Freitag, 5. Oktober 2018

Cuxhaven




Wenn man bei uns in der Provinz auf dem Bahnsteig steht, könnte man denken, die Zukunft hätte einen Bogen um diesen Ort gemacht. Dem ist nicht so. Hier halten tatsächlich neuzeitliche Züge und man kann die Vorzüge der Deutschen Bahn nutzen - Verspätungen inbegriffen. Wir fahren immer mit der Bahn um an die Küste zu gelangen. Dieses Mal war Cuxhaven das Ziel. 


das erste prägnante Bauwerk wenn man in Cuxhaven den Bahnhof verlässt, ist dieser Wasserturm.



Leider gab es Sonntags keine frischen Krabben. Aber ein Brötchen mit denselben konnten wir uns schmecken lassen. Die Möwen hier sind sehr versiert im Angriff auf Tagestouristen. Hat man etwas Essbares in der Hand sollte man tunlichst auf der Hut sein!


heute keine frischen Krabben ...


Erschreckt hat mich die Tatsache, dass wir es zu Fuß nicht ganz vom Bahnhof zu unserem Ziel, der Kugelbake, geschafft haben. Zum einen, weil wir uns  auf dem Hinweg vertrödelt hatten und nicht genau wussten, wie lange wir für den Rückweg und unseren Zug brauchen würden. Zum anderen, weil es mit unserer Kondition nicht mehr weit her ist.  Letztlich waren wir noch eine halbe Stunde zu früh zurück.  Beim nächsten mal sind wir schlauer  (und hoffentlich fitter).  





Kommentare:

  1. Hallo Christiane,
    Der Wasserturm ist sehr impressiv. Ich denke, ich kann die Krabben und das Meer riechen. Der Wasserturm ist sehr beeindruckend. Ich frage mich, warum es Fenster hat? Was ist noch drinnen? Ich denke, ich kann die Krabben und Meer riechen.
    LG Greg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Wasserturm hat ausgedient. Er wurde umgebaut und wird jetzt zu Wohnzwecken genutzt. Wahrscheinlich sind es Ferienwohnungen für Touristen.
      LG Christiane

      Löschen
  2. Wassertürme photographiere ich auch sehr gerne.

    Mit Krabbenständen kann Köln nicht dienen. Ich versuche mich zu erinnern, wo ich als Kind (wir wohnten in Lübeck) Krabben gepuhlt habe. Ich bin nicht sicher, gibt's die Stände auch an der Ostsee?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wo gefangen wird, werden sicher auch Verkaufstände sein. Am besten schmecken sie direkt vom Kutter. Ich erinnere mich an frühere Jahre, wo man in Neuharlingersiel dem Fischer eine Plastiktüte gereicht hat, in der er mit einer großen Schippe großzügig den Granat einfüllte. Zuhause ging es dann ans große Krabbenpuhlen.
      LG Christiane

      Löschen
  3. Bei dem Wetterchen ist es wunderbar an der Küste.
    Moin Christiane,
    Der Bremerhavener ist z.B. ein Wohnwasserturm, wie es sich in Cuxhaven verhält ist mir nicht bekannt.
    Die Kugelbake, d.h. die *Alte Liebe* war unser Ziel mit dem Rad beim Weserradweg und auf der Weiterfahrt ging es durch den Fischhafen.

    Ist die Dampflok zur Museumsbahn zugehörig? Das Geräusch der alten Dampfloks ist mir noch in guter Erinnerung.
    LG Kelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast recht, in dem Wasserturm befinden sich Wohnungen. Den Bremerhavener Turm habe ich gestern auch gesehen als wir auf dem Rückweg aus dem Fischereihafen waren. Ist mir sonst noch nie aufgefallen.
      Die Lok mit den Waggons steht immer an der Stelle. Ob sie aktiv als Museumszug noch unterwegs ist, kann ich gar nicht sagen. Müsste ich mal eruieren.
      LG Christiane

      Löschen
  4. Liebe Christiane,

    wie schön, dass ich mal wieder nach Cuxhaven darf, wenn auch nicht live, dann vom Bürostuhl aus mit dir und deinem Mann. :-)

    Der Wasserturm gefällt mir auch sehr gut!
    Wie man sieht, wurden die Strandkörbe schon zusammen geschoben und werden bestimmt bald abtransportiert ins Winterquartier.

    Wenn man mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, dann weiß man erst nicht ganz so genau, wie weit es zu bestimmten Plätzen ist und kann sich auch ganz schnell verschätzen oder halt dann per Handy mal nachschauen.

    Schade, dass es keine Krabben gab. Frische Krabben gehen immer, wenn man am Meer ist, zumindest ein Krabbenbrötchen muss bei einem Ausflug drin sein. :-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Strandkörbe waren schon im Wintermodus. Obwohl wir wirklich schönstes Wetter hatten und viele Leute das gleiche Ziel wie wir hatten. 500 m mehr und wir wären auch da gewesen - aber wir mussten unsere Kräfte für den Rückweg einteilen ;-)
      LG Christiane
      das Krabbenbrötchen war übrigens vorzüglich!

      Löschen
  5. Liebe Christiane,
    da hast du ja ein echtes Dampflokschätzchen fotografiert. Ohhh, mein Mann wäre begeistert gewesen. Ich glaub, er wäre an diesem Tag in keinen anderen Zug gestiegen *lach* Sehr schönes Wetter hattet ihr. Da macht ein Ausflug an die Küste Spaß und das nächste mal schafft ihr es bestimmt bis zur Kugelbake.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe eben schon bei Christa geschrieben, dass ich gar nicht weiß, ob die Lk mit dem Zug noch unterwegs ist. Unter Umständen würde dein Mann sonst vergeblich darauf warten, dass sie sich in Bewegung setzt ;-) Aber das nostalgische Gefühl stellt sich sicher auch so ein.
      Beim nächsten Anlauf schaffen wir den Weg locker - da bin ich zuversichtlich :-)
      LG Christiane

      Löschen
    2. reiche ein "o" für die Lok nach ....

      Löschen
  6. Hallo Christiane,

    ich wusste gar nicht, dass du wieder bloggst...aber ich freue mich sehr darüber und werde dich gleich wieder auf aktiv umstellen.
    lach, den Möwenangriff auf Krabbenbrötchen habe ich mal in Gretsiel beobachtet. Da muss man wirklich auf der Hut sein :))
    Schade, dass man die Strandkörbe schon geschlossen hatte, denn das Wetter ist ja immer noch sommerlich und lädt zum Verweilen im Strandkorb regelrecht ein.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht dir
    Arti

    AntwortenLöschen