und hoffe, man kann dir irgendwie helfen, damit sich das alles nicht noch verschlimmert.
    In diesem Sinne liebe Grüße von Laura, die jetzt auch gerne auf Winter verzichten könnte und die Wärme des Frühlings herbeisehnt.

    AntwortenLöschen
  8. Ach das mit deiner Schulter tut mir sehr leid.... ich hatte vorletztes Jahr Schulterbeschwerden.... aber bei mir waren es die Sehnen! ... nun ist alles wieder gut!.... aber bei usneren Arbeiten, sollte frau die Arme doch einfach etwas heben können, gell!?!
    Auch wenn die Tiere selber rein und raus können, können die Halter*innen nicht einfach hinter dem Ofen hocken.... unsere Freudenspender brauchen ja auch ein bisschen Gesellschaft. Unsere Esel sind immer noch auf einer Weide und wenn es nicht kälter wird, lassen wir sie vorläufig auch noch dort! Sie machen einen sehr zufriedenen Eindruck!
    Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass dir die Akupunktur eine Linderung der Schmerzen gibt!
    Heb's besser!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Christiane!
    Das klingt nicht gut, wie wird es mit deiner Schulter weitergehen, lässt du das operieren? Aber bestimmt wäre das der letzte Ausweg.
    Ich wünsche dir, das dein Arm sich wieder erholt, unsere Selbstheilungskräfte sind da nicht zu unterschätzen...
    Der Herrmann trotzt den Temperaturen, was für ein Held!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christiane ! Bitte schau doch mal auf diese Seite. Mich hat der Schulterbügel vor einer OP bewahrt, die mir vom Arzt als absolut notwendig angepriesen wurde. Heute geht es der Schulter wieder gut.
    ( und es war schlimm, ich habe nachts vor Schmerzen nicht schlafen können) und wenns mal wieder aufflackert, einfah ein bisschen mit dem Bügel turnen..... LG Gitta
    http://www.schulterhilfe.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Mann benützt auch so eine Schulterhilfe....aber er hatte wie ich Sehnenprobleme und keine Kalkschulter.... aber er ist wie Gitta auch überzeugt von diesem Training..... Ich hatte glaub eher rheumatische Probleme!
      Herzlich Brigitte

      Löschen
    2. Das Teil habe ich mir vor Jahren schon gekauft als das anfing mit den Schulterbeschwerden. Hat anfangs auch funktioniert. Im Moment würde ich die Bewegung mit den Gewichten gar nicht ausführen können. Rauf ja - runter geht gar nicht. Abgesehen davon, dass ich den Arm nicht in den Bügel bekäme, auch nicht in die 45 Grad Version :-(. Trotzdem danke für den Tipp.
      LG Christiane

      Löschen