Montag, 14. November 2016

Überblick



Tinkerbell schaut hier etwas missmutig drein. Die neue Konstruktion, die es den Katzen wieder ermöglichen soll unter das neu gedeckte Dach zu gelangen, ist noch nicht spruchreif. Zu klein der Spalt zwischen Brett und Dachbalken um sich ohne Verrenkungen hindurch zu quetschen. Mama Pinky war die einzige, der es ohne Brett gelang mit beherztem Sprung vom Birnbaum an die Schuppenwand, sich an den Klinkern festkrallend in den Hohlraum zu ziehen. Die anderen hatten das Nachsehen.



mittlerweile sieht das so aus.  Dem Dosimann sei gedankt. Das Brett zwischen Birnbaum und Dachvorsprung ist zu Tinkerbells Lieblingsplatz avanciert.


ein guter Platz für allgemeinen Rundumblick, zum sich sonnen und putzen.




noch ein wenig vergangene Herbststimmung - bis auf die  Eichen sind Büsche und  Bäume kahl, das bunte Laub nur noch ein Ärgernis, das zusammengeklaubt werden muss.





Kommentare:

  1. Herrliche Tinkerbell Aufnahmen! Sie hat so einen erhabenen Gesichtsausdruck.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Genau so wie es Katzen lieben, immer den Überblick behalten. Tinkerbell sieht jedenfalls sehr zufrieden aus. Toll wie das Herbstlaub noch golden leuchtet.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  3. *lach*
    Das Brett, also dieser spezielle Sitz- und Aussichtsplatz ist genial!

    Liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
  4. Katzen sind so glücklich, draußen zu sein, hoch sitzend, und den Sonnenschein genießend!

    LG
    Greg und seine Katzen (felinecafe.net)

    AntwortenLöschen
  5. Sie hat sich den Platz mit der besten Aussicht ausgesucht. :-)
    Hier ist noch gut Laub an den Bäumen, aber es ist Wind gemeldet, der wird heut wohl sehr viel noch von den Bäumen holen. Und gaaanz bald ist Weihnachten. :-)
    LG Frauke

    AntwortenLöschen
  6. liebe christiane,
    klasseplatz für katzen! hoch oben den überblick zu besitzen wird geliebt. meine 1.katze holte ich aus der birke...
    der willi wäre gewiss ein ähnlich schönes kätzchen geworden wie tinkerbell, leider ist er bei aller klugheit ein opfer seiner abenteuerlust geworden.
    dann werd ich mich nun auch in den garten begeben uns soll noch etwas sonne am vormittag gegönnt sein, weitere aussichten sind nicht so pralle...
    lg kelly

    AntwortenLöschen
  7. Ja, was tut man nicht alles, damit die Süßen zufrieden sind *lach*. Und wie man sieht, findet die neue Konstruktion großen Anklang.
    Finde es schön, dass der Hausherr da auch mal mit anpackt. Meiner meint immer nur ich übertreibe und verhätschele die Miezen viel zu sehr.

    Ganz toll auch deine Fotos im Beitrag davor. Wunderschön die Herbstimpressionen und ganz goldig die Fotoserie mit dem Laub.

    Sehr berührend die Rose am Stolperstein….

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  8. Das ist doch auch mal was - so ein Solositz! Ach ja, das waren noch Zeiten, als unsere zwei 'Mädchen' noch über Zäune oder Bäume aufs Garagndach kletterten, von da mit einem Katzensprung aufs Treppenhausdach und dann bis zum Dachfist marschiert sind. Heutzutage sind wir schon froh, wenn sie es noch in die Fensterbank oder aufs Bett schaffen …
    Herrlich, wie Tinkerbell den Aus- & Überblick genießt!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  9. Was tut man nicht alles für die Katzinger, nicht wahr?! Und das auch noch gern :)

    Danke besonders für die "Laubkatze", liebe Christiane. Das Foto ist fantastisch!

    Einen schönen 1. Advent.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen