Montag, 3. Oktober 2016

es herbstelt merklich


der Topfgarten blüht noch sinnig vor sich hin . Das Gras davor ist durch die lange Trockenheit verdorrt und die nicht minder trockenen Blätter von der Kastanie verirren sich vereinzelt bis hier her


 Blumenliebhaber Twinkle vor Topfgartenkulisse


der aber hier schon mit einer anderen Möglichkeit liebäugelt ...


nämlich der Verwendung des Herbstlaubs als weiche Ruheunterlage


ohne die pieksigen Stachelfrüchte darunter versteht sich ;-)


die Pferde haben auch was vom Herbst: ihnen fallen die Birnen direkt in den Auslauf.  Regelmäßig wird nachgesehen, ob sich schon wieder welche vom Ast gelöst haben die man genüsslich mampfen kann. 





Kommentare:

  1. schöne herbstimpressionen hast du eingefangen! twinkle wirkt so majestätisch auf den fotos!
    auch bei uns macht sich der herbst breit, die temperaturen sinken. wie geht es dir?
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  2. moin christiane,
    also - ich würde von reichlichen blüten bei der pracht sprechen...
    in diesem 1. jahr im jetzigen garten konnte ich nicht mehr erwarten, die trockenheit hat uns alle zusätzlich geschädigt.
    twinkle geniesst die wärme und posiert ganz gekonnt!
    lg kelly

    AntwortenLöschen
  3. So wunderschöne Bilder! Der Herbst von seiner schönsten - und schmackhaftesten - Seite.

    GLG Elena

    AntwortenLöschen
  4. Gerade gestern, als ich deinen lieben Kommentar las, liebe Christiane, habe ich mich noch gefragt, wie es wohl eurem Kastanienbaum geht und ob er auch unter der Trockenheit gelitten hat.
    Es scheint ihm jedoch, wie auch euren Obstbäumen und Blümchen recht gut zu gehen. Das ist erfreulich, denn die Trockenheit hat der Natur doch sehr zu schaffen gemacht.
    Dass es euren Vierbeinern gut geht, sieht man auf den ersten Blick.
    Sie fühlen sich wirklich rundum wohl. Wieder einmal ganz tolle Fotos !
    Die Birnen laden regelrecht zum Reinbeißen ein ;o) Mhm !
    Ja, es herbstelt und das ist auch gut so - ich mag den Herbst und freu mich auf die gemütliche Kuschelzeit im Haus.
    Liebe Grüße schickt euch Laura, die sich sehr freut, wieder von dir zu lesen und sich dafür ganz lieb bedankt.
    Macht's gut !

    AntwortenLöschen
  5. Bei dieser Blütenpracht in den ersten Bildern könnte man fast noch an Hochsommer denken, so bunt und üppig. Aber die Kastanien und Birnen lassen es erahnen, der Herbst schleicht sich langsam aber sicher ein. jetzt dürfen wir Menschen auch ein wenig durchatmen nach der Hitze der letzten sechs Wochen. Bei uns hat es am Wochenende auch endlich etwas geregnet, aber noch lange nicht genug.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christiane,
    was für zauberhafte und wunderschöne Herbst- und Katzenbilder aber auch die Pferde gefallen mir sehr gut.
    Schönen Abend von Herzen Tatjana

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Christiane,
    da bin ich aber froh, dass du und dein Blog wieder zueinander gefunden habt. Hätte deine schönen Bilder (vor allem die von den Miezen) und Zeilen sehr vermisst.
    Twinkle könnte als Modell jobben. Zu schön wie majestätisch er sich immer präsentiert.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi, die dir gerne eine Decke häkelt, wenn du magst

    AntwortenLöschen
  8. Herrlich! Twinkle hat einfach eine geniale Mimik und die Birnen naschende Pferdeschnute ist auch allerliebst. Bei Dir ist es trotz Herbst immer noch schön bunt, das mag ich.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  9. oooooooh, was für wunderbare Herbstimpressionen ! Vielen Dank fürs Zeigen. :-)
    LG Frauke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christiane,
    Twinkle ist aber ein ganz besonders hübscher Kerl. Der weiß schon, wie und wo man sich ein ruhiges Plätzchen reserviert, gell.
    Angenehmes Wochenende,
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
  11. Eure Pferde habe es gut, liebe Christiane. Ich muss immer erst zum Markt :) Dafür genieße ich derzeit aber auch 'Birnen satt'!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen